Apple iPad: Premiere für den A14 Bionic in 5 nm im neuen iPad Air

Jan-Frederik Timm 150 Kommentare
Apple iPad: Premiere für den A14 Bionic in 5 nm im neuen iPad Air

Neben Watch Series 6 und Watch SE hat Apple am Abend auch zwei neue iPads präsentiert: Das neue iPad Air kommt dabei dem nächsten iPhone zuvor und setzt erstmals auf den A14 Bionic, der wiederum der erste Serien-Chip aus einer 5-nm-Fertigung ist. Das iPad der 8. Generation legt mit dem Wechsel auf den A12 Bionic an Tempo zu.

Der Apple A14 Bionic in 5 nm

Das neue SoC Apple A14 Bionic bietet wie der Vorgänger A13 Bionic zwei auf Hochleistung und vier auf Effizienz getrimmte Kerne. Gegenüber dem SoC im letzten iPad Air, dem A12 Bionic, sollen die CPU-Leistung um 40 und die GPU-Leistung um 30 Prozent zugelegt haben. Bei der GPU-Leistung sollte der A14 Bionic hinter der GPU im A12Z Bionic in den neuen iPad Pro zurück bleiben. Taktraten nennt Apple noch nicht.

Auch den direkten Vergleich zum A13 Bionic aus dem iPhone 11 (Pro Max) hat Apple noch nicht gezogen, den dürfte sich der Konzern für die Vorstellung des iPhone 12 (Pro Max) im Oktober aufheben. Zur Präsentation des iPhone 11 im letzten Jahr hatte Apple beim Sprung von A12 auf A13 Bionic von jeweils 20 Prozent Leistungszuwachs gesprochen.

Einmal mehr ging es bei der Entwicklung aber nicht nur um die CPU und die GPU, die jetzt 11,8 statt vormals 8,5 Milliarden Transistoren umfasst – das sind rund 50 Prozent der Transistoren der großen Ampere-GPU GA102. Weiterentwickelt wurden laut Apple auch die Neural Engine, die mit 16 Kernen jetzt 100 Prozent mehr leisten soll als im A12 Bionic, sowie der Teil des SoC, der die beim maschinellen Lernen so wichtige Matrizenmultiplikation beschleunigt – zehn Mal mehr Leistung gegenüber dem A12 Bionic sind laut Apple möglich. Auch der Bildprozessor ist stärker und dürfte im iPad Air nicht an seine Grenzen kommen.

Im neuen iPad Air 2020 stecken lediglich zwei Kameras: Eine 7-MP-Frontkamera mit f/2.0-Blende, Smart HDR und Videoaufnahmen mit bis zu FHD60 und eine Hauptkamera mit 12 Megapixeln, f/1.8-Blende, 4K60-Video, 240-FPS-Zeitlupe und verbesserter Videostabilisierung.

Ein ganz neuer Ansatz für Touch ID

Das größere 10,9-Zoll-Display (Liquid Retina, 60 Hertz) mit 2.360 × 1.640 Pixeln erforderte im gegenüber dem letzten iPad Air mit 10,5 Zoll nicht gewachsenen Gehäuse eine Alternative für Touch ID im Home Button. Apple hat sich dabei nicht für Face ID, sondern einen ganz anderen Ansatz für Touch ID entschieden: Beim neuen iPad Air sitzt der Fingerabdrucksensor im An-Aus-Schalter. Er soll schneller arbeiten als jede Touch-ID-Umsetzung in der Vergangenheit.

Das Display ist vollständig laminiert, unterstützt den erweiterten DCI-P3-Farbraum, True Tone und bietet eine Antireflexbeschichtung – aber kein HDR.

Das neue iPad Air hat zwar die Dimensionen des Vorgängers, das Gehäuse wurde allerdings von Grund auf neu gestaltet. Es folgt der vom neuen iPad Pro bereits im März vorgegebenen, kantigeren Design-Linie. Im Gegensatz zum Pro-Modell gibt es das iPad Air auch in knalligen Farben. Silber, Space Grau, Roségold, Grün und Sky Blau stehen zur Auswahl.

Mit USB Typ C und Wi-Fi 6

Mit dem neuen iPad Air wechselt auch diese iPad-Serie auf den USB-Typ-C-Standard, mit Wi-Fi 6 zieht der aktuelle WLAN-Standard in das Chassis aus vollständig recyceltem Aluminium ein. Erstmals gibt es auch beim iPad Air Stereo-Lautsprecher für die Nutzung im Querformat.

Das neue iPadAir 2020 im Überblick
Das neue iPadAir 2020 im Überblick

Einen genauen Termin zur Markteinführung hat Apple noch nicht genannt, im Oktober soll es so weit sein. Die Preise beginnen bei 632,60 Euro für die WLAN-Variante mit 64 GB und 769,10 Euro für die WLAN-LTE-Version mit 64 GB. Alternativ stehen Versionen mit 256 GB Speicher zu Auswahl. Das neue iPad Air ist damit um knapp 100 Euro je Variante im Preis gestiegen.

