Precision 3560: Dell paart Tiger Lake-U mit Nvidia Quadro T500

Volker Rißka
13 Kommentare
Precision 3560: Dell paart Tiger Lake-U mit Nvidia Quadro T500
Bild: Dell

Die mobile Einsteiger-Workstation Precision 3560 wird von Dell optional mit einer Nvidia Quadro T500 bestückt, die parallel zur integrierten Grafikeinheit Intel Xe der Tiger-Lake-U-Prozessoren arbeitet. Mit bis zu 64 GByte RAM und mit 4 TByte Massenspeicher soll das 15,6-Zoll-Gerät ein breites Publikum ansprechen.

Die Tiger-Lake-CPU bremst Dell dabei überraschend auf maximal 17,5 Watt ein, für Reserven bei verbauter Quadro T500 steht ein 130-Watt-Netzteil im Maximum zur Verfügung. Der 15,6 Zoll große Bildschirm löst in der Basisversion nur 1.366 × 768 Pixel bei 220 nits auf, über diverse FHD-Optionen geht es mit Aufpreis bis zu einem hellen UHD-Bildschirm. Ab dem 12. Januar soll die vielfältig konfigurierbare Lösung ab 1.189 US-Dollar verfügbar sein.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Dell unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der frühest mögliche Veröffentlichungszeitpunkt.

25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.