Nest Wifi: Google plant Nachfolger des Mesh-Routers mit Assistant

Sven Bauduin 10 Kommentare
Nest Wifi: Google plant Nachfolger des Mesh-Routers mit Assistant

Google plant für sein Hardware-Event „Made by Google“ am 15. Oktober in New York nicht nur die Vorstellung des neuen Pixel 4 (XL), sondern auch eines Nachfolgers des Mesh-Routers Google Wifi, der in neuer Version mit Assistant auch als Smart Speaker fungieren kann. Der neue Router soll unter der Eigenmarke „Nest“ erscheinen.

Abgesehen von der Erweiterung um den Google Assistant und der dafür erforderlichen Hardware gibt es mit dem neuen Nest Wifi keine großen technischen Änderungen. Jedoch soll der Router ein neues Design erhalten, welches sich nahtlos in die „Nest“-Serie einfügt und damit das smarte Display Nest Hub und den günstigsten smarten Lautsprecher Nest Mini ergänzt.

Alte Google Wifi sind kompatibel

Zur I/O 2019 vereinte Google die beiden bislang im Bereich Connected Home parallel vermarkteten Marken Nest und Home unter der Marke Nest. Der neue Mesh-Router soll zu allen bisherigen Google-Wifi-Produkten aus der Home- und Nest-Serie abwärtskompatibel sein.

Anders als die Multi-Packs des ersten Mesh-Routers, die mehrere vollwertige Router enthielten, sollen die Multi-Packs des neuen Mesh-Routers mit Assistant neben dem Hauptrouter mehrere Satelliten, sogenannte „Beacons“ enthalten, wie die auf Google spezialisierte Seite 9to5google mit Berufung auf eigene Quellen angibt. Das Prinzip ist bereits von den Mesh-Produkten von Eero bekannt, einem Unternehmen, welches Anfang des Jahres von Amazon übernommen wurde.

Mögliches Vorbild für Google: Eero Mesh-Router mit Beacons
Mögliches Vorbild für Google: Eero Mesh-Router mit Beacons (Bild: Eero)

Erwartet wird, dass Google das neue Nest Wifi am 15. Oktober auf seiner jährlichen Hardware-Präsentation Made by Google zusammen mit den neuen Google Pixel 4 und 4 XL, einem aktualisierten Nest Mini und möglicherweise einem Pixelbook der zweiten Generation ankündigen wird.