AMD Radeon RX 6800: Navi 21 XL auf über 2,5 GHz stabil übertaktet

Sven Bauduin
487 Kommentare
AMD Radeon RX 6800: Navi 21 XL auf über 2,5 GHz stabil übertaktet
Bild: AMD

Mit der Radeon RX 6800 und 6800 XT debütiert die Radeon-RX-6000-Serie bereits am kommenden Mittwoch, den 18. November, bevor am 8. Dezember die Radeon RX 6900 XT folgt. Nun verspricht vor allem das kleinste Modell großes OC-Potenzial zu haben und vergleichsweise mühelos Taktraten von über 2,5 GHz zu erreichen.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

Navi 21 XL erreicht 2,5 GHz bei 60 Grad Celsius

Wie die Entwickler des GPU-Benchmark-Tools CapFrameX – initiiert durch die beiden Community-Mitglieder „ZeroStrat“ und „Taxxor“ – bekannt gegeben haben, wurde eine AMD Radeon RX 6800 auf Basis von Navi 21 XL mit 3.840 ALUs auf durchschnittlich mehr als 2,5 GHz übertaktet. Zwischen 2.462 und 2.553 MHz sollen dabei bis zu maximal 63 Grad Celsius im Benchmark angelegen haben.

Bis zu 270 Watt in der Spitze

Das Referenzdesign der Radeon RX 6800, deren Lüfter- und Spannungskurve angepasst wurden, verbrauchte dabei rund 270 Watt in der Spitze, durchschnittlich lagen dabei laut CapFrameX rund 210 Watt an.

Mit welchem Spiel oder synthetische Benchmark die Ergebnisse erzielt wurden und ob CapFrameX diese selbst evaluiert oder nur zugespielt bekommen hat, ist zurzeit jedoch noch nicht bekannt.

Weitere Details folgen in Kürze

Die Redaktion steht aber bereits in Kontakt mit den beiden Entwicklern und wird diese Meldung entsprechend aktualisieren.

Update 14.11.2020 14:39 Uhr

Navi 21 skaliert sehr gut mit mehr Takt

Nach kurzer Rücksprache mit den Entwicklern von CapFrameX konnten weitere interessante Details zu Navi 21 in Erfahrung gebracht werden. Ganz offensichtlich skalieren die neuen GPUs auf Basis der RDNA-2-Architektur sehr gut mit mehr Takt. So gaben die beiden Community-Mitglieder zu Protokoll, dass „13 Prozent mehr Takt zu ca. 10 Prozent mehr Leistung führen“.

50 Watt mehr müssen eingeplant werden

Zudem wiesen „ZeroStrat“ und „Taxxor“ noch einmal darauf hin, dass das getestete Referenzmodell der Radeon RX 6800 neben dem starken Overclocking auf durchschnittlich mehr als 2,5 GHz auch mit Undervolting betrieben wurde. Im Hinblick auf die TBP („Total Board Power“) der Grafikkarte müssten auch noch einmal 50 Watt mehr an Verbrauch eingeplant werden.

Die Leistungsaufnahme der auf 2,5 GHz übertakteten Radeon RX 6800 dürfte somit bei durchschnittlich 250 bis 260 Watt und bei 300 bis 320 Watt in der Spitze gelegen haben.

AMD selbst gibt die kleinste Grafikkarte der Radeon-RX-6000-Serie mit 250 Watt TBP bei 1.815 MHz Game- und 2.105 MHz Boost-Takt an.

Update 16.11.2020 15:23 Uhr

Radeon RX 6800 soll bis zu 2,25 GHz Game-Takt erreichen

Wie die beiden Entwickler von CapFrameX jetzt aus mehreren unabhängigen Quellen erfahren haben wollen, soll die Navi-21-GPU auf der Radeon RX 6800 im Durchschnitt einen weitaus höheren Game-Takt erreichen als von AMD angegeben.

Durchschnittlich sollen jeweils 2,1 (Full HD) bis 2,25 GHz (4K/UHD) angelegen haben. AMD selbst spezifiziert den durchschnittlichen Game-Takt für Navi 21 XL auf der Radeon RX 6800 mit 1.815 MHz.

Ob die Ergebnisse mit Undervolting und/oder Overclocking erzielt wurden und welche Spiele oder Benchmarks zum Einsatz kamen, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Art der anliegenden Last hat einen nicht unwesentlichen Einfluss auf die Höhe der maximalen Taktfrequenz.

Diese und andere Fragen wird ComputerBase zum Fall des Test-NDAs ausführlichen beantworten. Vermutlich ist das am 18. November für Radeon RX 6800 und Radeon RX 6800 XT im Referenzdesign sowie am 8. Dezember für die Radeon RX 6900 XT der Fall.