Autonomes Fahren: Waymo, Renault und Nissan kooperieren bei Entwicklung

Nicolas La Rocco 22 Kommentare
Autonomes Fahren: Waymo, Renault und Nissan kooperieren bei Entwicklung
Bild: Waymo

Autonome, fahrerlose Autos aus einer Kooperation von Renault, Nissan und Waymo könnten in Zukunft über die Straßen von Frankreich oder Japan rollen. Die Auto-Allianz, zu der auch Mitsubishi zählt, ist eine Kooperation mit Waymo eingegangen, in deren Rahmen mehrere Facetten des autonomen Fahrens untersucht werden sollen.

Renault, Nissan und das ebenso wie Google zu Alphabet gehörende Waymo wollen in einer ersten Phase der Zusammenarbeit Aspekte der fahrerlosen Mobilität für Passagiere und Lieferungen in Frankreich und Japan untersuchen.

Neue Dienstleistung für Frankreich und Japan

Im ersten Schritt geht es den drei Unternehmen somit nicht darum, wie in den USA Testwagen auf Basis verschiedener Pkw von Renault und Nissan auf französische und japanische Straßen zu bringen, sondern die Stärken jeder beteiligten Partei zu erörtern, Marktmöglichkeiten abzuwägen und gemeinsam kommerzielle, gesetzliche und regulatorische Hürden für fahrerlose Transportdienste zu nehmen, die eines Tages als Dienstleistung in Frankreich und Japan angeboten werden sollen. Auf die Theorie soll erst später die Praxis folgen.

Die im Rahmen der Partnerschaft geplanten Analysen sollen zunächst ausschließlich in Frankreich und Japan durchgeführt werden, die Allianz schließt abgesehen von einer Ausnahme für China aber die potenzielle Ausweitung auf weitere Märkte nicht aus. Konkrete Ankündigungen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt aber noch nicht.

In den USA ohne Testfahrer unterwegs

In den USA dürfen die Testfahrzeuge von Waymo seit Herbst des letzten Jahres ohne einen die Fahrt überwachenden Testfahrer im Silicon Valley fahren. Die Waymo-Autos müssen bei Tag und Nacht sowie Geschwindigkeiten von knapp über 100 km/h ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Das Unternehmen hat mit seiner Fahrzeugflotte mehr als 16 Millionen Testkilometer auf öffentlichen Straßen gesammelt.

Waymo One startet in Phoenix

Mit Waymo One hat das Unternehmen bereits ein erstes Produkt für Endkunden in Vorbereitung, das wie Uber oder Lyft funktionieren soll – nur eben mit autonomen Autos und ohne Fahrer. Der Dienst soll als erstes in der Innenstadt von Phoenix, Arizona angeboten werden. Über die Webseite von Waymo können sich Interessenten mit Gmail-Adresse, Postleitzahl und einer Angabe zum verwendeten Smartphone voranmelden.