Melomania Touch im Test: Sehr guter Klang im neuen Design von Cambridge Audio

Frank Hüber
47 Kommentare
Melomania Touch im Test: Sehr guter Klang im neuen Design von Cambridge Audio

Mit den kabellosen In-Ears Melomania Touch verabschiedet sich Cambridge Audio vom Frankenstein-Design der Melomania 1, hält aber am sehr guten Klang fest. Über eine App sind zudem Anpassungen etwa bei der Intensität des Transparenzmodus und Firmware-Updates möglich.

Cambridge Audio startet mit einer Neuvorstellung ins Jahr. Die kabellosen In-Ear-Kopfhörer Melomania Touch setzen auf einen neuen Formfaktor und eine neue App und sollen erneut einen sehr guten Klang bieten. Denn die Cambridge Audio Melomania 1 wurden auch im Test von ComputerBase für ihren sehr guten Klang gelobt, das klobige Design konnte im Alltag aber nicht überzeugen.

Der Melomania Touch wird ab Januar 2021 in den Farben Schwarz und Weiß direkt bei Cambridge Audio sowie bei Amazon* erhältlich sein – ComputerBase hatte bereits vorab die Möglichkeit, die Melomania Touch ausgiebig zu testen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 139,95 Euro. Sie sind somit etwas teurer als die Melomania 1, die anfänglich 130, dann 100 und inzwischen nur noch 80 Euro kosten.

Cambridge Audio Melomania Touch
Cambridge Audio Melomania Touch

Zum Lieferumfang der Melomania Touch gehört ein Ladecase, ein USB-A-Auf-USB-C-Ladekabel und sechs Ear-Tips und drei Ear-Wings aus Silikon.

Technische Daten der Melomania Touch

USB-C-Ladecase mit Kunstleder

Das Ladecase der Melomania Touch gehört nicht zu den kleinsten Vertretern, zumal auf Wireless Charging verzichtet wird, macht aber mit einer Hülle aus Kunstleder auf sich aufmerksam, was für eine angenehme Haptik sorgt. Mit Maßen von 31,5 × 79,2 × 46,0 mm (H × B × T) trägt es in der Hosentasche auf, lässt sich zur Not aber noch in ihr mitführen – das Nachmessen erwies sich erneut als sinnvoll, denn offiziell misst das Ladecase nur 30 × 72 × 44 mm. Das Ladecase der zuletzt getesteten Razer Hammerhead True Wireless Pro kommt zum Vergleich auf 50 × 63,8 × 25 mm (H × B × T), die AirPods Pro auf 45,2 × 60,6 × 21,7 mm (H × B × T).

Mit 57 g ist das Ladecase der Touch etwas schwerer als viele Konkurrenten, aber nicht unangenehm schwer. Der integrierte Akku weist eine Kapazität von 800 mAh auf. Vier LEDs an der Vorderseite zeigen den Ladestand an, der USB-C-Anschluss ist nach hinten weggeführt.

Die Akkulaufzeit der kabellosen In-Ears hängt vom gewählten Übertragungsmodus (Audio Mode) ab. In der App lässt sich in den Einstellungen zwischen High Performance und Low Power wechseln, wobei die Akkulaufzeit in ersterem bis zu 7 Stunden mit einer Akkuladung und bis zu 40 Stunden in Verbindung mit dem Ladecase liegen soll, während im Low-Power-Modus 9 Stunden mit einer Ladung beziehungsweise bis zu 50 Stunden insgesamt erzielt werden sollen. Um den Modus umzustellen, muss jeweils die Firmware aktualisiert werden, weshalb der Wechsel rund 5 Minuten in Anspruch nimmt. Einen Einfluss auf den genutzten Codec hat die Änderung des Modus nicht. Im Alltag sollte, wenn es nicht auf die letzte Minute Akkulaufzeit ankommt, der Performance Modus aktiviert gelassen werden.

In der Praxis liegt die Akkulaufzeit der Cambridge Audio Melomania Touch im Performance Modus bei 7:20 Stunden. Die Akkulaufzeit ist somit gut, die Samsung Galaxy Buds+ (Test) mit mehr als 12 Stunden sind jedoch deutlich voraus. Das vollständige Aufladen benötigt rund 2 Stunden.

Bluetooth 5.0 mit Fast Pair, AAC, aptX und SBC

Cambridge Audio setzt auf die Audio-Plattform QCC3020 von Qualcomm, so dass neben Bluetooth 5.0 und den Audio-Codecs AAC und SBC auch aptX unterstützt wird. Auf die HD-Variante von aptX setzen die kabellosen In-Ear-Kopfhörer dabei aber nicht.

