RAM-Overclocking: Micron und AMD stoßen G.Skill und Intel vom Thron

Sven Bauduin 86 Kommentare
RAM-Overclocking: Micron und AMD stoßen G.Skill und Intel vom Thron
Bild: Micron

Micron und AMD haben mit einem 8 GB großen Ballistix-Elite-Modul von Crucial und einem Ryzen 5 3600X einen neuen Weltrekord im Overclocking von Arbeitsspeicher vom Typ DDR4 aufgestellt. Auf einem X570-Mainboard erreichten Stavros Savvopoulos und Phil Strecker von Asus DDR4-6024 und stießen damit G.Skill und Intel vom Thron.

Micron kontert G.Skill erneut

Nachdem G.Skill zuletzt ein 8 Gigabyte großes Modul vom Typ Trident Z Royal auf DDR4-6016 hievte und erstmalig die Schallmauer von DDR4-6000 durchbrach, hat sich nun Micron den Weltrekord mit Unterstützung von AMD und Asus zurückgeholt.

Der ebenfalls 8 Gigabyte große Crucial-Ballistix-Elite-DIMM, welcher serienmäßig mit DDR4-4000 CL18-19-19 spezifiziert ist, wurde auf einem Asus X570 ROG Crosshair VIII Impact mit 3.012 MHz respektive DDR4-6024 evaluiert. Der neue DDR4-Weltrekord wurde bereits auf HWBOT bestätigt und auch die offizielle Validierung von CPU-Z liegt vor.

Weltrekord wechselt häufig

Schon im Mai 2019 hatte sich Micron zum ersten Mal den Weltrekord mit DDR4-5726 gesichert und sich in der Folge einen echten Schlagabtausch mit ADATA geliefert. Verantwortlich waren damals wie heute Stavros Savvopoulos und Phil Strecker, zwei Extrem-Overclocker aus dem Asus Motherboard R&D Team. Auch den zwischenzeitlichen Weltrekord von Kingston und MSI mit DDR4-5902 konnten die beiden egalisieren, bis sich zuletzt G.Skill, MSI und Intel mit DDR4-6016 an die Spitze setzten.

Den Vierkampf um die Krone fechten zur Zeit Micron/Crucial, G.Skill, ADATA und Kingston unter sich aus, wobei die Weltrekordjagd auch immer ein Wettbewerb der Speicherchips (ICs) ist. Nachdem zwischenzeitlich SK Hynix mit seinem C-Die (CJR) mitmischen konnte, dominieren aktuell die Samsung B-Dies und Micron E-Dies.

Entwicklung des DDR4-Weltrekords
Modul Chips (ICs) CPU Chipsatz Takt
Crucial Ballistix Elite Micron E-Die AMD Ryzen 5 3600X X570 DDR4-6054
Crucial Ballistix Elite Micron E-Die AMD Ryzen 5 3600X X570 DDR4-6024
G.Skill Trident Z Royal SK Hynix C-Die (CJR) Intel Core i9-9900K Z390 DDR4-6016
Kingston HyperX Predator RGB SK Hynix C-Die (CJR) Intel Core i9-9900K Z390 DDR4-5902
Crucial Ballistix Elite Micron E-Die Intel Core i7-8086K Z390 DDR4-5726
ADATA XPG Spectrix D60G Samsung B-Die Intel Core i7-8086K Z390 DDR4-5634
Update 27.10.2019 17:01 Uhr

Micron und Asus erhöhen auf DDR4-6054

Micron und Asus haben noch einmal nachgelegt und den Weltrekord für DDR4-Speicher auf 3.027,2 MHz respektive DDR4-6054 ausgebaut. Erneut kam ein Crucial Ballistix Elite DIMM mit 8 GB Größe zum Einsatz, welches ab Werk mit DDR4-4000 CL18-19-19 spezifiziert ist.

Beim dem auf HWBot validierten Weltrekordversuch lief der Riegel mit seinen Micron E-Dies ICs mit DDR4-6054 CL31-27-27-58-127 im Single-Channel-Modus. Als Prozessor kam erneut ein AMD Ryzen 3600X auf einem Asus ROG Crosshair VIII Impact zum Einsatz, welcher mit einem fixen Multiplikator auf 2,2 GHz untertaktet wurde.

Die Marke von 6.000 MT/s wurde mit dem neuen Weltrekord nun zum ingesamt dritten Mal durchbrochen.

Der neue DDR4-Weltrekord: DDR4-6054 CL31-27-27-58
Der neue DDR4-Weltrekord: DDR4-6054 CL31-27-27-58