1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    895

    Post Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Am 11. Januar wird Ubuntu 17.10 Artful Aardvark wegen eines Fehlers, der das Speichern von BIOS/UEFI-Einstellungen verhinderte sowie im Extremfall den Start der Geräte verweigerte, neu veröffentlicht. Die unter dem Titel „Artful Dot One“ laufende Neuauflage wird als Ubuntu 17.10.1 veröffentlicht.

    Zur News: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2014
    Beiträge
    1.258

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Wurden dadurch Geräte unwiderruflich beschädigt?

  4. #3
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Feb 2004
    Beiträge
    44

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Was ist mit den Geräten, die die 17.10 bereits installiert haben und noch laufen? Wird es dafür updates geben oder steht eine Neuinstallation ins Haus?

  5. #4
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Jan 2010
    Beiträge
    442

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    @Palm_Maniac

    Da sich das neue Image vor allem dadurch auszeichnet, das dieser Treiber nicht mehr im Kernel aktiviert ist, wird das natürlich auch per Update ausgeliefert. Vermutlich wurden bereinigte Kernel bereits ausgeliefert. Hier geht es schlicht darum das eben diese Installationsimages nicht mehr davon betroffen sind.

  6. #5
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Mai 2009
    Ort
    Dark Side Of The Moon
    Beiträge
    1.084

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Quantiät vor Qualität - Typisches Ubuntu gefrikelt halt.

    Da bleibe ich lieber bei Debian oder BSD.

    Ergänzung vom 08.01.2018 10:10 Uhr: Wenn der fehlerhafte Treiber das BIOS beschreiben darf, ist der PC/Notebook danach Schrott.
    An so Elementaren Dingen wie das UEFI/BIOS darf halt nicht jeder Veränderungen vornehmen. Da Lob ich mir den Schreibschutzschalter früherer Zeiten.

  7. #6
    Rear Admiral
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    /home
    Beiträge
    5.727

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Zitat Zitat von CPU-Bastler Beitrag anzeigen
    An so Elementaren Dingen wie das UEFI/BIOS darf halt nicht jeder Veränderungen vornehmen. Da Lob ich mir den Schreibschutzschalter früherer Zeiten.
    Aber, aber.... wie soll ich nur ohne Browser und Mausunterstützung im BIOS Leben!!!1elf

    UEFI bringt ein paar ganz gute Neuerungen (einfach eine Partition mit Bootloadern & config Dateien find ich 100x angenehmer als den MBR früher), aber das selbst aus dem OS auf EFIVARS geschrieben werden kann und so viel Funktionalität ins UEFI reingelagert wird... nein danke.

    Da mag ich das UEFI auf meinem X220t. Sieht noch komplett aus wie ein altes BIOS, keine Maus, Browser oder sonstige Spielereien. Aber die Vorteile wie die EFI Partition, GPT unter Windows etc.
    MfG Autokiller677

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    46

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Der Problemkernel, der ursprünglich mit Ubuntu 17.10 ausgerollt wurde, war der 4.13.0-16-generic.
    Wer ein installiertes System hat und immer schön alles Updates eingespielt hat, der muss nichts tun, weil der Kernel längst mehrere Updates erhalten hat.

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    263

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Ich habe gerade den 4.13.0-21 aktiv und bin scheinbar noch anfällig. Ich bin da wohl für irgendwas zu blöd. Allerdings habe ich auch noch keine saubere Möglichkeit gefunden, die Anfälligkeit festzustellen.

  10. #9
    Ensign
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    140

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Da hatte ich echt Schwein mit meinem HP-Notebook, weil dort auch ein Insyde-Bios verwendet wird.
    Spielerechner: AMD Ryzen 5 1600X @ Stock // ASUS Prime X370-Pro (Bios 1201) // GSkill FlareX @3200 Mhz // Samsung SSD 840 EVO 500GB // MSI GTX 1080 Gaming-X @2Ghz // BeQuiet StraightPower E10-CM-600W // BeQuiet PureBase 600 // Win 10 Pro
    Notebook: HP Envy 13 (Intel i5 6200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Manjaro Linux mit KDE Plasma)

  11. #10
    Redakteur
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    895

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Zitat Zitat von NeoExacun Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade den 4.13.0-21 aktiv und bin scheinbar noch anfällig. Ich bin da wohl für irgendwas zu blöd. Allerdings habe ich auch noch keine saubere Möglichkeit gefunden, die Anfälligkeit festzustellen.
    Du kannst dieses Script zum Check verwenden.

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Okt 2015
    Beiträge
    47

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Zitat Zitat von fethomm Beitrag anzeigen
    Du kannst dieses Script zum Check verwenden.
    Moment... der Ubuntu-Bug hatte mit Meltdown und Spectre zu tun?

  13. #12
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Apr 2015
    Beiträge
    263

    AW: Linux: Ubuntu 17.10 „Artful Aardvark“ wird neu veröffentlicht

    Äh, nein. Ich bin da wohl irgendwie im Thema verrutscht. Sorry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite