Serif Affinity: Angebote und Unterstützung für Kreative

Michael Schäfer
30 Kommentare
Serif Affinity: Angebote und Unterstützung für Kreative
Bild: Serif

Serif hat im Zuge der COVID-19-Krise zahlreiche seiner Grafik-Lösungen um 50 Prozent im Preis reduziert, um somit auch Kreative in den aktuell schwierigen Zeiten zu unterstützen. Gleichzeitig wurde die kostenlose Testperiode stark verlängert und weitere Hilfen angekündigt.

So werden die Photoshop-Alternative Affinity Photo aktuell für 27,99 Euro statt bisher für 54,99 Euro angeboten. Das Gleiche gelten für die Illustrator- und InDesign-Pedanten Affinity Designer und Affinity Publisher. Für die zu Photo und Designer gehörigen iPad-Apps müssen nunmehr nicht mehr 21,99 Euro, sondern lediglich 10,99 Euro aufgebracht werden.

Darüber hinaus hat das Unternehmen die kostenlose Testperiode der kompletten Affinity-Suite für MacOS und Windows auf 90 Tage erweitert, um „allen das Leben etwas [zu] erleichtern, die beruflich auf Kreativsoftware angewiesen sind und jetzt von zu Hause aus arbeiten müssen“.

Spezielle Hilfe für Freiberufler

Gleichzeitig hat Affinity bekannt gegeben, Auftragsarbeiten für mehr als 100 Freiberufler zu vergeben. Dazu soll das gesamte Budget, welches für ein Jahr vorgesehen war, innerhalb der nächsten drei Monate aufgewendet werden. Nähere Informationen dazu sollen in Kürze folgen.

Die Angebote gelten zunächst bis zum 20. April 2020, Affinity behält sich aber vor, die Situation zu beobachten um diese je nach Entwicklung neu zu bewerten und die Aktion gegebenenfalls zu verlängern.

Weitere Informationen stellt das Unternehmen auf der dazugehörigen Hilfeseite bereit.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?