Apple iPad Air (2020) Apple iPad Air 3
Software:
(bei Erscheinen)
iPadOS 14 iOS 12
Display: 10,90 Zoll
1.640 × 2.360, 264 ppi
IPS
10,50 Zoll
1.668 × 2.224, 265 ppi
Bedienung: Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor
SoC: Apple A14 Bionic
2 × ?
4 × ?
5 nm, 64-Bit
Apple A12 Bionic
2 × Vortex, 2,49 GHz
4 × Tempest
7 nm, 64-Bit
GPU: Apple Quad-Core
RAM: ? ?
LPDDR4X
Speicher: 64 / 256 GB
1. Kamera: 12,0 MP, 2160p
f/1,8, AF
8,0 MP, 1080p
f/2,4, AF
2. Kamera: Nein
3. Kamera: Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 7,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,0
7,0 MP, 1080p
Display-Blitz, f/2,2
2. Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
DC-HSPA
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE:
Nein
Variante
Advanced Pro
Nein
Variante
Ja
↓300 ↑50 Mbit/s
5G: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac/ax 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.0
Ortung:
Nein
Variante
A-GPS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS, Galileo, QZSS
Weitere Standards: USB Typ C, Magnetic Connector Lightning, Smart Connector
SIM-Karte:
Variante
Nano-SIM
Akku: ? (28,60 Wh)
fest verbaut
? (30,20 Wh)
fest verbaut
Größe (B×H×T): 178,5 × 247,6 × 6,10 mm 174,1 × 250,6 × 6,10 mm
Schutzart:
Gewicht: 458 / 460 g 456 / 464 g
Preis: 632,60 € / 798,35 € / 769,10 € / 934,80 € 549 € / 719 € / 689 € / 859 €

iPad 8. Generation mit A12 Bionic

Neben dem neuen iPad Air hat Apple auch ein neues iPad vorgestellt. Die 8. Generation zeichnet sich in erster Linie durch den Wechsel vom A10 Fusion auf den A12 Bionic aus – das neue iPad erhält somit das SoC des alten iPad Air. Bis zu 40 Prozent mehr CPU- und doppelt so viel GPU-Leistung verspricht Apple.

Das neue iPad 8. Generation im Überblick
Das neue iPad 8. Generation im Überblick

Das iPad der 8. Generation kann ab Freitag bei Apple bestellt werden. Die Preise liegen – um die gefallene Mehrwertsteuer bereinigt – auf dem Niveau des Vorgängermodells: 369,40 Euro kostet die WLAN-Variante mit 32 GB, 505,90 Euro die WLAN-LTE-Version mit gleich großem Speicher. Alternativ stehen Varianten mit 128 GB zur Verfügung. Verfügbare Farben sind Space Grau, Silber und Gold.

Apple iPad (2020) Apple iPad (2019)
Software:
(bei Erscheinen)
iPadOS 14 iPadOS 13
Display: 10,20 Zoll
1.620 × 2.160, 265 ppi
IPS
Bedienung: Touch, Stylus, Fingerabdrucksensor
SoC: Apple A12 Bionic
2 × Vortex, 2,49 GHz
4 × Tempest
7 nm, 64-Bit
Apple A10 Fusion
2 × Hurricane, 2,34 GHz
2 × Zephyr
16 nm, 64-Bit
GPU: Apple Quad-Core PowerVR GT7600 Plus
RAM: ?
LPDDR4X
?
Speicher: 32 / 128 GB 32 / 128 GB
1. Kamera: 8,0 MP, 1080p
f/2,4, AF
2. Kamera: Nein
3. Kamera: Nein
4. Kamera: Nein
5. Kamera: Nein
1. Frontkamera: 1,2 MP, 720p
Display-Blitz
1,2 MP, 720p
Display-Blitz, f/2,2
2. Frontkamera: Nein
GSM:
Nein
Variante
GPRS + EDGE
Nein
Variante
GPRS + EDGE
UMTS:
Nein
Variante
DC-HSPA
Nein
Variante
DC-HSPA
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE:
Nein
Variante
Advanced Pro
Nein
Variante
Ja
↓300 ↑50 Mbit/s
5G: Nein
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.2 LE 4.2
Ortung:
Nein
Variante
A-GPS
Nein
Variante
A-GPS, GLONASS
Weitere Standards: Lightning, Smart Connector Lightning
SIM-Karte:
Variante
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM
Akku: ? (32,40 Wh)
fest verbaut
?
fest verbaut
Größe (B×H×T): 174,1 × 250,6 × 7,50 mm
Schutzart:
Gewicht: 490 / 495 g 483 / 493 g
Preis: 369,40 € / 466,90 € / 505,90 € / 603,35 € 379 € / 479 € / 519 € / 619 €