Lenovo: ThinkPad L-, T- und X-Serie auch mit AMD Ryzen 4000 Pro

Jan-Frederik Timm
226 Kommentare
Lenovo: ThinkPad L-, T- und X-Serie auch mit AMD Ryzen 4000 Pro
Bild: AMD

Lenovo hat neue Generationen ThinkPads in den Serien L, T und X vorgestellt. Die meisten, aber nicht alle, wird es in diesem Jahr mit CPUs vom Typ 10. Generation Intel Core und AMD Ryzen 4000 Pro geben. Bietet die Intel-Version Thunderbolt 3 und Wi-Fi 6, bleiben diese Funktionen auch in der AMD-Variante erhalten.

Die zum Fall des NDA von Lenovo freigegebenen Datenblätter geben noch keine Auskunft über die exakten CPU-Modelle, nicht einmal in welcher TDP-Klasse (U-Serie mit 15 Watt oder H-Serie mit 45 Watt) sie laufen, oder ob bei Intel Ice Lake oder Comet Lake zum Einsatz kommt, ist bis dato bekannt.

Lenovo ThinkPad T14, T14s und T15

Die laut Lenovo „erfolgreichste ThinkPad-Serie aller Zeiten“ wird es sowohl in den Klassen T14 als auch T14s sowohl mit 10. Generation Intel-Prozessoren als auch AMD Ryzen 4000 Pro (Renoir) geben. Nur das 15-Zoll-Modell T15 ist vorerst lediglich als Intel-Modell geplant. Alle Geräte bieten Thunderbolt 3, Wi-Fi 6 und LTE sowie bis zu 500 cd/m² helle Full-HD-Displays. Nur bei den Intel-Varianten gibt es hingegen die Ultra-HD-Option; dasselbe gilt für NFC.

Egal ob AMD oder Intel, die Akkus sind immer gleich groß und die auf dieser Basis versprochene Laufzeit unterscheidet sich ebenfalls nicht. Die Varianten mit Intel Core dürfen allerdings mit größeren SSDs bestückt werden.

CPU verfügbar ab Preis ab
ThinkPad T14 AMD Ende Juni 2020 ab 899 Euro
ThinkPad T14 Intel Ende Mai 2020 ab 949 Euro
ThinkPad T14s AMD Ende Juni 2020 ab 1.099 Euro
ThinkPad T14s Intel Ende Mai 2020 ab 1.149 Euro
ThinkPad T15 Intel Ende Mai 2020 ab 999 Euro

Lenovo Thinkpad X13 und X13 Yoga

Auch das kompaktere ThinkPad X13 gibt es sowohl mit CPUs von Intel als auch den neuen Renoir-CPUs von AMD und auch die weiteren Unterschiede zwischen den beiden Varianten bleiben dieselben. Eine Option auf UHD gibt es in diesem Fall weder auf der einen, noch der anderen Seite, dafür wird es nur die Variante mit Intel mit einem Carbon-Top-Cover geben, was die Gehäusedicke noch einmal um 0,4 mm senkt. Lenovo verspricht 17,5 statt 17,0 Stunden Laufzeit für die AMD-Version.

Das Convertible Lenovo ThinkPad X13 Yoga wiederum ist auch im Jahr 2020 nur als Intel-Variante geplant. Diese 13-Zoll-Variante gibt es auch mit Ultra-HD-Display.

CPU verfügbar ab Preis ab
ThinkPad X13 AMD Ende Juni 2020 ab 999 Euro
ThinkPad X13 Intel Ende Mai 2020 ab 1.049 Euro
ThinkPad X13 Yoga Intel Ende Mai 2020 ab 1.199 Euro

ThinkPad L15 und L14

Die neuen günstigeren ThinkPads der Serien L14 und L15 verzichten sowohl in den AMD- als auch in den Intel-Varianten auf Thunderbolt 3, bieten aber weiterhin immer Wi-Fi 6 und LTE, nur bei Intel auch NFC. Die Option auf UHD gibt es nicht, nur bei Intel können – laut Datenblatt – auch zwei Laufwerke verbaut werden. Dafür bieten alle Varianten der L-Serie einen klassischen Ethernet-Port.

CPU verfügbar ab Preis ab
ThinkPad L14 AMD Ende Juni 2020 ab 799 Euro
ThinkPad L14 Intel Ende Mai 2020 ab 849 Euro
ThinkPad L15 AMD Ende Juni 2020 ab 829 Euro
ThinkPad L15 Intel Ende Mai 2020 ab 879 Euro

Auslieferung ab Ende Mai/Juni 2020

Bis die neuen Geräte in den Handel kommen, dauert es allerdings noch: Mit CPUs von Intel wird Ende Mai, mit CPUs von AMD Ende Juni angepeilt. Welche Prozessoren jeweils genau zum Einsatz kommen, darüber schweigen sich die knapp gehaltenen Datenblätter noch aus.

Ein neues Namenschema

Lenovos Neuvorstellungen des Jahres 2020 nutzen ein neues Namenschema, das sich am bereits von der X1-Serie genutzten orientiert. Der Schritt war notwendig, weil der Nachfolger des ThinkPad T490 im alten Schema in diesem Jahr in die 500er-Serie aufgestiegen wäre. Ab sofort werden verschiedene Generationen durch den Zusatz „(x Gen)“ gekennzeichnet. Der Nachfolger des X390 heißt demnach in diesem Jahr X13 (1st Gen), dessen Nachfolger im kommenden Jahr dann X13 (2nd Gen). Ein paar Beispiele:

Vorgänger Nachfolger
X390 X13 (1st Gen) 
T490 T14 (1st Gen) 
L595 L15 (1st Gen) 
P53 P15 (1st Gen) 

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Lenovo unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühestmögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

Update 10.04.2020 09:29 Uhr

Notebooks mit CPU von AMD, die Thunderbolt 3 unterstützen? Mit Lenovos Renoir-Thinkpads sollte das jetzt wirklich Wirklichkeit werden, wie der Hersteller zur Präsentation im Februar auch auf Nachfrage bestätigte. Doch auch dieses Mal wird nichts daraus. Wie Notebookcheck aufgefallen ist, fehlt in neuen technischen Datenblättern der Hinweis auf Thunderbolt 3 und mittlerweile teilt der Hersteller auf Rückfrage dann auch mit: Nein, Thunderbolt 3 bleibt den Intel-Varianten vorbehalten. Bei AMD gibt es über den USB-Typ-C-Port nur USB 3.2 Gen 2 (10 Gbit/s).