AMD Radeon RX: Neuer Linux-Treiber nennt Navi 12, 14 und 21

Sven Bauduin 104 Kommentare
AMD Radeon RX: Neuer Linux-Treiber nennt Navi 12, 14 und 21
Bild: AMD

AMD hat einen ersten offiziellen Linux-Treiber für die neue RDNA-Architektur veröffentlicht. Neben der Unterstützung für die neuen Radeon RX 5700 XT und 5700 mit Navi-10-GPU fördert ein Blick auf den Code des freien Treibers auch interessante Erkenntnisse über kommende Navi-Grafikprozessoren zu Tage.

Navi 12, 14 und 21 im Code des Linux-Treibers

Abseits des bereits bekannten Navi-10-GPU mit RDNA-Architektur, die es ab dem 7. Juli mit Nvidias GeForce RTX 2060 und 2070 aufnehmen soll, enthält der Linux-Treiber auch Codezeilen, die unmissverständlich auf Navi 12, 14 und 21 hindeuten.

Codezeilen zu Navi 12, 14 und 21 im aktuellen Linux-Treiber
Codezeilen zu Navi 12, 14 und 21 im aktuellen Linux-Treiber

Navi 14 als mögliche Einstiegslösung

Hinter Navi 14 verbergen sich die mutmaßlichen Einstiegslösungen in Form der Radeon-RX-5500-Serie, die AMDs Produktpalette auf Basis der neuen RDNA-Architektur nach unten abrunden dürfte. Hinsichtlich Die-Size, Anzahl der Transistoren und Shader des bei TSMC gefertigten 7-nm-Chips existieren allerdings noch keine validen Informationen. Die Navi-10-GPU wird im 7-nm-Prozess bei TSMC gefertigt und kommt bei einer Größe von 251 mm² auf 10,3 Milliarden Transistoren. Damit ist Navi 10 etwas größer als der Mittelklasse-Vorgänger Polaris 10, bietet aber auch fast die doppelte Transistorenanzahl. Vega 10 ist hingegen doppelt so groß, hat aber nur zwei Milliarden zusätzliche Schaltungen.

Navi 12 für die Mittelklasse?

Navi 12 ist aktuell der heißeste Kandidat für die Radeon-RX-5600-Serie, die hinsichtlich Preis und Leistung in die Fußstapfen der aktuellen Radeon RX 570, RX 580 und RX 590 treten soll. Auch die Eckdaten zur Navi-12-GPU sind noch nicht bekannt, leistungstechnisch könnte die RX Vega 56 in Reichweite liegen.

Nächste High-End-Lösung auf Basis von Navi 21 denkbar

Bisher wurde vermutet, dass der Nachfolger der aktuellen Radeon VII mit Vega 20 auf Navi 20 basieren würde, der Treiber nennt jetzt allerdings „Navi 21“. In beiden Fällen dürfte ein Markstart allerdings erst im kommenden Jahr erfolgen.

Erste unbestätigte Gerüchte sprechen bereits von einer ersten verbesserten Revision der RDNA-Architektur für AMDs High-End-Segment, die auch Raytracing in Echtzeit beherrschen soll. Bereits im Vorfeld der E3 2019 wurde darüber spekuliert, dass sich AMD zum Thema Raytracing äußern wird, die Radeon-RX-5700-Serie bot dieses Feature aber dann doch noch nicht. Das SoC für die neue PlayStation 5, das ebenfalls auf Navi setzt, wird hingegen Echtzeit-Raytracing in Hardware beherrschen und ebenfalls im Jahr 2020 in Serie gehen. Auch die nächste Xbox setzt auf diese Architektur.

AMD Navi-GPUs
Segment Serie Terminlage
Navi 10 Midrange Radeon RX 5700 Serie 7. Juli 2019
Navi 12 Mainstream Radeon RX 5600 Serie* 2019
Navi 14 Low Cost Radeon RX 5500 Serie* 2019
Navi 21 High End Radeon RX 5800 Serie* 2020
* noch unbestätigt