Google Home (Mini): Firmware-Update zerstört mit­un­ter die Smart Speaker

Frank Hüber 32 Kommentare
Google Home (Mini): Firmware-Update zerstört mit­un­ter die Smart Speaker

Nachdem mehrere Nutzer im Support-Bereich von Google und auf Reddit gemeldet hatten, dass ihr Google Home oder Google Home Mini nach einem Firmware-Update nicht mehr funktioniert und alle vier LEDs an der Oberseite dauerhaft leuchten, hat Google die Probleme bestätigt und arbeitet an einer Fehlerlösung.

An dem dauerhaft weißen Leuchten der vier LEDs an der Oberseite ist das Problem auch direkt zu erkennen – zudem reagieren die Smart-Speaker auf keinerlei Anfragen mehr. Einige Nutzer hatten mit einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen Erfolg und konnten ihr Gerät so wieder zum Leben erwecken, in der Regel soll dies allerdings nicht funktionieren, da überhaupt kein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen mehr möglich ist.

Probleme seit Monaten bekannt

Gänzlich neu ist das Verhalten allerdings nicht, denn Nutzer berichten bereits seit mehreren Monaten von entsprechenden Problemen, erst seit rund 2 Monaten treten sie jedoch deutlich gehäuft auf. Sie sind dabei nicht auf eine Region beschränkt, Meldungen deuten auf ein weltweites Problem hin. Inzwischen sind so viele Geräte betroffen, dass nun auch Google öffentlich reagiert.

Kostenloser Austausch auch außerhalb der Garantie

Google hat die Probleme, die durch ein Firmware-Update hervorgerufen wurden, inzwischen bestätigt und verspricht, alle betroffenen Home und Home Mini kostenlos auszutauschen, auch wenn sie sich außerhalb der Garantie befinden, solange keine Lösung bereitsteht. Ob Google aber überhaupt eine solche Lösung abseits eines Austauschs erarbeiten kann, wenn die Geräte gar nicht mehr reagieren, ist fraglich, da hieran bereits seit mindestens einem Monat gearbeitet wird. Auch einen Zeitraum, wann mit dieser zu rechnen ist, nennt das Unternehmen nicht.

Home Max, Nest Mini und Nest Hub nicht betroffen

Wie viele Geräte von den Problemen betroffen sind, ist nicht bekannt. Bisher sind allerdings nur der Google Home und Google Home Mini von dem Problem betroffen, zum neuen Google Nest Mini (Test), Google Home Max und das Smart-Display Nest Hub (Test) sind noch von keinem Nutzer entsprechende Probleme gemeldet worden.