GeForce WTF Edition: KFA2 bringt den leiseren, übertakteten Sternenhimmel

Michael Günsch 53 Kommentare
GeForce WTF Edition: KFA2 bringt den leiseren, übertakteten Sternenhimmel
Bild: KFA2

KFA2 bringt eine neue Edition für GeForce-Grafikkarten auf den Markt. Sowohl die GeForce RTX 2070 Super als auch die GeForce RTX 2080 Super sind fortan als Work The Frames Edition (WTF) zu haben, mit der KFA2 neben optischen Finessen einen leiseren Betrieb und mehr OC-Potenzial verspricht.

KFA2 GeForce RTX WTF mit Custom-PCB und OC

Die Works-The-Frames-Serie bietet Galax schon länger an, doch jetzt folgt der Marktstart in Europa unter der Markentochter KFA2. Dabei setzt der Hersteller auf ein eigenes Platinendesign. Bei der RTX 2080 Super kommen Spannungswandler mit 8+2 Phasen und bei der RTX 2070 Super mit 7+2 Phasen zum Einsatz. KFA2 verspricht „stabilere und bessere Übertaktung“ gegenüber bisherigen Lösungen des Herstellers. Ab Werk sind die Grafikkarten bereits übertaktet, wie der folgenden Tabelle zu entnehmen ist.

KFA2 RTX 2080 Super WTF KFA2 RTX 2070 Super WTF
Boost-Takt 1.845 MHz (OC, Standard: 1.815 MHz) 1.815 MHz (OC, Standard: 1.770 MHz)
Speichertakt 15,5 Gbps 14 Gbps
VRM 8+2 Phasen 7+2 Phasen
Stromanschluss 8+6 Pin
Videoausgänge 3 × DP 1.4, 1 × HDMI 2.0b

Gegenüber den Modellen der Ex-Serie setzt KFA2 einen üppigeren Kühler ein, dessen Aluminiumradiator mit sechs Heatpipes verbunden ist. Zwei Wärmeröhren sind 8 mm stark, die restlichen vier entsprechen mit 6 mm Durchmesser dem gängigen Format. Statt zwei sind nun drei Lüfter vorhanden. Die Ventilatoren aus der „WINGS“-Serie messen 90 mm und sind mit elf Rotorblättern bestückt.

KFA2 verspricht auch hier Verbesserungen gegenüber dem bisherigen Portfolio durch hohe Kühlleistung bei zugleich geringerer Lautstärke, was aber unabhängige Tests erst noch belegen müssen. Mit einer Gesamtlänge von fast 33 cm (328 × 150 × 53 mm) ist die WTF-Serie als besonders lang anzusehen, was beim Kauf zwecks Gehäusekompatibilität zu beachten ist.

Aufgerüstet auch bei RGB

Zugelegt wurde auch bei der Optik. Die RGB-Beleuchtung bietet nun vier per Software regelbare Zonen mit 23 Beleuchtungseffekten und anpassbarer Helligkeit. Auch individuelle Beleuchtungsmuster sollen sich konfigurieren lassen. Von der Masse hebt sich der Hersteller durch die RGB-Effekte in der Backplate ab, die an einen Sternenhimmel erinnern (siehe Titelbild).

Preise und Verfügbarkeit

Der Hersteller hat unverbindliche Preisempfehlungen von 649 Euro für die KFA2 GeForce RTX 2070 Super Work The Frames Edition sowie 849 Euro für die KFA2 GeForce RTX 2080 Super Work The Frames Edition ausgesprochen. Die Verfügbarkeit sei ab sofort gegeben, was ein kurzer Blick in den ComputerBase-Preisvergleich sowohl für die RTX 2080 Super WTF als auch die RTX 2070 Super WTF bestätigt.

KFA2 GeForce RTX 2080 Super WTF Edition
KFA2 GeForce RTX 2080 Super WTF Edition (Bild: KFA2)
KFA2 GeForce RTX 2070 Super WTF Edition
KFA2 GeForce RTX 2070 Super WTF Edition (Bild: KFA2)

Preislich siedeln sich die Grafikkarten in ihrer Klasse also im oberen Drittel an, denn günstigere Modelle der RTX 2080 Super sind bereits ab 715 Euro und der RTX 2070 Super ab 510 Euro zu haben. Allerdings dürften die UVP des Herstellers in den kommenden Wochen von Händlern noch unterboten werden.