1. #1
    Redakteur
    Dabei seit
    Okt 2012
    Beiträge
    889

    Post Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Debian und Ubuntu haben erste partielle Patches gegen die Sicherheitslücke Meltdown in ihren Kerneln veröffentlicht. Diese richten sich gegen Meltdown. Intel hat einen neuen Microcode freigegeben, der in Debian Unstable bereits verfügbar ist.

    Zur News: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2017
    Beiträge
    294

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zumindest Ubuntu 16.04 hat das Update schon mal versemmelt:
    https://news.slashdot.org/story/18/0...1604-computers

  4. #3
    Commander
    Dabei seit
    Okt 2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.070

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von ComputerBase
    Somit ist es wichtig, nach der Installation des am 11. Januar freigegebenen Image von Ubuntu 17.10 eine Aktualisierung auf Kernel 4.13.0.25.26 vorzunehmen.
    Oder beim Ubuntu-Installer die Checkbox anzuklicken, dass verfügbare Aktualisierungen gleich mit installiert werden (erfordert Internetverbindung bei der Installation).

  5. #4
    Ensign
    Dabei seit
    Mär 2009
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    223

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Und was ist mit dem HWE Kernel 4.10 bei Ubuntu 16.04? Wird dann der 4.13 automatisch installiert?
    Geändert von Foxel (10.01.2018 um 21:01 Uhr)

  6. #5
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    574

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von desmoule Beitrag anzeigen
    Zumindest Ubuntu 16.04 hat das Update schon mal versemmelt:
    https://news.slashdot.org/story/18/0...1604-computers
    Bei uns hat das Kernelupdate gestern auch 2 von 6 PCs mit Kubuntu nicht mehr starten lassen.

    Mein Kollege mit 16.04 hatte wenigsten noch die Console zum reparieren,
    bei mir mit 17.10 gab es direkt beim Booten nur noch ein schwarzes Bild. :-(

    Nachdem ich heute alles zwangsweise neu aufgespielt und Backups eingespielt habe, lief auch die 17.10 incl. aller Updates.

    Allerdings habe ich mich nicht getraut den Nvidia-Treiber zu installieren, der wohl mit den neusten Kerneln inkompatibel zu sein scheint.

  7. #6
    Lieutenant
    Dabei seit
    Feb 2015
    Beiträge
    739

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Das 306C3 "Update" kann nicht ernst gemeint sein.
    Ultimative Stabilitäts- & Leistungskernschmelze.

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	giphy.gif 
Hits:	839 
Größe:	998,9 KB 
ID:	660782

    Geändert von TheLastHotfix (10.01.2018 um 21:05 Uhr)
    ASUS Z97 Pro Gamer • Core i7-4790K@4.4GHz • 2 x 8GB Corsair Vengeance Pro CMY16GX3M2A2400C11 / DDR3@2400 MHz • MSI GTX1070 / 8GB GDDR5 • Arctic Liquid Freezer 240
    » I don't believe in EUnicorns «

  8. #7
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Mär 2013
    Beiträge
    44

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Und was ist mit dem HWE Kernel 4.10 bei Ubuntu 16.04? Wird dann der 4.13 automatisch installiert?
    Ja, wird er

  9. #8
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    336

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von desmoule Beitrag anzeigen
    Zumindest Ubuntu 16.04 hat das Update schon mal versemmelt:
    https://news.slashdot.org/story/18/0...1604-computers
    Ich habe gerade einen Kernel 4.4.0-109 per Update erhalten, der bootet auf meinem Haswell einwandfrei.

  10. #9
    Admiral
    Dabei seit
    Mär 2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    8.399

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Meine Debian Installationen zeigen keine Updates an, merkwuerdig
    Mein Zockerknecht mit Dell P2416D, 23.8"
    # Intel CORE i5-7600K @ 4,6(4,9 Boost)GHz # 16GB RAM # KFA2 GTX 1070 EXOC #
    # 500GB 850 EVO # Ducky 711 # Zowie FK #

  11. #10
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Dez 2006
    Beiträge
    336

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Du hast hoffentlich das security.debian.org Repository aktiviert!?

  12. #11
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    54

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Koennte mir jemand erklaeren, was der Unterschied ist zwischen Microcode updates von einem Betriebssystem (sei es Linux oder Windows), und Microcode updates die in einem BIOS-Update enthalten sind?

    Zum Beispiel hat Asus fuer die Maximus IX boards eine Reihe neuer BIOS' veroeffentlicht. Da steht auch in den Aenderungen "Neuer Microcode". Das ist sehr wahrscheinlich dazu da, Meltdown/Spectre auszumerzen.

    Die Frage ist, wenn das Betriebssystem diese neuen Microcodes eh installiert, dann ist das BIOS update doch wurscht, oder? Es sei denn, ich benutzte ein Betriebssystem, welches diese updates nicht installiert.. richtig oder falsch?

