Silverstone IceGem: All-in-One-Wasserkühlung startet ab 140 US-Dollar

Frank Meyer 26 Kommentare
Silverstone IceGem: All-in-One-Wasserkühlung startet ab 140 US-Dollar
Bild: Silverstone

Mit drei neuen Kompaktwasserkühlungen baut Silverstone das Angebot an CPU-Kühlern im Premium-Segment aus. Die „IceGem“ genannte Produktlinie soll durch eine überarbeitete Pumpeneinheit im Kühlblock geräuschärmer arbeiten. In der Krone wie auch in den Lüftern sitzen RGB-LEDs. Mit Preisen ab 140 US-Dollar sind die AiOs teuer.

Premium-AiO-Kühler in drei Versionen aufgelegt

Neben den All-in-One-Wasserkühlungen der Serien Tundra und Permafrost wird bei Silverstone fortan die „IceGem“ genannte Modellreihe, die sich aus drei hinsichtlich der Größte des Radiators unterschiedlich aufgestellten Varianten zusammensetzt, laufen. Zur Wahl stehen ganz klassische Wärmetauscher im Format 240 mm, 280 mm und 360 mm, die wie üblich aus Aluminium gefertigt sind. Daran befestigt sind je nach Modell zwei oder drei Lüfter mit einer Rahmenbreite von 120 mm oder 140 mm, die via PWM-Signal in der Umdrehungsgeschwindigkeit regelbar sind.

Der Aktionsradius ist vergleichsweise breit gewählt. Der kleinere Ventilator arbeitet im Bereich zwischen 600 U/min und 2.200 U/min, während das 140er-Pendant im 11-Blatt Design für bis zu 1.600 U/min ausgelegt ist. Zudem besitzen beide in der Rotornabe verbaute Leuchtdioden, die im RGB-Farbraum leuchten.

Neuer Pumpenmotor für reduzierte Geräuschentwicklung

Das Prunkstück der IceGem-AiOs soll die neue mit 3.000 U/min arbeitende Pumpeneinheit im Plastikgehäuse darstellen. Silverstone nennt als Besonderheit des innen sitzenden Pumpenmotors „ein dreiphasiges, sechspoliges Design für einen verhältnismäßig reibungslosen, lautlosen Betrieb im Vergleich zu den meisten einphasigen, vierpoligen Designs“. Die Energieeffizienz soll durch die neue Konzeption ebenfalls verbessert worden sein.

Silverstone IceGem – der neue Pumpenmotor (Bild: Silverstone)
Silverstone IceGem – Kompaktwasserkühlung
Silverstone IceGem – Kompaktwasserkühlung (Bild: Silverstone)

Darüber hinaus weist der aus Kupfer gefertigte Boden eine vergleichsweise breite Kompatibilität zu aktuellen Plattformen von AMD und Intel auf, der nicht nur gewöhnliche CPU-Fassungen aus dem Mainstream abdeckt, sondern mit Maßen von 76 × 76 × 66 mm (B × T × H) auch ausladende Prozessor-Sockel von HEDT-Platinen wie Ryzen Threadripper (TR4/sTRX4) unterstützt. Als optisches Highlight der IceGem-Pumpe setzt Silverstone auf eine Krone im „Diamantschliff-Design“ mit integriertem Firmenlogo aus Metall, in der im Zusammenspiel mit bunten Leuchtdioden ein edles Erscheinungsbild suggeriert werden soll.

Neue Pumpeneinheit und edle Optik sind teuer

Den kleinsten der drei CPU-Kühler, das Modell IceGem 240P, bepreist Silverstone zum Marktstart mit 140 US-Dollar vor Steuern vergleichsweise teuer, aber auch die beiden übrigen Varianten, IceGem 280 und IceGem 360, sind mit 160 US-Dollar beziehungsweise 170 US-Dollar vor Steuern für Kompaktwasserkühlungen hochpreisig. Euro-Preise hat der Hersteller bislang noch nicht genannt. Auch der Preisvergleich verrät hierzu noch keine näheren Details.

Silverstone IceGem (240P) Silverstone IceGem (280) Silverstone IceGem (360)
Radiator (L × B × H): 274 × 120 × 38 mm 314 × 140 × 38 mm 394 × 120 × 38 mm
Anschlüsse: geschlossenes System
Schlauchlänge: 400 mm
Ausgleichsbehälter:
Drehzahl Pumpe: 3.000 U/min
Lebensdauer Pumpe (MTBF): ?
Anschluss Pumpe: 3-Pin
Position Pumpe: in Kühler integriert
Verbrauch Pumpe: 5,0 Watt
Lüfter: 2 × 120 × 120 × 25 mm
600 – 2.200 U/min
? – 158,7 m³/h
? – 3,2 mm H²O
7,3 – 36,6 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
2 × 140 × 140 × 25 mm
600 – 1.600 U/min
? – 168,5 m³/h
? – 3,1 mm H²O
9,8 – 23,4 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
3 × 120 × 120 × 25 mm
600 – 2.200 U/min
? – 158,7 m³/h
? – 3,2 mm H²O
7,3 – 36,6 dBA
4-Pin-PWM
Entkopplung?
Lüftersteuerung: Software-Konfiguration
Kompatibilität: AMD: Sockel AM4/AM3(+)/AM2(+)/FM2/FM1/TR4
Intel: LGA 2011(-3)/2066/1366/115x
Preis: 139,99 $ 159,99 € 169,99 $