Borderlands 3: Cross-Play auf unbestimmte Zeit verschoben

Christopher Lewerenz 18 Kommentare
Borderlands 3: Cross-Play auf unbestimmte Zeit verschoben
Bild: Gearbox

Entwickler Gearbox hat mit Borderlands ein Franchise ins Leben gerufen, das neben der markanten Grafik auch mit dem Multiplayer überzeugen konnte. Nun verkündet Gearbox-Chef Randy Pitchford auf Twitter, dass Cross-Play zum Launch von Borderlands 3 nicht verfügbar sein wird. Die Plattformen müssen vorerst unter sich bleiben.

In einem anderen Tweet von Gearbox kündigte das Entwicklerteam einen Livestream an, welcher mit „Please Join Us for a Celebration of Togetherness“ (Schließt uns an zum Feiern des Zusammenseins) betitelt wurde. Einige Nutzer vermuteten daraufhin, dass Gearbox den Multiplayer und die Cross-Play-Funktionen von Borderlands 3 vorstellen würde, was sich nach dem Tweet von Pitchford als falsch herausstellte.

Dennoch betonte er, dass Cross-Play noch immer umgesetzt werden solle und dies dann geplant sei, sobald es sich in Kooperation mit den Partnern anbieten würde. Um seine Aussage zu relativieren, ergänzte er daraufhin, dass es kein Cross-Play zum Launch des Spiels geben werde. Eine genaue Aussage, wann die Funktion in das Spiel findet und welche Plattformen am Ende unterstützt werden, gab es nicht.

Epic Games sollte als Hilfe für Cross-Play dienen

Dass Cross-Play nun doch erst nach dem Release nachgereicht werden soll, schockierte einige Nutzer. Denn als Borderlands 3 exklusiv für den Epic Games Store auf dem PC angekündigt wurde, begründete Gearbox und insbesondere Pitchford, dass der Multi-Plattform-Support eine Voraussetzung und dass Epic mit Cross-Plattform-Unterstützung eine große Hilfe für Gearbox' Interessen sei.

Epic Games konnte bereits auf Sony Druck ausüben und schaffte es, Cross-Play für Fortnite einzurichten. Auf diesen Druck schien es auch Pitchford abgesehen zu haben. Dennoch scheint der fehlende Support zum Launch ein Indiz dafür zu sein, dass die Funktion schwerer zu integrieren ist, als erwartet. Eine Voraussetzung ist der Multi-Plattform-Support für den Launch also nicht mehr, denn Borderlands 3 erscheint auch ohne Cross-Play am 13. September für Windows, Xbox One und PlayStation 4.