AMD Epyc 7002 (Rome): Spezifikationen und Preise für Zen 2 im Server

Michael Günsch 129 Kommentare
AMD Epyc 7002 (Rome): Spezifikationen und Preise für Zen 2 im Server

Die Hinweise auf die kommende Generation der Server-Prozessoren von AMD alias Rome werden konkreter. Aus dem Handel liegen Spezifikationen und Preise zu 19 Modellen in der neuen CPU-Familie AMD Epyc 7002 mit Zen-2-Architektur vor.

Ergänzend zu den bereits zuvor aufgetauchten Informationen lieferte ein belgischer Online-Shop nun auch Taktraten und Preise. Die Einträge sind bei dem Händler inzwischen nicht mehr zu finden, wurden aber von verschiedenen Seiten gesichert und teils mit Screenshot belegt. Planet 3DNow! hat die Daten in Tabellenform zusammengefasst. Die Daten decken sich mit den parallel in einem Forum veröffentlichten Spezifikationen.

19 AMD Epyc 7002 mit 8 Kernen bis 64 Kernen

Die neue Flotte der Server-Prozessoren reicht demnach vom Epyc 7252 mit 8 Kernen und 16 Threads bei 3,2 GHz Turbotakt, 64 MB Cache und 120 Watt TDP bis zum Epyc 7742 mit 64 Kernen, 128 Threads, 3,4 GHz Turbo, 256 MB Cache und 225 Watt TDP. Als Preise hatte der Shop 2Compute 577 Euro bis 8.266 Euro angegeben, wobei diese die für Belgien geltenden 21 Prozent Mehrwertsteuer enthalten sollen. Das Flaggschiff würde demnach weniger als 10.000 Euro kosten und somit wäre eine offizielle Preisempfehlung von AMD (MSRP ohne Steuern) von deutlich weniger als 10.000 US-Dollar zu erwarten.

CPU Kerne / Threads Takt Boost Cache TDP Euro*
Epyc 7742 64 / 128 3,40 GHz 256 MB 225 W 8.266 €
Epyc 7702P 64 / 128 3,35 GHz 256 MB 200 W 5.269 €
Epyc 7702 64 / 128 3,35 GHz 256 MB 200 W 7.673 €
Epyc 7642 48 / 96 3,40 GHz 192 MB 225 W 5.723 €
Epyc 7552 48 / 96 3,35 GHz 192 MB 200 W 4.794 €
Epyc 7542 48 / 96 3,40 GHz 192 MB 225 W 4.079 €
Epyc 7502P 32 / 64 3,35 GHz 128 MB 180 W 2.764 €
Epyc 7502 32 / 64 3,35 GHz 128 MB 180 W 3.123 €
Epyc 7452 32 / 64 3,35 GHz 128 MB 155 W 2.420 €
Epyc 7402P 24 / 48 3,35 GHz 128 MB 180 W 1.493 €
Epyc 7402 24 / 48 3,35 GHz 128 MB 180 W 2.146 €
Epyc 7352 24 / 48 3,20 GHz 128 MB 155 W 1.622 €
Epyc 7302P 16 / 32 3,30 GHz 128 MB 155 W 995 €
Epyc 7302 16 / 32 3,30 GHz 128 MB 155 W 1.169 €
Epyc 7282 16 / 32 3,20 GHz 64 MB 120 W 786 €
Epyc 7272 12 / 24 3,20 GHz 64 MB 120 W 756 €
Epyc 7262 8 / 16 3,40 GHz 64 MB 155 W 692 €
Epyc 7252P 8 / 16 3,20 GHz 64 MB 120 W 546 €
Epyc 7252 8 / 16 3,20 GHz 64 MB 120 W 577 €
*Laut Händler 2Compute (Belgien), inklusive 21 % Mehrwertsteuer

Dass AMD mit dieser Ausstattung zum vergleichsweise niedrigen Preis den Druck auf den Platzhirschen Intel nochmals erhöhen wird, deuten auch jüngst durchgesickerte AMD-Folien an (siehe Bildstrecke unten). Diese stellen das 64-Kern-Flaggschiff dem rund 10.000 US-Dollar kostenden Xeon Platinum 8180 gegenüber, der lediglich 28 Kerne und erheblich weniger Cache bietet. Zudem punktet AMD mit dem Schnittstellenvorteil der Plattform, denn Rome bietet 128 PCIe-Lanes mit Support für PCIe 4.0, Intel nur bis zu 48 PCIe-Lanes mit PCIe 3.0. Die Folie bestätigt auch, dass Rome wie die Desktop-Pendants der Matisse-Familie (Ryzen 3000) offiziell DDR4-3200-RAM unterstützt. Im Server bietet AMD acht Speicherkanäle.

Aus Sicht von Intel gibt es mit dem Xeon Platinum 9282 (Cascade-Lake AP) aber einen potenteren Gegenspieler, der 56 Kerne und 112 Threads, 12 Speicherkanäle sowie 77 MB Cache und bis zu 3,8 GHz Turbotakt aufweist. Dieser soll laut Intel das kommende AMD-Flaggschiff schlagen können. Allerdings ist der Tribut für die Performance-Krone um jeden Preis erheblich: Mit 400 Watt TDP (Epyc 7742: 225 W), einer durch den BGA-Sockel limitierten Möglichkeit zur Aufrüstung und Wartung sowie einem erwarteten Preis von mehr als 25.000 US-Dollar bewegt sich der Intel Xeon Platinum 9282 als extremes Produkt weit jenseits üblicher Server-Plattformen. Branchenkenner gehen daher von einem Nischenprodukt für den HPC-Sektor aus.