iPhone SE 2 Plus: Neue Gerüchte sprechen von zwei Modellen für 2020

Frank Hüber 109 Kommentare
iPhone SE 2 Plus: Neue Gerüchte sprechen von zwei Modellen für 2020
Bild: Apple

Trotz einer bislang fehlenden Neuauflage halten sich Gerüchte zu einem iPhone SE 2 weiterhin hartnäckig. Nun ist sogar nicht mehr nur von einem Einsteiger-iPhone die Rede, sondern im Jahr 2020 sollen angeblich gleich zwei unterschiedliche Modelle des iPhone SE 2 erscheinen.

Eine Roadmap aus der Zulieferkette von Apple soll dies offenbaren, da sie insgesamt sechs iPhone-Modelle für dieses Jahr führt. Ob sich diese Liste nur auf unterschiedliche Varianten des iPhone 12 mit OLED- und LC-Display bezieht, oder tatsächlich auch auf ein oder mehrere bevorstehende iPhone SE 2, ist allerdings nicht klar. Zudem haben aber einige Display-Hersteller angeblich schon jetzt Bestellungen für LCDs für beide iPhone-SE-2-Modelle erhalten. Neben vier iPhone-12-Modellen und einem iPhone SE 2 wird nun noch ein weiteres, besser ausgestattetes iPhone SE 2 gehandelt. Diese zweite Variante des iPhone SE 2 könnte den Gerüchten zufolge erst später gegen Ende des Jahres erscheinen und nicht zusammen mit dem neuen iPhone SE 2 angekündigt werden, dessen Vorstellung bereits für Anfang 2020 spekuliert wird.

iPhone SE 2 Plus mit 5,5 bis 6,1 Zoll

Beide Smartphones sollen auf ein günstigeres LC-Display setzen. Als Displaygröße für das zweite Modelle sind 5,5 bis 6,1 Zoll im Gespräch. Ming-Chi Kuo hatte zuvor 4,7 Zoll für das iPhone SE 2 vorhergesagt, womit ein Unterschied beider Modelle in der Displaygröße liegen würde. Als Name käme dann „iPhone SE 2 Plus“ in Frage. Kuo erwartet ein größeres iPhone SE 2 allerdings erst in der ersten Jahreshälfte 2021 und nicht mehr in diesem Jahr. Zudem soll dieses ein Vollbild-Display ohne breite Ränder nutzen, aber wie das kleinere SE 2 noch auf Touch ID setzen, indem dieses in die Taste im Rahmen integriert wird.

iPhone SE 2: Ein Mix aus iPhone 11 und iPhone 8

Gerüchte aus dem Oktober 2019 sprachen zudem von einem iPhone SE 2 mit dem Design des iPhone 8 und der Technik des iPhone 11 zu einem Preis von 400 US-Dollar. Dies könnte, bezogen auf das erste iPhone SE, das ebenfalls neue Technik in einem alten Formfaktor einsetzt, durchaus eine Möglichkeit für ein iPhone SE 2 sein. Als SoC käme dann der aktuelle A13 Bionic aus den iPhone 11 zum Einsatz. Beim Arbeitsspeicher werden bisher 3 Gigabyte vermutet, was 1 Gigabyte weniger wäre als in den iPhone 11.