Core i3-10100F: Intel positioniert kleinen Kometen gegen den 3300X

Sven Bauduin 256 Kommentare
Core i3-10100F: Intel positioniert kleinen Kometen gegen den 3300X
Bild: Intel

Still und leise hat Intel mit dem Core i3-10100F ohne integrierte Grafikeinheit einen kleinen Quad-Core auf Basis von Comet Lake-S als aktuellen Gegenspieler zum AMD Ryzen 3 3000X (Test) vorgestellt. Mit einem UVP von 79 bis 97 US-Dollar positioniert Intel den 10100F deutlich unter dem regulären i3-10100 mit iGPU.

Günstiger Komet trifft auf Ryzen 3 3300X

Hinsichtlich seiner Spezifikationen gleicht der Core i3-10100F, der jetzt erstmals auch in Intels Produkt-, Funktionalitäts– und Kompatibilitätsdatenbank ARK auftaucht, eins zu eins seinem Schwestermodell, verzichtet jedoch auf die Grafikeinheit vom Typ Intel UHD Graphics 630 und ist auf eine dedizierte Grafikkarte angewiesen.

Insgesamt vier Kerne und neuerdings acht Threads bei 3,6 GHz Basis- sowie 4,3 GHz Turbo-Takt schreibt Intel der mit 65 Watt TDP spezifizierten CPU ins Datenblatt – 100 MHz mehr als der Vorgänger aber zusätzlich Hyperthreading – und positioniert sie damit als neuen Gegenspieler des AMD Ryzen 3 3300X, der zurzeit ab rund 130 Euro gelistet ist. Die Verfügbarkeit dieses Modells war zuletzt jedoch sehr schlecht.

Quad-Core-Prozessoren der Serie Core i-10000 auf Basis von Comet Lake-S
Modell Kerne
/Threads
Basistakt Max. Turbo 2.0 All Core Turbo TDP Grafik Preis
Core i3-10320 4/8 3,8 GHz 4,6 GHz 4,4 GHz 65 W UHD 630 $154
Core i3-10300 4/8 3,7 GHz 4,4 GHz 4,2 GHz 65 W UHD 630 $143
Core i3-10300T 4/8 3,0 GHz 3,9 GHz 3,6 GHz 35 W UHD 630 $143
Core i3-10100 4/8 3,6 GHz 4,3 GHz 4,1 GHz 65 W UHD 630 $122
Core i3-10100F 4/8 3,6 GHz 4,3 GHz 4,1 GHz 65 W - $79 – $97
Core i3-10100T 4/8 3,0 GHz 3,8 GHz 3,5 GHz 35 W UHD 630 $122

Der Core i3-10100 mit iGPU ist bereits ab 105 Euro bei breiter Verfügbarkeit gelistet, ein Preis der vom Core i3-10100F noch einmal deutlich unterschritten werden dürfte. Anhaltspunkt könnte der Vorgänger 9100F sein, der seit Q2/2019 verfügbar ist und bei gleicher UVP aktuell 66 Euro kostet.

Sollte der 10100F mit seinen acht Threads zu dem Preis verfügbar werden, räumt er im Einstiegsbereich massiv auf. Nicht nur sind dann die eigenen Pentium völlig überteuert, auch nahezu alle AMD-Lösungen stehen viel schlechter da.

Am 30. April hatte Intel seine Mainstream-CPUs vom Typ Comet Lake-S vorgestellt, an deren Spitze die Zehn-Kern-CPU Core i9-10900K (Test) steht. Ab dem 5. November müssen sich diese mit der neuen Ryzen-5000-Serie auf Basis von Zen 3 messen.

Update 21.10.2020 16:38 Uhr

Mittlerweile ist der Intel Core i3-10100F ab Lager unter anderem bei Alternate.de verfügbar. Als Preis werden 81 Euro* ausgerufen. Auch andere Shops erwarten in den nächsten Tagen Ware.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.