Intel Xeon W-3275: Cascade Lake für Workstations mit LGA 3647

Michael Günsch 41 Kommentare
Intel Xeon W-3275: Cascade Lake für Workstations mit LGA 3647
Bild: Intel

W wie Workstation: Bei Intel steht eine ganze Reihe neuer Prozessoren der Familie Xeon W vor der Tür. Laut Hinweisen in einem chinesischen Forum sind sechs Modelle angeführt vom Xeon W-3275 mit 28 Kernen zu erwarten, dessen Existenz ein Eintrag in der Geekbench-Datenbank bestätigt.

Cascade Lake-SP kommt in Intels Workstation-Serie

Dass es sich bei den neuen Xeon W um Ableger der Cascade Lake-SP für Intels Workstation-CPU-Familie handelt, ist höchstwahrscheinlich. Für die regulären Server-Familien hat Intel jüngst die Xeon auf Basis von Cascade Lake-SP in über 50 Variationen eingeführt. Aufgrund der Verwandtschaft ist auch zu erwarten, dass die neuen Xeon W allesamt den großen Sockel LGA 3647 mit hohem TDP-Spielraum nutzen, während die Skylake-SP-Vorgänger Xeon W-21xx noch auf den LGA 2066 setzen. Nur der Xeon W-3175X nutzt in der W-Serie bisher den Sockel LGA 3647.

Foren-User nennt weitere Xeon W-32xx
Foren-User nennt weitere Xeon W-32xx (Bild: PTT)

Die besagte Liste aus dem chinesischen Forum nennt Xeon W-3275 (28 Kerne), Xeon W-3265 (24 Kerne), Xeon W-3245 (16 Kerne), Xeon W-3235 (12 Kerne), Xeon W-3225 (8 Kerne) und Xeon W-3223 (8 Kerne) sowie deren Basistakt und TDP von 160 Watt bis 205 Watt.

Intel Xeon W-3275 im Geekbench
Intel Xeon W-3275 im Geekbench (Bild: Geekbench)

Weitere Details und zugleich eine Bestätigung liefert ein Eintrag in der Geekbench-Datenbank. Das als Supermicro Super Server beschriebene System nennt für den Intel Xeon W-3275 28 Kerne, 56 Threads, ebenfalls 2,5 GHz Basistakt sowie 4,6 GHz als maximalen Turbo für einen Kern. Gegenüber dem Xeon W-3175X mit 3,1 GHz gibt es bei gleicher Kernanzahl somit einen deutlich niedrigeren Basistakt, was die parallel von 255 Watt auf 205 Watt gesenkte TDP erklärt. Der maximale Turbo liegt wiederum höher als die 4,3 GHz des W-3175X.

Für Verwirrung sorgt die Angabe des Sockel LGA 1151 im Geekbench. Hier muss es sich um einen Fehler handeln, denn das eingesetzte Mainboard Supermicro X11SPA-T nutzt den LGA 3647 und ist für Cascade Lake-SP mit bis zu 205 Watt TDP spezifiziert.

Spezifikationen der Intel Xeon W mit Cascade Lake

Noch sind die Angaben inoffiziell und mit Vorsicht zu genießen. Wann Intel die neue Generation der Xeon W offiziell vorstellen wird, ist noch ungewiss. Abschließend liefern Tabellen die wesentlichen Eckdaten der unangekündigten Neulinge und einen Vergleich mit den bisherigen Xeon W.

Neue Intel Xeon W (Cascade Lake-SP/Cascade Lake-W)
Kerne/Threads Takt (Basis) Turbo (1 Kern) TDP Sockel
Xeon W-3275 28/56 2,5 GHz 4,6 GHz 205 W LGA 3647
Xeon W-3265 24/48 2,7 GHz ? GHz 205 W LGA 3647
Xeon W-3245 16/32 3,2 GHz ? GHz 205 W LGA 3647
Xeon W-3235 12/24 3,3 GHz ? GHz 180 W LGA 3647
Xeon W-3225 8/16 3,7 GHz ? GHz 160 W LGA 3647
Xeon W-3223 8/16 3,5 GHz ? GHz 160 W LGA 3647
Angaben nicht offiziell bestätigt
Bisherige Intel Xeon W (Skylake-SP)
Kerne/Threads Takt (Basis) Turbo (alle Kerne) TDP Sockel
Xeon W-3175X 28/56 3,1 GHz 3,8 GHz 255 W LGA 3647
Xeon W-2195 18/36 2,3 GHz 4,3 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2175 14/28 2,5 GHz 4,3 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2155 10/20 3,3 GHz 4,5 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2145 8/16 3,7 GHz 4,5 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2135 6/12 3,7 GHz 4,5 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2133 6/12 3,6 GHz 3,9 GHz 140 W LGA 2066
Xeon W-2125 4/8 4,0 GHz 4,5 GHz 120 W LGA 2066
Xeon W-2123 4/8 3,6 GHz 3,9 GHz 120 W LGA 2066
Update 23.05.2019 12:48 Uhr

Im aktuellen Produktkatalog (PDF) für Server- und Workstation-Mainboards nennt ASRock beim Modell WC621D8A-2T explizit eine Unterstützung für „Intel Xeon W-3200 Processors“ und liefert somit eine Bestätigung für Intels neue Workstation-CPUs. Der Hinweis kam via Twitter.

ASRock bestätigt Intel Xeon W-3200
ASRock bestätigt Intel Xeon W-3200 (Bild: ASRock)
Update 31.05.2019 10:53 Uhr

Online-Händler preisen die neuen Xeon W-32xx bereits an und bestätigen die bisher bekannten Eckdaten (siehe oben). Die Lieferzeit wird mit Mitte Juni bis hin zu 4 Wochen angegeben, was einen baldigen Marktstart erwarten lässt. Intel hat die neuen Workstation-CPUs bisher weder in die Produktdatenbank ARK noch in die erst kürzlich aktualisierte Preisliste aufgenommen und somit noch nicht offiziell eingeführt.

Händler preist Intel Xeon W-32xx an
Händler preist Intel Xeon W-32xx an

Zusätzlich zu den sechs oben genannten Modellen sind außerdem weitere Varianten zu erwarten: Händler nennen bereits die Modelle Xeon W-3245M, Xeon W-3265M und Xeon W-3275M. Das Suffix „M“ steht bei Intel Xeon in der Regel für Varianten mit erweitertem RAM-Support. So unterstützt zum Beispiel ein Xeon 8142M bis zu 1,5 TB RAM, während der Xeon 8142 mit 768 GB nur halb so viel Arbeitsspeicher erlaubt. Die M-Versionen sind erheblich teurer als die normalen Varianten.