Command & Conquer: Neuauflage der ersten Teile erscheint am 5. Juni

Jan Lehmann
338 Kommentare
Command & Conquer: Neuauflage der ersten Teile erscheint am 5. Juni
Bild: EA

Mit Command & Conquer Remastered wird 25 Jahre nach dem ersten Teil ein weiteres Strategie-Urgestein der 90er Jahre aufpoliert. Die Neuauflage umfasst dabei die beiden Titel Command & Conquer: Tiberian Dawn und Command & Conquer: Red Alert sowie deren Erweiterungen The Covert Operation, Counterstrike und The Aftermath.

Überarbeitete Grafik und Videosequenzen

Wie Electronic Arts in einem kurzem Trailer präsentiert, wurde bei beiden Teilen die Grafik runderneuert. Gleiches trifft auf die Intros und Zwischensequenzen zu. Hinsichtlich der Umsetzung wird zur Ankündigung lediglich von „echtem 4K-Glanz“ gesprochen. Mit der Neuauflage wurde Petroglyph Games betraut, in dessen Studio viele der ursprünglichen Entwickler von Westwood Studios arbeiten. Die Soundtracks wurden von Frank Klepacki, der auch die ursprünglichen Soundtracks komponiert hat, vollends überarbeitet. Außerdem erhalten die Teile einen Mehrspielermodus.

Mit der Runderneuerung folgt EA dem aktuellen Trend, dem neben Capcom mit Neuauflagen der Resident-Evil-Serie zuletzt auch Blizzard mit StarCraft Remastered und Warcraft 3: Reforged (Test) folgten. Die Neuauflage von Warcraft 3 erntete dabei zuletzt jedoch starke Kritik.

Release am 5. Juni

Die Neuauflage von Command & Conquer soll am 5. Juni bei Origin und Steam erscheinen. Vorbestellungen sind ab heute möglich. Das Spiel erscheint als digitale Standardversion zum Preis von rund 20 Euro und mit Dreingaben als Special Edition für 60 US-Dollar sowie als 25th Anniversary Edition für rund 150 US-Dollar.

Bei den Systemanforderungen zeigt sich die Neuauflage genügsam, sodass beispielsweise auf der CPU-Seite rund 12 Jahre alte Prozessoren ausreichen.

Systemanforderungen für Command & Conquer Remastered
Minimal Empfohlen
Prozessor AMD Athlon X2 4600+
Intel Core 2 Duo E4600
AMD Ryzen 7 1700
Intel Core i5-4690K
Arbeitsspeicher 4 GB RAM
Grafikkarte Nvidia GeForce GT 420
AMD Radeon HD 5570
Nvidia GeForce GTX 660
AMD Radeon 7850
Speicherplatz 32 GB
Betriebssystem Microsoft Windows 8.1 oder 10 (jeweils 64 Bit)
Update 11.03.2020 17:33 Uhr

In Deutschland nur digital oder via Import

Da im Forum vermehrt die Frage aufkam, ob die physischen Retail-Versionen (Special Edition und 25th Anniversary Edition) ebenfalls in Deutschland erscheinen werden, wurde beim Publisher EA nachgefragt. EA verneint die Frage und betont, dass beide Versionen lediglich auf dem US-Markt erhältlich sein werden und hier auch einzig beim Online-Händler Limited Run. Deutschen Interessenten bliebe somit neben der digitalen Version lediglich der Weg über einen Import. Erfreulich ist indes, dass die Spiele-Codes aus den Retail-Versionen auch in Deutschland und der EU anwendbar sein sollen. Die Sperre oder Ungültigkeit eines US-Keys mit einem deutschen Steam- oder Origin-Konto wäre somit nicht zu befürchten.

Weitere Infos zum Spiel

In der ursprünglichen News etwas untergegangen und lediglich im Ankündigungs-Trailer versteckt sind weitere Details zu nennen; Neben den erwähnten Hauptspielen und deren Erweiterungen, erhält die Remastered-Version außerdem auch die seinerzeit Konsolen-exklusiven Missionen und Videos.

Darüber hinaus kann zwischen der „4K-Grafik“ und der Originalgrafik umgeschalten werden. Weiter beinhaltet das Spiel einen überarbeiteten Multiplayer-Modus, eine modernisierte Oberfläche mit zusätzlichen Optionen, einen Karten-Editor, eine Bonus-Videogalerie mit unveröffentlichtem Material sowie über sieben Stunden Musik. Spielerisch soll die Neuauflage über 100 Einzelspielerkampagnen (Karten) und über 250 Mehrspielerkarten bieten.

Die Sprachausgabe ist auf Englisch, Französisch und Deutsch begrenzt. Texte sind auf Englisch, Französisch, Deutsch, Russisch, Spanisch, Polnisch sowie (vereinfachtes und traditionelles) Chinesisch verfügbar.