Apple Watch: watchOS 7 überwacht den Schlaf und teilt Zifferblätter

Sven Bauduin 62 Kommentare
Apple Watch: watchOS 7 überwacht den Schlaf und teilt Zifferblätter
Bild: Apple

Mit watchOS 7 bringt Apple neben dem lang erwarteten Schlaf-Tracking auch eine App zur Überwachung der Handhygiene auf die Apple Watch. Neben zahlreichen neuen und teilbaren Zifferblättern mit erweiterten Komplikationen halten weitere Workouts Einzug in Apples Smartwatch. Ab Juli lässt sich watchOS 7 als offene Beta testen.

Besser schlafen mit watchOS 7

Die Apple Watch beherrscht es mit watchOS 7 erstmals ab Werk, den Schlaf des Anwenders aufzuzeichnen und zu analysieren sowie diesen als Parameter in vordefinierte Zielvorgaben einfließen zu lassen. Die Apple Watch wird dazu in den Schlafmodus versetzt, der mit passenden Shortcuts und entsprechenden Zifferblättern einhergeht und der Uhr eine einfache und intuitive Benutzeroberfläche verleihen soll.

Das Schlaf-Tracking soll durch maschinelles Lernen unterstützt werden und dem Anwender nach dem Aufwachen zahlreiche Informationen über dessen Schlaf anzeigen. Außerdem soll watchOS 7 anschließend passende Tipps für einen noch besseren Schlafrhythmus liefern.

In watchOS 7 erkennt die Apple Watch die Schlafphase
In watchOS 7 erkennt die Apple Watch die Schlafphase (Bild: Apple)

Händewaschen nicht vergessen

In Zeiten des Coronavirus ist das mehrfache tägliche Händewaschen essentiell, mit watchOS 7 überwacht die Apple Watch zukünftig die Handhygiene und achtet darauf, dass das Träger seine Hände auch ausreichend lange wäscht. Die Apple Watch erkennt den Vorgang des Händewaschens über die typischen Bewegungen der Hände und Unterarme automatisch und blendet einen 20 Sekunden langen Countdown ein.

Mit watchOS7 überwacht die Apple Watch die Handhygiene (Bild: Apple)

Neue Zifferblättern lassen sich teilen

Neben neuen Zifferblättern unterstützt watchOS 7 das Teilen selbiger mit anderen Trägern einer Apple Watch durch einfaches Gedrückthalten des jeweiligen Zifferblatts. Die Zifferblätter sollen sich per iMessage und E-Mail versenden und teilen lassen. Angepasste Zifferblätter sollen sich zudem von Webseiten und aus dem App Store herunterladen lassen. Wichtig dabei: Heruntergeladen werden lediglich Zifferblatt-Konfigurationen aus dem bestehenden Baukasten aus Zifferblatt und Komplikationen, vollständig eigene Designs von Drittanbietern sind weiterhin nicht erlaubt.

Watch Faces tauschen: Face Sharing
Watch Faces tauschen: Face Sharing (Bild: Apple)
Watch Faces tauschen: Face Sharing
Watch Faces tauschen: Face Sharing (Bild: Apple)

Mehr Workouts und eine verbesserte Fitness-App

Mit watchOS 7 lernt die Apple Watch zudem neue Algorithmen für unterschiedliche Trainingsstile und Workouts, wie beispielsweise für funktionales Kraft- und Rumpftraining sowie Tanz-Workouts in den Stilrichtungen Bollywood, Cardio-Dance, Hip-Hop und lateinamerikanische Tänze. Die Fitness-App selbst wurde dabei vollständig neu designt und soll noch mehr Informationen liefern.

Eine Vorabversion des neuen watchOS 7 für Entwickler ist ab heute verfügbar. Erstmals ist auch eine öffentliche Beta geplant, die Apple für den kommenden Monat angekündigt hat. Das finale watchOS 7 ist für den Herbst geplant und läuft ab der Apple Watch Series 3 gepaart mit einem iPhone 6s oder neuer, auf dem iOS 14 oder neuer installiert ist.