Neues Apple iPad Pro: Tablet kommt mit Trackpad-Support, A12Z Bionic und Lidar

Nicolas La Rocco
236 Kommentare
Neues Apple iPad Pro: Tablet kommt mit Trackpad-Support, A12Z Bionic und Lidar
Bild: Apple

Apple rüstet das iPad Pro mit 11 und 12,9 Zoll auf und stattet das Tablet mit A12Z Bionic, einer Dual-Kamera mit Lidar-Scanner, neuen Mikrofonen und iPadOS 13.4 aus, das erstmals mit Trackpad-Unterstützung kommt. Passend dazu hat Apple das Magic Keyboard als Zubehör vorgestellt. Das neue iPad Pro startet bei 879 Euro.

Das Design des iPad Pro übernimmt Apple in beiden Größen von 11 Zoll und 12,9 Zoll im 4:3-Format von der 2018 vorgestellten Version, auf der Rückseite sitzt allerdings eine neue Kamera und die Hardware im Inneren wurde überarbeitet. Die neue Dual-Kamera arbeitet mit 12 Megapixeln auf der Hauptlinse und bietet als Alternative ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 125 Grad, das Bilder mit 10 Megapixeln schießt. Wie beim iPhone 11 (Pro) sind Videoaufnahmen nun in 4K-Auflösung mit 60 FPS möglich.

Lidar-Scanner für bessere AR-Erlebnisse

Vollständig neu ist der Lidar-Scanner, der im Herbst auch für das iPhone 12 Pro (Max) erwartet wird. Der Lidar-Scanner kann die Distanz zu Objekten im Raum und im Freien aus bis zu 5 Metern Entfernung messen. Über den Scanner erstellt das iPad Pro eine dreidimensionale Punktkarte, die um Informationen der beiden regulären Kameras und der Bewegungssensoren des Tablets angereichert wird. Über den neuen A12Z Bionic sollen damit völlig neue Augmented-Reality-Erlebnisse möglich sein.

Nach dem MacBook Pro mit 16 Zoll (Test) ist das iPad Pro das nächste Apple-Gerät mit deutlich aufgewerteten Mikrofonen, von denen fünf verbaut sind. Diese sollen selbst für professionelle Tonaufnahmen im Studio geeignet sein.

AR-Apps profitieren automatisch

Jede ARKit nutzende Anwendung soll automatisch von dem neuen Sensor profitieren. Über eine aktualisierte Version von ARKit sollen Entwickler durch spezifische Anpassungen allerdings noch mehr aus ihren AR-Anwendungen holen können, so Apple. Apples eigene Maßband-App in iPadOS 13.4 ist bereits für Lidar aktualisiert worden. Das neue Betriebssystem kommt nächste Woche auf die meisten Apple-Tablets.

A12Z Bionic hat 8 GPU-Kerne

Die AR-Berechnungen werden über den A12Z Bionic abgewickelt, Apples neuestes eigens entwickeltes System-on-a-Chip für Tablets. Apple nennt als größte Neuerung eine Octa-Core-Grafikeinheit, die somit einen Kern mehr als der A12X Bionic des letzten iPad Pro oder vier Kerne mehr als im A13 Bionic des iPhone 11 (Pro) (Test) bietet. Die CPU besitzt erneut acht Kerne, wobei keine Angaben zum Takt gemacht werden. Als Neural Engine für KI-Berechnungen kommt wieder der M12 zum Einsatz. Apple nennt Verbesserungen hinsichtlich der Wärmeentwicklung sowie verbesserte Performance-Controller. Die Akkulaufzeit beider Tablet-Varianten soll bei 10 Stunden liegen.

Apple bietet beide iPad Pro neuerdings mit mindestens 128 GB statt 64 GB an, die weiteren Größen sind mit 256 GB und 512 GB sowie 1 TB gleich geblieben. Neben den WLAN-Varianten stehen Modelle mit schnellerem LTE Advanced Pro zur Auswahl.

iPadOS 13.4 kommt mit Trackpad-Unterstützung

Die neuen iPad Pro werden ab Werk mit iPadOS 13.4 ausgeliefert, das erstmals eine offizielle Unterstützung für Trackpads bietet. Das Betriebssystem sei weiterhin als „Touch first“ ausgelegt, erklärt Apple, weshalb es keinen klassischen Mauszeiger wie unter macOS, sondern einen kleinen Kreis als Pointer gibt. Klickbare UI-Elemente werden von iPadOS optisch hervorgehoben, sobald sie mit dem Zeiger in Kontakt kommen.

