Samsung Galaxy Tab A (2019): Brot-und-Butter-Tablet nun auch in 8 Zoll

Sven Bauduin 88 Kommentare
Samsung Galaxy Tab A (2019): Brot-und-Butter-Tablet nun auch in 8 Zoll
Bild: Samsung

Samsung erweitert sein Portfolio und schickt das Android-Tablet Galaxy Tab A jetzt auch im handlichen 8-Zoll-Format ins Rennen. Nachdem das Samsung Galaxy Tab A 8.0 im vergangenen Jahr nicht neu aufgelegt wurde, steht nun die überarbeitete Version des Einsteiger-Tablets kurz vor dem Marktstart.

Snapdragon statt Exynos

Anders als das Galaxy Tab A 10.1 (2019) und 10.5 (2019), setzt das Galaxy Tab A 8.0 (2019) nicht auf Samsungs hauseigene Exynos-SOC, sondern auf einen Snapdragon 429 von Qualcomm. Den vier Kernen vom Typ ARM Cortex-A53 stehen 2 Gigabyte RAM und 32 Gigabyte ROM zur Verfügung, das per MicroSD um bis zu 512 Gigabyte erweitert werden kann. Das System-on-a-Chip des Android-Tablets taktet mit maximal 2 Gigahertz. Für die Grafikbeschleunigung zeichnet sich eine Adreno-504-GPU verantwortlich.

8-Zoll-LCD-Display mit 1.280 × 800 Pixel

Das 8 Zoll große LCD-Display im 16:10 Format löst mit 1.280 × 800 Pixeln auf und verfügt im Vergleich zu den meisten aktuellen Konkurrenzprodukten über relativ breite Displayränder. Bei Abmessungen von 210 × 124.4 × 8 Millimetern (L × B × H) beträgt das Gewicht 345 Gramm (Wi-Fi) respektive 347 Gramm (LTE).

Hauptkamera mit 8 Megapixeln

Die auf der Rückseite verbaute Hauptkamera arbeitet mit 8 Megapixeln und besitzt einen Autofokus. An der Front setzt Samsung derweil auf eine nicht mehr ganz zeitgemäße 2-Megapixel-Kamera. Der fest verbaute Akku hingegen ist mit 5.100 mAh durchaus angemessen dimensioniert.

Zur weiteren Ausstattung des Tab A 8.0 gehören n-WLAN mit Dual-Band-Support, Bluetooth 4.2 und in der LTE-Version ein 4G-Support mit Downstream-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s. Auch der 3,5-mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer und Headsets wurde vom Vorgänger übernommen. Als OS kommt Android 9 (Pie) inklusive der Samsung One UI zum Einsatz.

Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019) soll zeitnah erscheinen und sich preislich an seinem direkten Vorgänger orientieren. Dieser ist aktuell ab 140 Euro im Handel verfügbar.