GPU-Gerüchte: Radeon RX 5500 von Board-Partnern ab 12. Dezember

Michael Günsch 48 Kommentare
GPU-Gerüchte: Radeon RX 5500 von Board-Partnern ab 12. Dezember
Bild: AMD

Für OEM-Systeme ist die Radeon RX 5500 bereits erhältlich. Zum Start im Endkundenmarkt mit den Modellen der Board-Partner hat AMD noch keinen konkreten Termin genannt. Von inoffizieller Seite gibt es nun ein Datum: Berichte aus Asien nennen den 12. Dezember für die Veröffentlichung der RX 5500.

Laut Medien aus Asien wurden Grafikkartenhersteller von AMD darüber informiert, dass die Radeon RX 5500 am 12. Dezember 2019 veröffentlicht werden darf. Demnach ist mit dem Marktstart der Partnerkarten in genau zwei Wochen zu rechnen.

AMD selbst hatte bisher öffentlich nur grob vom vierten Quartal gesprochen und mit ASRock, Asus, Gigabyte, MSI, PowerColor, Sapphire und XFX die üblichen Partner genannt, von denen Varianten der neuen Navi-Grafikkarte für die Mittelklasse zu erwarten sind.

AMD Radeon RX 5500 Präsentation
AMD Radeon RX 5500 Präsentation (Bild: AMD)

Laut den Gerüchten aus Asien wird die Radeon RX 5500 in die Fußstapfen der Radeon RX 580 und Radeon RX 590 treten, welche wiederum eingestellt werden.

Voraussichtlich wird sich der AMD-Neuzugang ein direktes Duell mit der kürzlich von Nvidia veröffentlichten GeForce GTX 1650 Super (Test) liefern. Erste Tests der OEM-Version der RX 5500 sehen die Leistung knapp unterhalb der neuen Nvidia-Grafikkarte. Dementsprechend ist denkbar, dass der noch unbekannte Preis der RX 5500 ebenfalls etwas unterhalb der rund 170 Euro für die GTX 1650 Super liegen wird.

Nähere Informationen zur Radeon RX 5500 liefert der Bericht zur Vorstellung im Oktober.

AMD Radeon RX 5500 Präsentation