Gigabyte Designare: Designer-DDR4-RAM mit 32 GB je Modul und 3.200 MHz

Frank Meyer 83 Kommentare
Gigabyte Designare: Designer-DDR4-RAM mit 32 GB je Modul und 3.200 MHz
Bild: Gigabyte

Gigabyte bietet neben Mainboards speziell für die Zielgruppe der Kreativschaffenden nun auch Arbeitsspeicher in der Designare-Familie an. Das Designare-DDR4-RAM-Kit wird zum Start als 64-GB-Kit mit einer moderaten Taktung von 3.200 MHz in den Handel kommen. Auch bei den Timings sind keine Spitzenwerte via XMP gesetzt.

64-GB-Kit mit 3.200 MHz ist nur 32 mm hoch

Bislang kam die Marke Designare nur bei Mainboards zum Einsatz. Als RAM-Bundle mit hoher Speicherkapazität von 64 GB aus zwei je 32 GB großen DIMMs sollen so semi-professionell eingesetzte Workstations auf Basis von AMDs Threadripper, wie dem kürzlich erschienen Ryzen Threadripper 3990X (Test) mit 64 Kernen oder auch Mainstream-Ryzen-CPUs (Matisse) und Intels aktuellen HEDT-Prozessoren der Generation Cascade Lake-X aus einer Hand und optisch abgestimmt realisierbar sein. Vorteilhaft ist die vergleichsweise geringe Bauhöhe trotz eines Heatspreaders aus Aluminium von nur 32 Millimetern.

Gigabyte Designare (GP-DSG64G32)

Das erste Dual-Channel-Kit der Designare-Linie hat Gigabyte unter der Kennung GP-DSG64G32 mit vergleichsweise moderaten Settings konzipiert, denn eine Geschwindigkeit von 3.200 MHz und Timings von CL16-18-18-38 bei einer Versorgungsspannung von 1,35 Volt sind für den aktuellen Entwicklungsstand bei DDR4-RAM lediglich Oberklasse. Erste 64-GB-Kits sind derzeit bereits mit 3.600 MHz und CL18/CL16 erhältlich, wenn auch nur sehr begrenzt lieferbar. Mit noch niedrigeren Latenzen von CL14 bei einer Kapazität von 32 GB je Modul hatte G.Skill bereits im Dezember 2019 aufmerksam gemacht, die noch im ersten Quartal 2020 als 64-GB-Kits für HEDT-Plattformen den Handel erreichen sollen.

Getestet hat Gigabyte die Kompatibilität der Designare-DIMMs auf Mainboards mit den AMD-Chipsätzen TRX40, X570 und B450 sowie mit Intels X299- und Z390-Chipsätzen. Während der Validierung wurden jedoch höhere Latenzen von CL18-19-19-39 genutzt.

Gigabyte Designare DDR4-RAM
Gigabyte Designare DDR4-RAM (Bild: Gigabyte)

Bislang hat Gigabyte weder einen Starttermin noch eine offizielle Preisempfehlung für das erste Designare-Kit verraten.