Magic Keyboard ab 339 Euro

Passend zur Trackpad-Unterstützung hat Apple das Magic Keyboard vorgestellt, das im Mai für 339 Euro beim iPad Pro mit 11 Zoll und 399 Euro beim iPad Pro mit 12,9 Zoll auf den Markt kommen soll, während das Tablet ab heute bei Apple bestellt und zum 25. März ausgeliefert sowie in den Apple Stores und im weiteren Handel verkauft wird.

Das Magic Keyboard bietet eine beleuchtete Tastatur und ein Trackpad mit Multi-Touch-Unterstützung. Das iPad Pro wird magnetisch daran fixiert und schwebt über der Tastatur. Es bietet zudem einen seitlichen USB‑C-Anschluss zum Pass-Through-Laden des Tablets über das Zubehör. Der Winkel kann stufenlos vom Anwender eingestellt werden. Das Smart Keyboard Folio ohne Trackpad liegt bei 199 Euro für das 11-Zoll-iPad-Pro und 219 Euro für das iPad Pro mit 12,9 Zoll.

Mäuse von Drittanbietern werden unterstützt

iPadOS 13.4 wird ab dem 24. März für alle iPad-Pro-Modelle, das iPad Air 2 oder neuer, das iPad der 5. Generation oder neuer sowie das iPad mini 4 oder neuer kostenlos verfügbar sein. Die Trackpad-Unterstützung wird auf jedem iPad mit iPadOS 13.4 verfügbar sein und mit Apples Magic Mouse 2, Magic Trackpad 2 und dem neuen Magic Keyboard (nur für das iPad Pro) funktionieren. Über Bluetooth oder USB angeschlossene Mäuse von Drittanbietern werden ebenfalls unterstützt.

Update 19.03.2020 09:52 Uhr

Wie Entwickler aus dem Gold Master von iOS/iPadOS 13.4 ausgelesen haben, sind alle neuen iPad Pro mit 6 GB RAM ausgestattet. Beim 2018er Modell war dies nur beim 1-TB-Modell der Fall, während alle anderen Varianten mit 4 GB RAM bestückt waren.

Apple iPad Pro (2020, 11 Zoll)
Apple iPad Pro (2020, 12,9 Zoll)
Software:
(bei Erscheinen)
iPadOS 13.4
Display: 11,00 Zoll
1.668 × 2.388, 265 ppi
IPS
12,90 Zoll
2.048 × 2.732, 265 ppi
IPS
Bedienung: Touch, Stylus, Gesichtsscanner
SoC: Apple A12Z Bionic
4 × Vortex
4 × Tempest
7 nm, 64-Bit
Apple A12Z Bionic
4 × ?
4 × ?
64-Bit
GPU: Apple Octa-Core
RAM: 6.144 MB
LPDDR4X
6.144 MB
Speicher: 128 / 256 / 512 / 1.024 GB 128 / 256 / 512 / 1.024 GB
1. Kamera: 12,0 MP, 2160p
Quad-LED, f/1,8, AF
2. Kamera: 10,0 MP, f/2,4, AF
3. Kamera: Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 7,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2
2. Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
DC-HSPA
Nein
Variante
DC-HSPA
LTE:
Nein
Variante
Advanced Pro
Nein
Variante
Advanced Pro
5G: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.0 5.0 LE
Ortung:
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo, QZSS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, Smart Connector, Magnetic Connector
SIM-Karte:
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Akku: ? (28,65 Wh)
fest verbaut
? (36,71 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 178,5 × 247,6 × 5,90 mm 214,9 × 280,6 × 5,90 mm
Schutzart:
Gewicht: 471 / 473 g 641 / 643 g
Preis: 879 € / 989 € / 1.209 € / 1.429 € / 1.049 € / 1.159 € / 1.379 € / 1.599 € 1.099 € / 1.209 € / 1.429 € / 1.649 € / 1.269 € / 1.379 € / 1.599 € / 1.819 €