Computex

Dell XPS 15 (7590): Neues Design trifft OLED und moderne Hardware

Mahir Kulalic 30 Kommentare
Dell XPS 15 (7590): Neues Design trifft OLED und moderne Hardware
Bild: Dell

Zur Computex 2019 aktualisiert Dell das XPS 15. Das Notebook der Kennung 7590 orientiert sich optisch und technisch mehr am kleinen Bruder XPS 13 und ist auch mit neuer Hardware verfügbar. Die Neuerungen beinhalten eine überarbeitete Webcam an veränderte Position, eine optionale GTX 1650 sowie ein OLED-Display auf Wunsch.

Webcam auf Augenhöhe

Während Dell das XPS 13 (9380) (Test) bereits mit der neuen Webcam ausgestattet hat, folgt wenige Monate später neben dem aktualisierten 2-in-1 mit 13 Zoll nun auch das XPS 15. Die Kamera bietet einen Durchmesser von nur 2,25 Millimeter und kann dadurch auch wieder oberhalb des Displays eingebaut werden, ohne den Rahmen zu vergrößern. Bis dato setzte das XPS 15 noch auf die altbewährte Tradition mit der „Nasen-Kamera“ unterhalb des Bildschirms.

Coffee Lake-H Refresh und Nvidia Turing

Neu sind auch eine Vielzahl an Optionen für die Hardware: Unter der Haube gibt es nun Intel-Core-Prozessoren der neunten Generation (Coffee Lake-H Refresh), zur Auswahl stehen Core i5-9300H (4C/8T, bis zu 4,1 GHz Turbo), i7-9750H (6C/12T, bis zu 4,5 GHz Turbo) sowie als größte Ausbaustufe der i9-9980HK (8C/16T, bis zu 5,0 GHz Turbo). Assistiert werden die neuen Prozessoren von 8 GB bis 64 GB DDR4-RAM mit 2.666 MHz Taktrate, welcher immer im Dual-Channel ausgeführt ist. Neben der integrierten Intel UHD 630 gibt es optional eine Nvidia GeForce GTX 1650 mit 4 GB GDDR5-Speicher als dedizierte Grafikkarte. Daten finden auf per PCIe angebundenen SSDs Platz, die in Größen von 256 GB, 512 GB, 1.024 GB oder 2.048 GB angeboten werden.

UHD-OLED-Display mit 100 % DCI-P3

Eine Premiere in der XPS-Reihe ist zudem das optionale OLED-Display des neuen 15-Zoll-Notebooks. Der Bildschirm misst wie alle Varianten 15,6 Zoll in der Diagonale, bietet UHD-Auflösung (3.840 × 2.160), laut Dell bis zu 400 cd/m² Helligkeit und eine 100-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums. Das OLED-Display ist als matter Bildschirm ohne Touchscreen ausgeführt. Wer Eingaben per Fingertipp bevorzugt, findet eine Kategorie niedriger einen UHD-Touchscreen auf IPS-Basis mit 500 cd/m² Helligkeitsangabe und 100 % Adobe-RGB-Farbraumabdeckung. Das Standardpanel hingegen bietet Full-HD-Auflösung, laut Dell ebenfalls 500 cd/m² Helligkeit und eine 100-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Mit USB Typ A und vollwertigem Kartenleser

Das Aluminiumgehäuse mit Karbonfaser auf der Innenseite misst 357 × 17 × 235 mm (B × H × T). Das Basismodell mit mattem Display und 56-Wh-Batterie bringt 1,8 Kilogramm auf die Waage, bei Auswahl des großen 97-Wh-Akkus und Touchscreen steigt das Gewicht auf 2,0 Kilogramm. Bis zu 20,5 Stunden soll das Notebook am Stück ohne externe Stromversorgung auskommen können. Nach außen kommuniziert es per Killer WiFi 6 AX1650. Das Modul beherrscht WLAN nach ac-Standard, aber auch schon WiFi 6, also 802.11ax. Zudem stehen Bluetooth 5.0 und Miracast bereit. Für Daten und Strom werden 2 × USB 3.1 Typ A, 1 × Thunderbolt 3 mit vier Lanes, 1 × HDMI 2.0, ein SD-Kartenleser sowie ein Kopfhöreranschluss angeboten.

Start ab 999 US-Dollar

Welche Konfigurationen zu welchen Preisen in Deutschland erscheinen, hat Dell noch nicht verraten. In den USA beginnt das XPS 15 in Basisausstattung mit i5-9300H, 8 GB RAM, 256 GB SSD und Full HD bei 999 US-Dollar.

Dell XPS 15 (7590)
Display 15,6 Zoll
IPS, Full HD, 500 cd/m², 100 % sRGB
IPS, UHD, Touch, 500 cd/m², 100 % Adobe RGB
OLED, 400 cd/m², 100 % DCI-P3
CPU Intel Core i5-9300H (4C/8T, max. 4,1 GHz Turbo)
Intel Core i7-9750H (6C/12T, max. 4,5 GHz Turbo)
Intel Core i9-9980HK (8C/16T, max. 5,0 GHz Turbo)
RAM 8 GB DDR4
16 GB DDR4
32 GB DDR4
64 GB DDR4
SSD 256, 512, 1.024, 2.048 GB
GPU iGPU, Intel UHD 630
Nvidia GeForce GTX 1650 (4 GB GDDR5)
Anschlüsse 2 × USB 3.1 Typ A, 1 × Thunderbolt 3
1 × HDMI 2.0, 1 × SD, 1 × Audio
Maße (B × H × T) 357 × 17 × 235 mm
Gewicht 1,8-2,0 kg
Akku 56 Wh
97 WH

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Dell unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt. Eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand nicht.