In eigener Sache: Neuer Event-Kalender auf der ComputerBase-Startseite

Steffen Weber 194 Kommentare
In eigener Sache: Neuer Event-Kalender auf der ComputerBase-Startseite

Ein neuer „Event-Kalender“ auf der ComputerBase-Startseite ermöglicht einen Überblick über bevorstehende Events wie zum Beispiel Messen, Livestreams zu Produkt-Ankündigungen und Verkaufsstarts (oft einhergehend mit einem Test auf ComputerBase). Die Idee dazu kam aus der ComputerBase-Community.

Der Event-Kalender soll so dazu beitragen, den Überblick zu behalten über das, was in den kommenden Wochen bevorsteht. Dabei war es uns wichtig, dass Kalendereinträge nicht im Nirgendwo enden, sondern immer auf eine passende ComputerBase-Seite verweisen, auf der man sich weiter informieren kann und wo man sich mit anderen Community-Mitgliedern auch in den Kommentaren austauschen kann. Entsprechend ist jeder Kalendereintrag mit dem passenden Artikel oder der passenden Themenseite verlinkt. Events der nächsten 7 Tage werden fett hervorgehoben.

Welche Events wichtig genug sind, um in den Event-Kalender aufgenommen zu werden, wird die Redaktion in der Praxis erproben. Je intensiver eine CPU, eine Grafikkarte, ein Smartphone, ein Spiel oder ein sonstiges Thema auf ComputerBase redaktionell begleitet wird, desto wahrscheinlicher ist grundsätzlich die Aufnahme entsprechender Kalendereinträge zu Livestreams oder Verkaufsstarts – wie zum Beispiel für den heutigen Ryzen 5000 Verkaufsstart. Bedeutende Messen wie die CES 2021 dürfen natürlich auch dann nicht fehlen, wenn sie aufgrund der COVID-19-Pandemie nur virtuell stattfinden können.

Die neue Event-Kalender-Box befindet sich auf der Startseite direkt unterhalb der Downloads-Box im zweiten großen „Artikel-Block“. Für Nutzer von ComputerBase Pro haben wir einen Artikel-Block weiter oben, den im Desktop-Layout lange ungenutzten Freiraum unterhalb der Forum-Box, genutzt (da Nutzer von ComputerBase Pro dort keine Anzeige sehen, war dort bislang Freiraum, der nun erstmals sinnvoll genutzt wird).

Uns ist bewusst, dass der neue Event-Kalender im Mobile-Layout (oder genauer gesagt bei schmaler Viewport-Breite) dadurch, dass er dann entweder vollständig eingeklappt oder vollständig ausgeklappt ist, aktuell nicht perfekt ist. Es fehlt ein „Sweet Spot“ mit nur wenigen sofort sichtbaren Einträgen. Dasselbe Problem haben im Mobile-Layout der ComputerBase-Startseite auch andere Boxen (Forum, Downloads, …) und das möchten wir zukünftig für alle diese Boxen verbessern.

Update 20.11.2020 10:28 Uhr

In dem erfreulich positiven Feedback auf den neuen Kalender stachen zwei Wünsche hervor, die sich für eine Umsetzung in einem Schritt angeboten haben: Erstens haben sich einige Nutzer eine Kalender-Seite gewünscht, die sie in Forumbeiträgen verlinken können (und die weiter in die Zukunft reicht). Die gibt es nun: Kalender.

Zweitens ist es nun möglich, die Termine aus dem ComputerBase-Kalender in die eigene Kalender-App zu integrieren. Dazu befindet sich auf der Kalender-Seite eine Box „Kalender abonnieren“ mit Verweisen auf eine Datei im iCalendar-Format. Jenes wird zum Beispiel von Apple Kalender, Google Kalender, Outlook Kalender und Thunderbird unterstützt.

Ob das Abonnieren des ComputerBase-Kalenders per Direktlink funktioniert oder ob man die Kalender-URL per Copy & Paste in die eigene Kalender-App eintragen muss, hängt von Browser, Betriebssystem und der installierten bzw. als Standard eingerichteten Kalender-App ab. Wenn sich bei Klick auf den Direktlink nichts tut, dann bitte einfach auf Copy & Paste ausweichen.

Wir haben übrigens keinen Einfluss darauf, wie oft eine Kalender-App den ComputerBase-Kalender synchronisiert, sondern das ist Sache der Kalender-App: In Apple Kalender und in Thunderbird kann man das Update-Intervall konfigurieren, in den Web-Kalendern von Google und Outlook hingegen nicht (laut Google-Kalender-Hilfe kann es bis zu 12 Stunden dauern, bis Änderungen zu sehen sind). Ebenfalls keinen Einfluss haben wir darauf, ob die Kalender-App die URL in der Termin-Beschreibung klickbar macht oder nicht: Apple Kalender und Google Kalender machen sie klickbar, Outlook und Thunderbird tun das hingegen nicht (Thunderbird Bug #697370).

Wie man sieht, haben Web-Kalender ein paar Ecken und Kanten, die für eine Tech-Community aber zu umschiffen sein sollten und welche den grundlegenden Nutzen nicht schmälern. Wir hoffen, dass die beiden neuen Features gefallen. Feedback ist in den Kommentaren wie immer willkommen!