CES 2020

ViewSonic XG550: OLED-UHD-Monitor mit 55 Zoll, 120 Hz, 0,5 ms und RGB

Frank Hüber 82 Kommentare
ViewSonic XG550: OLED-UHD-Monitor mit 55 Zoll, 120 Hz, 0,5 ms und RGB
Bild: ViewSonic

Mit dem XG550 stellt ViewSonic zur CES 2020 in Las Vegas einen 55 Zoll großen Monitor mit OLED-Panel vor, der bei einer UHD-Auflösung von 3.840 × 2.160 Bildpunkten eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz unterstützt. Die Reaktonszeit soll auch bei diesem OLED-Modell nur bei 0,5 Millisekunden liegen.

Acer ist mit dem Predator CG552K somit nicht der einzige Hersteller mit einem 55-Zoll-OLED-Monitor zur CES 2020, wobei sich die Spezifikationen beider Modelle zwar recht ähnlich sind, aber nicht komplett übereinstimmen. Der Predator CG552K soll 144 Hz statt der 120 Hz des ViewSonic-Modells bieten. Zudem gibt ViewSonic eine Abdeckung des DCI-P3-Farbraumes von 99 Prozent an, während Acer hier von 98,5 Prozent spricht.

Technische Details noch offen

Informationen zur Helligkeit und einer Zertifizierung nach DisplayHDR-Standard liegen derzeit noch nicht vor. Auch ob und welche Technologie bei der variablen Bildwiederholfrequenz unterstützt wird, ist nicht bekannt. Es ist aufgrund des OLED-Panels jedoch davon auszugehen, dass sowohl Adaptive Sync als auch Variable Refresh Rate (VRR) über HDMI unterstützt werden.

Synchronisierte RGB-Leiste an der Rückseite

Beim ViewSonic XG550 sorgt zudem eine LED-Leiste an der Rückseite für eine dezente Ambiente-Beleuchtung hinter dem Monitor, Elite-RGB genannt. Diese ist nach bisherigen Erkenntnissen zu den RGB-Lichtsystemen Razer Chroma und Thermaltakt TT RGB Plus kompatibel, so dass die Beleuchtung mit Komponenten dieser beiden Systeme synchronisiert werden kann.

USB-Touchscreen für die Einstellungen

Der XG550 wird zusammen mit dem sogenannten „Elite Ally“ ausgeliefert. Einem kleinen über USB verbundenen Touchscreen, über den sich einige Einstellungen des Monitors wie die Helligkeit, die RGB-Beleuchtung oder auch HDR umschalten lassen.

Preis und Verfügbarkeit des XG550

Der ViewSonic XG550, der Teil von ViewSonics Elite-Serie für Spieler ist, soll erst im vierten Quartal dieses Jahres in den Handel kommen. Dementsprechend hat das Unternehmen zur CES auch noch keinen Preis verraten, sondern wird diesen erst im Laufe des Jahres bekannt geben.