Surface Laptop Go 2: Microsoft-Laptop ab 669 Euro lässt sich besser reparieren

Nicolas La Rocco
28 Kommentare
Surface Laptop Go 2: Microsoft-Laptop ab 669 Euro lässt sich besser reparieren
Bild: Microsoft

Der im Herbst 2020 erstmals vorgestellte Surface Laptop Go erhält heute mit dem Surface Laptop Go 2 einen Nachfolger zu Preisen ab 669 Euro, der ab dem 7. Juni bei Microsoft direkt und im Handel verfügbar sein wird. Eine neue CPU, nur noch wechselbare SSDs und eine bessere Reparierbarkeit zeichnen das Notebook aus.

Der Surface Laptop Go 2 stellt abermals eine günstigere Alternative zum Surface Laptop dar. Während der aktuelle Surface Laptop 4 bei regulär 949 Euro mit AMD Ryzen 5 4680U, 8 GB RAM und 128-GB-SSD startet, beginnt der Surface Laptop Go 2 mit Intel Core i5-1135G7, 4 GB RAM und 128-GB-SSD bei 669 Euro. Die kleinste Konfiguration des Surface Laptop Go 2 ist exklusiv dem Microsoft Store vorbehalten, Drittanbieter werden das Notebook ab 769 Euro mit 8 GB RAM und 128-GB-SSD in ihr Sortiment aufnehmen. Den Surface Laptop 4 verkauft Microsoft selbst derzeit ab 770 Euro.

Core i5-1135G7 zieht ein, eMMC fliegt raus

In puncto Hardware ist der Core i5-1135G7 eine der größten Veränderungen und gleichzeitig die einzige zur Auswahl stehenden CPU, die der Surface Laptop Go 2 mitbringt. Der Tiger-Lake-Chip löst den zuvor genutzten Core i5-1035G1 auf Ice-Lake-Basis ab und bietet vier Kerne bei acht Threads. Den Prozessor kombiniert Microsoft mit 4 GB oder 8 GB LPDDR4X bei Privat- und Geschäftskunden, letztere können zudem eine 16-GB-Variante wählen, die stets mit der größeren der beiden SSDs bestückt ist. Neben 128 GB und 256 GB auf SSD-Basis gibt es diesmal kein langsameres eMMC-Modell mehr mit nur 64 GB.

Mehr austauschbare Komponenten

Die SSD ist eine von mehreren austauschbaren Komponenten des Surface Laptop Go 2, das laut Microsoft eine verbesserte Reparierbarkeit aufweise. Neben dem Speichermedium können C-Cover (Tastatur und Trackpad), AB-Cover (Display), Batterie und Surflink-Kabel für die Verbindung zum Surface Connect getauscht werden. Die Batterie ist laut Hersteller allerdings eine „Field Replaceable Unit“ und kann nur durch Microsoft selbst oder einen Microsoft Authorized Service Provider getauscht werden.

Vorsicht beim Fingerabdrucksensor

Microsoft attestiert dem Surface Laptop Go 2 zudem eine verbesserte Webcam, wenngleich deren HD-Auflösung unverändert übernommen wurde, und verbaut erneut zwei Fernfeld-Mikrofone. Neu ist zudem die Farbe Salbei, die Platin, Eisblau und Sandstein ergänzt. Die günstigste Variante und alle Modelle für Geschäftskunden verkauft Microsoft allerdings ausschließlich in Platin. Darüber hinaus ist zu beachten, dass das Basismodell nicht mit dem für Windows Hello zertifizierten Fingerabdrucksensor im Power-Button ausgestattet ist.

Windows 11 Home, 11 Pro und 10 Home verfügbar

Der Verkauf des Surface Laptop Go 2 startet in Deutschland ab dem 7. Juni zu Preisen ab 669 Euro mit Windows 11 Home im Microsoft Store respektive ab 769 Euro im Einzelhandel. Geschäftskunden können jedes Modell für 100 Euro Aufpreis auch mit Windows 11 Pro oder für 130 Euro Aufpreis mit Windows 10 Pro erhalten. 16 GB stehen ausschließlich Geschäftskunden zu Preisen ab 1.169 Euro zur Auswahl. Darüber hinaus wird bei Privat- und Geschäftskunden zwischen Firmware-TPM (fTPM) und Hardware-TPM unterschieden.

Microsoft Surface Laptop Go 2
CPU Intel Core i5-1135G7
iGPU Intel Iris Xe Graphics
RAM 4 GB LPDDR4X 8 GB LPDDR4X 16 GB LPDDR4X
SSD 128 GB 256 GB
Display 12,4 Zoll, 1.536 × 1.024 (3:2), 148 ppi, 10-Point Multi-Touch
Anschlüsse 1 × USB-C, 1 × USB-A, 1 × 3,5-mm-Klinke, 1 × Surface Connect
Akku 41 Wh, 13,5 Stunden typische Nutzung, 39-Watt-Netzteil
Kabellose Konnektivität Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1
Kamera HD-Webcam, f/2.0, zwei Fernfeld-Mikrofone
Abmessungen
(B × T × H)
278,2 × 206,2 × 15,7 mm
Gewicht 1.127 g
Betriebssystem Windows 11 Home (Privatkunden), Windows 11 Pro, Windows 10 Pro (Geschäftskunden)
Sonstiges Fingerabdrucksensor im Power-Button (nicht 4 GB/128 GB)
Farben Platin (einzige Farbe für Geschäftskunden), Eisblau, Sandstein, Salbei
Preis 669 Euro (Windows 11 Home)
769 Euro (Windows 11 Pro)
799 Euro (Windows 10 Pro)
769 Euro (Windows 11 Home)
869 Euro (Windows 11 Pro)
899 Euro (Windows 10 Pro)
869 Euro (Windows 11 Home)
969 Euro (Windows 11 Pro)
999 Euro (Windows 10 Pro)
1.169 Euro (Windows 11 Pro)
1.199 Euro (Windows 10 Pro)
Verfügbarkeit 7. Juni 2022
25 Jahre ComputerBase!
Im Podcast erinnern sich Frank, Steffen und Jan daran, wie im Jahr 1999 alles begann.