ThinkVision Creator Extreme: Lenovos Mini-LED-Monitor ist für 2.500 Euro erhältlich

Michael Günsch
53 Kommentare
ThinkVision Creator Extreme: Lenovos Mini-LED-Monitor ist für 2.500 Euro erhältlich
Bild: Lenovo

Mit Verspätung ist der Mini-LED-Monitor ThinkVision Creator Extreme von Lenovo inzwischen im Handel erhältlich. Für die mehr als 10.000 Mini-LEDs für ein feines Full-Array-Local-Dimming in 1.152 Zonen müssen rund 2.500 Euro gezahlt werden. Inzwischen werden aber teils andere Spezifikationen als im Januar 2020 genannt.

Lenovos Mini-LED-Monitor ist jetzt erhältlich

Den 27-Zoll-Monitor ThinkVision Creator Extreme mit 10.368 Mini-LEDs beim Backlight hatte Lenovo auf der digitalen CES 2020 vorgestellt und seinerzeit die Verfügbarkeit für das zweite Quartal 2020 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 2.599 Euro plus Steuern angegeben. Doch augenscheinlich ist der Marktstart mit reichlich Verspätung erst kürzlich erfolgt, wie die Website Displayspecifications berichtet. Im Preisvergleich findet sich der Monitor mit der Kennung 62A6RAT3EU noch in den unsortierten Angeboten und ist bei einigen Händlern ab 2.450 Euro erhältlich, was sogar weniger ist, als erwartet wurde.

Teils andere Eckdaten als zur CES 2020

Die im Januar kommunizierten Eckdaten finden sich auch auf den Angebotsseiten der Online-Shops. Allerdings nennt eine Webseite von Lenovo mittlerweile leicht geänderte Spezifikationen. Demnach soll die Helligkeit in der Spitze sogar 1.200 cd/m² erreichen, während zuvor maximal 1.000 cd/m² genannt wurden. Der Wert für die typische Helligkeit liegt mit 620 cd/m² (vorher 720 cd/m²) wiederum niedriger. Unverändert wird dank Mini-LED-Backlight ein für ein IPS-Panel sehr hohes Kontrastverhältnis von einer Million zu eins im HDR-Modus versprochen. Zusätzlich gibt Lenovo jetzt auch ein typisches Kontrastverhältnis an, das demnach bei nur 1.100:1 liegt.

Angaben zur Reaktionszeit liegen ebenfalls vor: Im Normalbetrieb sollen 6 ms erreicht werden, per Overdrive alias „Extreme Mode“ sollen es 4 ms sein. Zu den Anschlüssen zählen zweimal DisplayPort 1.4 (in/out), dreimal HDMI 2.0 und diverse USB-Buchsen. Der USB-C-Anschluss arbeitet mit USB 3.2 Gen 2 (10 Gbit/s), unterstützt DisplayPort 1.4 und soll angeschlossene Geräte mit bis zu 100 Watt Energie versorgen. Die vier USB-A-Buchsen entsprechen wiederum dem Standard 3.2 Gen 1 mit 5 Gbit/s. Lautsprecher sind nicht integriert, optional lässt sich aber eine Soundbar nachrüsten.

Die mit den neuen Angaben aktualisierten Eckdaten lesen sich wie folgt:

Lenovo ThinkVision Creator Extreme (62A6RAT3EU)
Display 27 Zoll, IPS
Backlight 10.368 Mini-LEDs auf 1.152 Zonen (Local Dimming)
Auflösung 3.840 × 2.160 (16:9)
Refresh-Rate 60 Hz
Pixeldichte 163 ppi
Kontrast 1.100:1 (Typisch)
1.000.000:1 (HDR-Modus)
Helligkeit typisch: 620 cd/m²
Spitze: 1.200 cd/m²
Farben 1,07 Mrd. (10 Bit), 99 % DCI-P3, 100 % sRGB, 100 % BT.709
Reaktionszeit 6 ms (Normal)
4 ms (Extreme)
Anschlüsse 2 × DP 1.4 (in/out)
3 × HDMI 2.0
1 × USB 3.2 Gen 2 Typ C
4 × USB 3.2 Gen 1 Typ A
Audio-Ausgang
Ergonomie Display neigbar (-5°/+35°)
höhenverstellbar (135 mm)
schwenkbar (+/-45°)
Pivot (90°)
VESA-Halterung (100 × 100)
Sonstiges kalibriert (Delta E <1), DisplayHDR 1000
Preis (Handel) ab 2.450 Euro