Seagate Exos X18: Weitere 18-TB-Festplatte für Rechenzentren

Michael Günsch 29 Kommentare
Seagate Exos X18: Weitere 18-TB-Festplatte für Rechenzentren
Bild: Seagate

Auf die IronWolf Pro mit 18 TB für NAS-Systeme lässt Seagate das Exos-Pendant für Server folgen. Die Exos X18 kombiniert die mit einem herkömmlichen Aufzeichnungsverfahren (CMR) erreichten 18 TB Speicherkapazität ebenso mit 7.200 U/min und 256 MB Cache.

Exos X18 bringt 18 TB fürs Rechenzentrum

Nicht für Profi-NAS-Systeme, sondern für Hyperscale-Anwendungen und Cloud-Rechenzentren ist die Seagate Exos X18 bestimmt, die durch den Schritt von 16 TB auf 18 TB in der Serie 12,5 Prozent mehr Speicherplatz pro Serverrack ermöglicht. In mehreren Varianten steht die Exos X18 mit SATA- oder SAS-Schnittstelle zur Auswahl. Die Eckdaten (Datenblatt als PDF) ähneln sonst der IronWolf Pro mit 18 TB, was nicht verwundert, dürfte doch das gleiche 9-Platter-Design mit Conventional Magnetic Recording (CMR) statt Shingled Magnetic Recording (SMR) die Basis bilden.

Mit bis zu 270 MB/s und 5,3 Watt im Leerlauf sowie bis 9,4 Watt beim Lesen sind die Unterschiede zum NAS-Geschwisterchen in diesen Punkten gering. Traditionell benötigt die SAS-Variante mit Dual-Port etwas mehr Strom. Deutlich größer sind die Unterschiede bei den Zuverlässigkeitsparametern: Die Exos-Modelle für Server sind mit deutlich niedrigeren durchschnittlichen Ausfallraten (AFR) von 0,35 Prozent pro Jahr bei Dauerbetrieb sowie einer MTBF von 2,5 Millionen Stunden spezifiziert, für die IronWolf-Pro-Serie nennt Seagate 0,73 Prozent AFR und 1,2 Millionen Stunden MTBF. Beim Garantiezeitraum von fünf Jahren gibt es wiederum keinen Unterschied.

Preis, Verfügbarkeit und die Konkurrenz

Die Exos X18 mit 18 TB soll ab sofort für 561,75 US-Dollar, so der krumme Manufacturer's Suggested Retail Price (MSRP) vor Steuern, erhältlich sein. Eine Ankündigung für den deutschen Markt mit UVP in Euro liegt bisher nicht vor.

Erst mit der Exos X18 liefert Seagate die passende Antwort auf die Ultrastar DC HC550 und WD Gold von Western Digital, die 18 TB schon seit Juli bieten und im hiesigen Einzelhandel zu Preisen von rund 420 bis 460 Euro aktuell die einzigen verfügbaren 18-TB-Modelle sind.