Echo Show 8 und Echo Flex: Alexa mit Video oder für jede Steckdose für 30 Euro

Frank Hüber 64 Kommentare
Echo Show 8 und Echo Flex: Alexa mit Video oder für jede Steckdose für 30 Euro
Bild: Amazon

Mit dem Echo Show 8 hat Amazon ein Smart-Display mit Alexa vorgestellt, das sich zwischen dem bereits erhältlichen Echo Show 5 und dem Echo Show mit 10-Zoll-Display einordnet. Mit Echo Flex kommt hingegen Alexa für die Steckdose, um es kostengünstig in jedem Raum verfügbar zu machen.

Der Echo Show 8 setzt auf ein 8 Zoll großes „HD-Display“, mit einer Auflösung von 1.280 × 800 Pixeln. Der Lautsprecher mit Display setzt die Designlinie, die Amazon mit dem Echo Show (Test) und Echo Show 5 (Test) eingeführt hat, bei der das Display die Vorderseite und eine Stoffhülle das Gehäuse beherrscht, fort. Die Auflösung des Displays entspricht der des Echo Show mit 10-Zoll-Display, womit die Pixeldichte höher ausfällt. Wie bei den anderen beiden Echo-Show-Geräten können auch auf dem Echo Show 8 Videos von Amazon Prime Video wiedergegeben und die Browser Silk und Firefox genutzt werden. Über diese lässt sich auch YouTube nutzen, wenn auch mit Einschränkungen.

Wie bei den anderen Echo Show bietet auch das 8-Zoll-Modell eine integrierte 1-MP-Kamera etwa für Videoanrufe oder um zuhause nach dem Rechten zu sehen. Erneut kann diese deaktiviert, aber auch mit einer integrierten Abdeckung verdeckt werden, um ganz sicher jeglichen Aufnahmen vorzubeugen, wenn man ungestört sein möchte.

Der Echo Show 8 misst 200,4 × 135,9 × 99,1 mm (B×H×T) bei 1.037 Gramm, setzt auf vier Mikrofone und bietet neben der Kameraabdeckung an der Oberseite erneut Knöpfe für die Lautstärke und zum Deaktivieren der Kamera und des Mikrofons. An der Rückseite ist neben dem Stromanschluss ein 3,5-mm-Audioausgang verbaut. WLAN wird nach 802.11a/b/g/n/ac unterstützt und für den Ton sorgen zwei 52-mm-Neodymium-Lautsprecher mit passivem Bassradiator. Als Prozessor setzt Amazon den MediaTek MT8163 ein.

Der Echo Show 8 kann bereits jetzt für 129,99 Euro vorbestellt werden*. Die Auslieferung startet jedoch erst am 21. November. Er ist in den Farben Sandstein und Anthrazit erhältlich.

Echo Flex bringt Alexa in die Steckdose

Der Echo Flex ist ein kleiner Alexa-Lautsprecher, der direkt in die Steckdose gesteckt wird, und der günstigste Einstieg in das Alexa-Ökosystem. Er kostet nur 29,99 Euro und kann ebenfalls ab sofort vorbestellt werden*. Die Auslieferung in Deutschland startet am 14. November. Mit Echo Flex möchte Amazon Alexa in jedes Zimmer und in Flure bringen, in denen ein Lautsprecher wie der Echo Dot nicht so einfach aufgestellt werden kann. Der Lautsprecher des Echo Flex ist deshalb vor allem auch auf die Stimme von Alexa ausgelegt, um die Anfragen des Nutzers zu beantworten.

Über einen integrieren USB-A-Anschluss können andere Geräte wie Smartphones mit bis zu 7,5 Watt geladen werden. Ein Knopf auf dem Echo Flex erlaubt die Deaktivierung der Mikrofone. Eine kleine LED leuchtet blau oder rot, um den Status von Alexa anzuzeigen. Über optionales Zubehör lässt sich der Echo Flex über diesen USB-Anschluss an der Unterseite erweitern – etwa mit einem steuerbaren Nachtlicht oder einem Bewegungsmelder. Seitlich bietet der Echo Flex zudem einen 3,5-mm-Audioausgang. Der Echo Flex unterstützt WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac mit 2,4 und 5 GHz.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.