  13. #12
    Lieutenant
    Dabei seit
    Apr 2011
    Beiträge
    574

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    @hans_meiser
    Intel und die Mainboardhersteller werden sich wohl mit kritischen Information zurückhalten.

    Aber eigentlich dürfte es nur zwei Gründe für ein Treiber und Bios-Update geben:
    1) Das Bios-Update funktioniert unabhängig vom Betriebssystem und kann so auch PCs fixen,
    bei denen es noch kein Betriebssystem-Update gibt oder geben wird.
    2) Die Sicherheitslücken werden nur vollständig geschlossen, wenn beides installiert wird.

    Die Wahrheit ist irgendwo da draußen... ^_^

  14. #13
    Lieutenant
    Dabei seit
    Nov 2006
    Ort
    Württemberg
    Beiträge
    687

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Schon drauf, jetzt kommt das Notebook dran (beides Debian via Synaptic).
    Geändert von Bruddelsupp (10.01.2018 um 21:56 Uhr)

  15. #14
    Cadet 4th Year
    Dabei seit
    Jul 2013
    Beiträge
    88

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    BIOS-Updates sind permanent, Microcode-Updates vom OS sind "temporär". Soll heißen: die werden beim Booten des OS geladen und beim Neustart/Ausschalten wieder verworfen.

  16. #15
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    312

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von up.whatever Beitrag anzeigen
    Du hast hoffentlich das security.debian.org Repository aktiviert!?
    Ich habe es auch aktiviert und bekomme kein Update des Kernels, musste ich selber installieren. Auf einem anderen Rechner klappte es mit selben Einstellungen. Man kann auch den hier mittels apt-transport-https oder ohne verwenden oder?

    Zur Zeit ist Siduction für mich einem Alternative. Sind schnell mit den Update des Kernels usw. und funktioniert bis jetzt alles.

  17. #16
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.467

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Hallo zusammen

    Passt jetzt vielleicht nicht hier hin aber ist der Raspberry Pi eigentlich auch Betroffen ?

  18. #17
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Sep 2013
    Beiträge
    285

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Nein, alle Raspberryi Pi Geräte sind nicht betroffen.
    Desktop PC: CPU: Intel Core i5-4440 @ 3,10 GHz | CPU-Cooling: Matterhorn -PURE- | RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 | Motherboard: ASRock B85M Pro4 | GPU: Sapphire Radeon R9 390X Nitro 8GB GDDR5 | SSD: Samsung SSD 840 Evo 500GB | Power Supply: 550 Watt Corsair CS Series Modular 80+ Gold | Case: beQuiet! Silent Base 800 | OS: Windows 10 Pro & Arch Linux

  19. #18
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mai 2011
    Beiträge
    312

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von Toby-ch Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Passt jetzt vielleicht nicht hier hin aber ist der Raspberry Pi eigentlich auch Betroffen ?
    5. Welche Prozessoren sind genau betroffen?

    Nicht betroffen ist etwa der Prozessor des Raspberry Pi.
    Quelle
    Der Raspberry Pi mit dem Cortex-A53 soll nicht betroffen sein.

  20. #19
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Sep 2006
    Beiträge
    1.467

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    @L0g4n & Ratz_Fatz
    Danke für die Info...

  21. #20
    Cadet 3rd Year
    Dabei seit
    Jan 2016
    Beiträge
    54

    AW: Meltdown und Spectre: Patches für Debian und Ubuntu

    Zitat Zitat von yxcv Beitrag anzeigen
    @hans_meiser
    Intel und die Mainboardhersteller werden sich wohl mit kritischen Information zurückhalten.

    Aber eigentlich dürfte es nur zwei Gründe für ein Treiber und Bios-Update geben:
    1) Das Bios-Update funktioniert unabhängig vom Betriebssystem und kann so auch PCs fixen,
    bei denen es noch kein Betriebssystem-Update gibt oder geben wird.
    2) Die Sicherheitslücken werden nur vollständig geschlossen, wenn beides installiert wird.

    Die Wahrheit ist irgendwo da draußen... ^_^
    Es kommt mit halt doch etwas seltsam vor, dass ich vielerlei lese das man beides braucht, BIOS und Windows updates. Entweder hat die haelfte der Presse keine Ahnung wie das alles funktioniert (wuerde mich nur begrenzt wundern) oder es ist wie Du sagst, Intel gibt nicht alles Preis. Aber es ist eben doch komisch. Soweit ich weiss, sind die microcode updates verschluesselt und keiner hat den Schluessel ausser Intel, und microcode updates via Windows ist nichts neues. Was also da sonst noch in den BIOS updates mit dabei ist, das wuesste ich schon gerne.

    ASUS hat heute neue BIOS' ausgespuckt, zumindest fuer Maximus IX boards. Ich glaube, ich warte erst mal ab, was andere von diesen updates halten.
    Geändert von hans_meiser (10.01.2018 um 23:44 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite