Razer Ornata V2: Mehr Ausstattung für Razers Rubberdome-Tastatur

Max Doll 18 Kommentare
Razer Ornata V2: Mehr Ausstattung für Razers Rubberdome-Tastatur
Bild: Razer

Die zweite Version der Razer Ornata (Test) ist besser ausgestattet als ihr Vorgänger. Zum Kauf der Tastatur sollen besondere, „hybride“ Taster mit Rubberdome-Technik motivieren, die weiterhin in einer unüblich hohen Preisklasse angesiedelt sind.

Die für diesen Technik-Unterbau untypische Einzeltasten-Beleuchtung mit RGB-LEDs behält Version 2 ebenso wie die Kunstleder-Handballenauflage, die magnetisch am Gehäuse hält. Erweitert wurde die Ausstattung um drei Zusatztasten zur Mediensteuerung und ein Multifunktions-Scrollrad über dem Nummernblock, das laut Razer unter anderem die Helligkeit der Tastenbeleuchtung oder die Lautstärke der Audioausgabe steuern kann.

Weitere Zusatzfunktionen werden über eine FN-Verknüpfung als Doppelbelegung realisiert. Diese „FN“-Ebene kann über Razers Synapse-3-Software auch für andere Tasten programmiert werden. Tasten lassen sich mit Makros und abweichenden Funktionen aber auch komplett neu belegen.

Die Software erlaubt darüber hinaus die Konfiguration der Hintergrundbeleuchtung. Diese kann zudem vom Spiel unter anderem situationsabhängig angepasst werden, wenn das Chroma-SDK eingebunden wurde. Dies ist laut Razer bei „über 100 Spielen“ der Fall. Neben großen Namen wie Apex Legends, Fortnite, Warframe und Overwatch stehen auf der Kompatibilitätsliste eine Auswahl von Titeln in den Bereichen zwischen Jung und Alt sowie Triple-A und Indie. Mangels eines herstellerübegreifenden Standards muss die Auswahl aber trotz des Spiels mit Zahlen eingeschränkt bleiben. Battlefield und neuere Call of Duty fehlen zum Beispiel, sodass diese Art von Feature weiter in der Gimmick-Ecke verharrt.

Zwei Käuferkreise

Zielgruppe der Ornata bleiben zwei Gruppen von Spielern. Die erste sind solche, die unbedingt ein Razer-Eingabegerät besitzen, aber weniger Geld als für eine Tastatur mit mechanischen Tastern ausgeben wollen. Die zweite Gruppe sind diejenigen, die genau den Anschlag suchen, den Razers „hybride“ Taster vermitteln.

Hinter der Bezeichnung verbergen sich zunächst Gummiglocken mit Leiterfolien, die hier allerdings volles N-Key-Rollover erreichen. Verbaut sind sie in Gehäuse mechanischer Taster. Was Razers Varianten von „hybriden“ Tastern diverser Wettbewerber unterscheidet, ist ihre Abstimmung: Bei Razer klicken die Taster deutlich. Diese taktile Eigenschaft mechanischer Taster kombinieren sie mit einem weichen Anschlag, der Rubberdome-Tastaturen innewohnt.

Interessant kann die Ornata deshalb nur für diese beiden Gruppen sein. Zum Preis von rund 110 Euro, für den die Tastatur aktuell ausschließlich im Razer-Store angeboten wird, gibt es bereits zahlreiche Tastaturen mit mechanischer Tastentechnik aus dem Angebot anderer Hersteller.

Razer Ornata V2 Razer Ornata Chroma (RGB)
Größe (L × B × H): ? × ? × ? cm
Handballenauflage
45,8 × 15,2 (23,5) × 3,0 (4,2) cm
Handballenauflage
Layout: 105 ISO (erweitert) 105 ISO
Gewicht: ? 1.183 g
Kabel: USB 2.0 2,00 m, USB 2.0
Hub-Funktion:
Key-Rollover: N-KRO 10-KRO
Schalter: Razer Mecha-Membrane
Tasten: Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
Form: zylindrisch
Material: ABS-Kunststoff
Beschriftung: laser cut
flache Tasten
Zusatztasten: 3 × Medien
Scrollrad (Lautstärke)
Medienfunktionen: Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück Stumm, Lautstärke, Abspielen/Pause, Vor/Zurück
Zusatzfunktionen: Helligkeit (regeln, ausschalten), Gaming-Modus, Makroaufnahme, System-Funktionen
Beleuchtung: Farbe: RGB
Modi: Atmungseffekt, Welleneffekt, Reaktiver Modus, umlaufende Aktivierung, Farbschleife
Sonstige: individuelle LED-Profile
Makros & Programmierung: vollständig programmierbar
Preis: 110 € ab 84 €