Bluetooth-Multi-Connect wird von den Melomania Touch nicht unterstützt, zwei Endgeräte können somit nicht gleichzeitig mit den Ohrhörern verbunden sein, um die Wiedergabe ohne manuelles Eingreifen über die Endgeräte zu wechseln. Soll ein anderes als das aktive Bluetooth-Gerät genutzt werden, muss die aktive Verbindung zunächst unterbrochen werden.

Mit aktuellen Smartphones mit Qualcomm-SoC wird Qualcomm TrueWireless Stereo Plus genutzt, eine Technik, bei der sich beide Ohrhörer einzeln mit dem Smartphone verbinden und über dieses synchronisieren, anstatt die Synchronisation und Audioübertragung noch einmal untereinander auszuhandeln. Auch eine unproblematische Einzelnutzung ist so möglich, wobei diese bei den Melomania Touch auch ohne Qualcomm-Smartphone möglich ist und keine Probleme bereitet. Da sich das Smartphone primär nur mit einem Ohrhörer verbindet, dauert der Wechsel auf den Mono-Modus des anderen Ohrhörers nur einen Moment, da dieser erst automatisch gekoppelt werden muss.

Cambridge Audio Melomania Touch Samsung Galaxy Buds+ Razer Hammerhead True Wireless Pro Apple AirPods Pro Jabra Elite 85t Sennheiser Momentum True Wireless 2
Bluetooth-Standard: 5.0 5.1
Audio-Codecs: SBC, AAC, aptX SBC, AAC, SSC SBC, AAC SBC, AAC, aptX
Bedienung: Touch Tasten Touch
Akkulaufzeit der Ohrhörer: 7,0 h 11,0 h 6,0/4,0 (ANC) h 5,0/4,5 (ANC) h 7,0/5,5 (ANC) h 7,0 h
Akkulaufzeit mit Ladecase: 40 h 22 h 20 h 24 h 25 h 28 h
Wireless-Charging: Ja Ja
ANC: Ja
Einzelnutzung: Ja
IP-Zertifizierung: IPX4 IPX2 IPX4
Gewicht je Ohrhörer / nur Ladecase: 6,0/57,0 g 6,3/39,6 g 5,0/43,0 g 5,5/46,0 g 7,0/44,0 g 6,0/58,0 g
USB-Ladeanschluss: USB-C Lightning USB-C
Abmessungen Ladecase: 31,5 × 79,2 × 46,0 mm 70,0 × 38,8 × 26,5 mm 50,0 × 63,8 × 25,0 mm 45,2 × 60,6 × 21,7 mm 41,0 × 64,9 × 28,2 mm 34,7 × 76,8 × 43,8 mm
Preis: 139,95 € ab 88 € ab 190 € ab 195 € ab 220 € ab 239 €

7-mm-Treiber

Im Inneren der Ohrhörer der Cambridge Audio Melomania Touch stecken mit Graphen beschichtete 7-mm-Treiber, deren Frequenzgang die üblichen 20 Hz bis 20 kHz abdeckt. Die harmonische Verzerrung gibt Cambridge Audio mit unter 0,04 Prozent bei 1 kHz 1mW an, wozu auch die eingesetzte Class-A/B-Verstärkertechnologie sorgen soll, die von den Vollverstärkern der CX Serie des Unternehmens abgeleitet ist.

Die für die Telefonie und die Nutzung von Sprachassistenten des Smartphones verbauten MEMS-Mikrofone nutzen die cVc-Geräuschunterdrückung von Qualcomm. Die Mikrofonempfindlichkeit liegt bei 100 dB SPL bei 1 kHz, der Frequenzgang der Mikrofone bei 100 Hz bis 8 kHz.

Mit IPX4 auch bei Regen einsetzbar

Die Ohrhörer sind nach IPX4 gegen Schweiß und Wasser geschützt (Schutz gegen allseitiges Spritzwasser), lassen sich also auch bei Regen oder beim Sport tragen.

Touchsteuerung ohne automatisches Pausieren

Die Melomania Touch setzen, wie es der Name schon vermuten lässt, auf eine Touch-Steuerung. Die Melomania 1 nutzten noch Tasten für die Bedienung. Die Steuerung reagiert zuverlässig und schnell, allerdings lassen sich die Ohrhörer kaum im Ohr platzieren und justieren, ohne ungewollte Eingaben auszulösen.

