LG 27GN880 und 34WN780: UltraGear- und UltraWide-Display mit Ergo-Ständer

Michael Günsch
28 Kommentare
LG 27GN880 und 34WN780: UltraGear- und UltraWide-Display mit Ergo-Ständer
Bild: LG

LG bringt die ergonomische Monitorhalterung „Ergo Stand“ auch für die Serien UltraGear und UltraWide. Den Anfang machen der IPS-Monitor LG UltraGear 27GN880 mit 144 Hz für Spieler und der LG UltraWide 34WN780 mit UWQHD auf 34 Zoll.

Ergo-Tischhalterung für weitere Serien

Der Ergo Stand steht für eine Schreibtischhalterung, die zum einem Platz in der Fläche spart und zum anderen diverse Möglichkeiten zur ergonomischen Ausrichtung des Bildschirms liefert. Mit dem gleichen Ansatz wie bei Samsungs Space Monitor ist der Standfuß direkt als Tischhalterung konzipiert und wird per Schraubzwinge an der Tischkante befestigt. Dadurch benötigt der Ständer deutlich weniger Fläche als herkömmliche Lösungen, kann aber nicht freistehend anders positioniert werden. Der Monitorarm lässt sich in der Höhe verstellen und ermöglicht das Neigen und Schwenken sowie den Wechsel zwischen Quer- und Hochformat. Das Stromkabel wird versteckt durch den Standfuß geführt. Anfangs gab es den Ständer nur bei den Modellen 27QN880 und 32UN880 in der Ergo-Serie. Auch der 27UN880 ist entsprechend ausgestattet.

UltraGear 27GN880

Jetzt weitet LG das Angebot mit Ergo-Ständer auf die Serien UltraGear für Spieler sowie die UltraWide-Serie mit breitem Seitenverhältnis aus. Der UltraGear 27GN880 mit 27 Zoll löst mit 2.560 × 1.440 Pixeln im 16:9-Format auf. Das Nano-IPS-Panel ist auf kurze Reaktionszeiten (1 ms GtG) und einen erweiterten Farbraum (98 % DCI-P3) ausgelegt. Für flüssigere Spieldarstellung sorgen 144 Hz sowie AMD FreeSync oder Nvidia G-Sync (kompatibel). Helligkeit (350 cd/m²) und Kontrast (1.000:1) bewegen sich auf Standardniveau für IPS-Bildschirme. Zu den Anschlüssen zählen zweimal HDMI, einmal DisplayPort 1.4 und ein Kopfhörerausgang. USB-Anschlüsse oder Lautsprecher sind nicht vorhanden.

Ab rund 560 Euro ist der UltraGear 27GN880 im Online-Handel erhältlich.

UltraWide 34WN780

Mehr für Multitasking oder den Ersatz eines Dual-Monitor-Setups ist der LG UltraWide 34WN780 bestimmt. Das IPS-Panel zählt nicht zum Typ „Nano IPS“ und erfüllt 99 Prozent des kleineren sRGB-Farbraums. Zudem liegen Reaktionszeit (5 ms) und Bildwiederholrate (75 Hz) nicht auf dem Niveau des Gaming-Modells. Dafür werden mit der Auflösung 3.440 × 1.440 mehr Pixel in der Breite geboten, das Seitenverhältnis liegt bei 21:9. Bei sonst gleichen Anschlüssen kommt ein USB-Hub mit zwei Down-Stream-Ports (USB 3.2 Gen 1 alias USB 3.0) hinzu. Ferner verfügt der 34WN780 über integrierte Lautsprecher mit 7 Watt Nennleistung.

Ab etwa 600 Euro soll der UltraWide 34WN780 in Kürze im Handel erhältlich sein.

LG UltraGear 27GN880 LG UltraWide 34WN780
Display 27 Zoll, „Nano“ IPS 34 Zoll, IPS
Auflösung 2.560 × 1.440 (144 Hz) 3.440 × 1.440 (75 Hz)
Pixeldichte 109 ppi 110 ppi
Reaktionszeit (GtG) 1 ms 5 ms
VRR AMD FreeSync
Nvidia G-Sync Compatible
AMD FreeSync
Farben 98 % DCI-P3 99 % sRGB
Helligkeit, Kontrast 350 cd/m², 1.000:1 300 cd/m², 1.000:1
Anschlüsse 1 × DisplayPort 1.4
2 × HDMI
Audio-Out
1 × DisplayPort 1.4
2 × HDMI
Audio-Out
2 × USB-3.0-A
Ergonomie Schreibtischhalterung (Ergo Stand)
höhenverstellbar, neigbar, Pivot, Swivel
VESA-Halterung
Preis (Handel) ab 560 Euro ab 600 Euro
Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?