100 Mrd. Nachrichten pro Tag: Neue Speicher­verwaltung in WhatsApp soll Platz schaffen

Frank Hüber
56 Kommentare
100 Mrd. Nachrichten pro Tag: Neue Speicher­verwaltung in WhatsApp soll Platz schaffen
Bild: nastya_gepp | CC0 1.0

Mit einer neuen Funktion möchte WhatsApp die Speicherverwaltung verbessern und Nutzern helfen, gespeicherte Inhalte besser zu filtern und ausgewählt löschen zu können. Dafür werden Bilder und Videos in einer Übersicht gruppiert nach „häufig geteilt“ und „größer als 5 MB“ angezeigt.

[Anzeige: Opera ist dein persönlicher Browser mit kostenlosem VPN, Messenger und Crypto-Wallet – für Smartphone und PC. Jetzt Opera herunterladen!]

Über eine Vorschau können einzelne oder mehrere Dateien auf einmal zum Löschen ausgewählt werden. Die Funktion ist in den Einstellungen über das Menü „Daten- und Speichernutzung > Speichernutzung“ zugänglich. Bislang können in WhatsApp über die Speichernutzung nur der je Chat belegte Speicherplatz eingesehen und pauschal alle Bilder, Videos oder Nachrichten eines Chats gelöscht werden, ohne dabei ausgewählte Inhalte explizit von der Löschung auszunehmen.

Dateien, die in dieser neuen Speicherverwaltung gelöscht werden, werden nach derzeitigen Erkenntnissen jedoch ausschließlich aus dem Speicher von WhatsApp gelöscht. Sofern sie zusätzlich gesichert wurden, können sie weiterhin auf dem Smartphone als Kopie gespeichert sein.

Neue Speicherverwaltung in WhatsApp
Neue Speicherverwaltung in WhatsApp (Bild: WhatsApp)

Noch ist die neue Speicherverwaltung aber nicht überall verfügbar, sie soll jedoch im Laufe dieser Woche weltweit ausgerollt werden. Ob zeitgleich auch die Funktion der „Ablaufenden Nachrichten“, die sich nach 7 Tagen automatisch löschen, eingeführt wird, ist noch offen.

Bei WhatsApp ist jetzt jeden Tag Silvester

Zudem hatte Facebook-Chef Mark Zuckerberg, zu dem WhatsApp seit der Übernahme im Jahr 2014 gehört, jüngst im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen von Facebook bekannt gegeben, dass über den Messenger aktuell jeden Tag 100 Milliarden Nachrichten ausgetauscht werden. Der Wert von 100 Milliarden Nachrichten war zuvor nur an Silvester 2019/2020 erreicht worden, typischerweise der Tag, an dem WhatsApp bisher neue Rekorde vermelden konnte. Durch die veränderten Kontakt- und Arbeitsbedingungen in diesem Jahr sei die Anzahl der über WhatsApp verschickten Nachrichten jedoch signifikant gestiegen und anhaltend hoch.

Vor der Übernahme Anfang 2014 kam WhatsApp auf rund 50 Milliarden Nachrichten pro Tag, die von rund 500 Millionen Nutzern verschickt wurden. Inzwischen hat WhatsApp mehr als 2,5 Milliarden Nutzer, Anfang 2020 waren es noch rund 2 Milliarden Nutzer.