Die Bedienung über die Ohrhörer ist nicht vollständig aber weitgehend identisch auf beiden Seiten. Ein einmaliges Tippen startet und pausiert die Wiedergabe, rechts wie links. Eine Funktion, mit der die Wiedergabe beim Herausnehmen eines Ohrhörers aus dem Ohr automatisch pausiert und beim Einsetzen fortgesetzt wird, bieten die Melomania Touch nicht. Wird einer oder werden beide Ohrhörer aus dem Ohr genommen, spielt die Musik unbeeinflusst weiter.

Cambridge Audio Melomania Touch
Cambridge Audio Melomania Touch

Wird schnell dreifach auf einen der beiden Ohrhörer getippt, aktiviert dies den Transparenzmodus, der auch genutzt werden kann, wenn nur ein Ohrhörer eingesetzt ist. Das zweimalige Tippen ist doppelt belegt, je nachdem ob gerade Musik wiedergegeben wird oder nicht. Wird Musik abgespielt, wird durch doppeltes Antippen links einen Track zurück und rechts einen Track vor gesprungen. Ist die Wiedergabe pausiert, wird hingegen der Sprachassistent des Smartphones aktiviert. Dies bedeutet aber auch, dass der Sprachassistent nur dann schnell aktiviert werden kann, wenn gerade keine Musik abgespielt wird. Sonst muss zunächst die Wiedergabe durch einfaches Tippen pausiert und dann der Sprachassistent durch doppeltes Antippen aktiviert werden.

Auch die Lautstärke lässt sich anpassen

Um die Lautstärke anzupassen, muss die Touchfläche der Ohrhörer gedrückt gehalten werden. Auf dem rechten Ohrhörer erhöht dies die Lautstärke, auf dem linken wird sie durch diese Aktion reduziert.

Anrufe lassen sich durch einfaches Tippen annehmen, zweifaches Antippen abweisen oder gedrückt halten beenden.

Die Bedienung über die Ohrhörer ist somit vollständig, wie geschildert aber keineswegs frei von Fehleingaben- Über die Melomania-App von Cambridge Audio lässt sich Steuerung nicht anpassen, sondern es lassen sich einzelne Funktionen gezielt deaktivieren. Die Unterteilung ist dabei nicht nur nach „Lautstärkesteuerung“ erfolgt, sondern einzeln auf „Lautstärke erhöhen“ und „Lautstärke reduzieren“ aufgeteilt, so dass sich auch nur eine der beiden Funktionen deaktivieren lässt.

App mit Equalizer, Anpassungen und Updates

Die neue Melomania-App bietet einen Equalizer, eine Funktion, um verlegte Ohrhörer zu finden, erlaubt die Aktualisierung der Firmware, die Auswahl des genutzten Audio-Codecs, das Umschalten zwischen Performance- und Low-Power-Modus sowie die gerade erwähnte Funktion zum Deaktivieren einzelner Bedienungsfunktionen. Auch die Sprache der Ansagen kann in der App geändert werden. Im Test kommt Version 0.8.7 der App zum Einsatz, die sich zum Zeitpunkt des Tests noch im Betatest befand. Die genutzte Firmware der Ohrhörer ist 1.1.7.

Melomania-App für Cambridge Audio Melomania Touch
Melomania-App für Cambridge Audio Melomania Touch (Bild: Cambridge Audio)

Der 5-Band-Equalizer erlaubt das Speichern von drei benutzerdefinierten Presets und stellt darüber hinaus selbst sechs Presets bereit: Balanced, R&B. Electronic, Bass Boost, Rock und Voice.

In der App kann zudem der Transparenz-Modus aktiviert werden und in seiner Intensität angepasst werden, um die je nach Umgebung optimale Kombination aus Umgebung, Hintergrundrauschen und Musik zu finden.

Darüber hinaus zeigt die App den gerade genutzten Audio-Codec und den Akkuladestand der beiden Ohrhörer einzeln auf der Übersichtsseite an.

Sicherer Halt und angenehmes Tragegefühl

Die Kombination aus Silikon-Einsätzen und -Ear-Wings mit unterschiedlich großen Flügeln sorgt im Alltag auch bei den Cambridge Audio Melomania Touch für einen gleichsam sicheren und bequemen Halt, da der Druck im Gehörgang durch den Einsatz der Ear-Wings reduziert wird. So lassen sich die Ohrhörer auch über Stunden problemlos tragen.

Wie üblich kann es je nach individuellen Ohren auch bei den Melomania Touch sinnvoll sein, je Ohr unterschiedlich große Einsätze und Ear-Wings einzusetzen. Es empfiehlt sich, je Ohr verschiedene Größenkombinationen auszuprobieren.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.

Auf der nächsten Seite: Klang, Telefonie, Latenz und Fazit