Videospiele-Markt: CoD: Modern Warfare hatte den stärksten Start in 2019

Fabian Vecellio del Monego 40 Kommentare
Videospiele-Markt: CoD: Modern Warfare hatte den stärksten Start in 2019
Bild: Activision

Der neueste Call-of-Duty-Ableger Modern Warfare (Test) übertrumpfte im Rahmen des Release hinsichtlich des Umsatzes alle anderen bislang in diesem Jahr erschienenen Spiele, nicht aber seinen Vorgänger, wie SuperData Research berichtet. Auch insgesamt verzeichnet der Videospiele-Markt im Oktober 2019 eine leichte Rezession.

Weniger Umsatz als im starken Oktober 2018

Demnach sollen Verbraucher weltweit im Oktober 2019 rund 8,84 Milliarden US-Dollar für digitale Videospiele und In-Game-Inhalte ausgegeben haben. Das entspricht einem seichten Rückgang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum: Im Oktober 2018 wurden rund 9,12 Milliarden US-Dollar an Umsatz erzielt. Damit liegt der vergangene Monat überdies sehr knapp hinter August und September, in denen je rund 9,1 Milliarden US-Dollar umgesetzt wurden. Die Ursache für den etwas schwächeren Oktober 2019 sehen SuperDatas Analysten derweil hauptsächlich im Oktober 2018: Vor rund einem Jahr sorgten die erfolgreichen Starts von Red Dead Redemption 2 und Call of Duty: Black Ops 4 für einen Rekordumsatz.

Call of Duty und FIFA 20 dominieren die Konsolen

Allein Call of Duty: Black Ops 4 verkaufte sich zum Start rund 5,34 Millionen mal, Modern Warfare kam in diesem Oktober hingegen auf nur rund 4,75 Millionen digitale Verkäufe – ein Rückgang von ungefähr 11 Prozent. Das liegt zwar auch darin begründet, dass der Serienableger des letzten Jahres deutlich früher im Monat veröffentlicht wurde, doch auch der durchschnittliche Verkaufspreis ging zurück. Das wiederum liegt laut SuperData am Fehlen eines Season-Pass-Bundles. Nichtsdestoweniger stellt der Titel den bisher umsatzstärksten Start des gesamten Jahres dar.

Ein großes Umsatzwachstum verzeichnete indes Apex Legends. Der Battle-Royale-Shooter sorgte im Oktober für In-Game-Einnahmen in Höhe von rund 45 Millionen US-Dollar, wohingegen es im September lediglich 16 Millionen US-Dollar waren. Damit generierte das Spiel einen so hohen Umsatz, wie zuvor lediglich im Release-Monat Februar. Der gesamte Umsatz seitdem liegt jedoch weiterhin ganze 50 Prozent unterhalb des im gleichen Zeitraum generierten Umsatzes von FIFA Ultimate Team.

Liste der digital umsatzstärksten Videospiele im Oktober 2019
Liste der digital umsatzstärksten Videospiele im Oktober 2019 (Bild: SuperData Research)