1. #1
    Newbie
    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    4

    Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Hallo liebe Forenmitglieder,

    ich habe mir eine externe Festplatte "WD My Book Essential 3 TB" gekauft. Diese ist standardmäßig mit GPT formatiert. Mit Windows 7 64 bit kann ich die letztlich 2,72 TB ohne Probleme nutzen.

    Da ich die Festplatte jedoch auch mit Windows XP und meinen Samsung D6500 LED-TV nutzen möchte, will ich diese nach MBR konvertieren. Letzlich will ich zwei Partionen mit je 2,0 TB und 700 GB haben.

    Leider klappt die Konvertierung nach MBR nicht

    Wenn ich in der Datenträgerverwaltung den Datenträger auswähle, kann ich "zu MBR-Datenträger konvertieren" nicht auswählen. Es ist ausgegraut. Bei der anderen Alternative mittels Diskpart erhalte ich bei dem Befehl "convert mbr" die Fehlermeldung "Fehler beim Dienst für virutelle Datenträger: Der angegebene Datenträger ist nicht zu MBR konvertierbar".

    Mache ich irgendwie einen grundlegenden Fehler? In Foren stand, dass bei der Konvertierung keine Partionen auf der Festplatte eingerichtet sein dürfen. Müsste ich diese doch vorher partionieren?

    Habe mich auch schon durch das halbe Internet gegooglet. Zwar haben User es geschafft - wie haben sie jedoch nicht geschrieben.

    Vielleicht hatte jemand von euch schon das Problem oder hat vielleicht einen Lösungsvorschlag?

    Vorab vielen Dank für jeden Beitrag!

    Gruß
    Rob

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Freak-X
    Gast

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Du musst die Festplatte so partitionieren, dass keine Partition größer als 2,2 TB ist. Dann geht es.

    In Foren stand, dass bei der Konvertierung keine Partionen auf der Festplatte eingerichtet sein dürfen. Müsste ich diese doch vorher partionieren?
    Das stimmt so nicht. Es geht darum, dass MBR nur mit maximal 2,2 TB umgehen kann, also musst du deine 3 TB so einteilen, dass du 2,2 + 0,8 TB hast.

    Wenn du sie hingegen als eine Partition verwenden willst, MUSST du GPT nehmen.
    Geändert von Freak-X (25.10.2011 um 19:39 Uhr)

  4. #3
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    3.235

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Wenn du die Platte mit MBR verwendest, kannst du nur noch 2TiB davon verwenden.

    @Freak-X: Selbst mit mehreren Partitionen kannst du mit MBR die 2TiB Grenze nicht überschreiten.
    Geändert von bu1137 (25.10.2011 um 19:41 Uhr)

  5. #4
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    4

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Danke für die schnelle Rückmeldung!

    Mit der MBR-Konvertierung möchte ich zwei Partionen zu jeweils 1,5 TB erstellen, da Windows XP und mein Fernseher nur MBR-Datenträger akzeptieren. Die MBR-Konvertierung lässt dann nur noch Partionen zu maximal 2,19 TB zu.

    Du musst die Festplatte so partitionieren, dass keine Partition größer als 2,2 TB ist. Dann geht es.
    Also ich habe die Festplatte jetzt partioniert in jeweils 1,5 TB pro Partition. In der Datenträgerverwaltung kann ich leider nach wie vor für diesen Datenträger nicht den Eintrag "Zu MBR-Datenträger konvertieren" auswählen

    In Diskpart spielen Partionen sogar gar keine Rolle, da dort nur von disks und nicht von Laufwerksbuchstaben ausgegangen wird.

    Hättet ihr noch irgendwie eine Idee woran es liegen könnte, dass die MBR-Konvertierung nicht möglich ist?

    In Windows-Tech steht folgendes:

    Verwenden der Windows-Oberfläche

    1. Sichern oder verschieben Sie alle Volumes auf dem GPT-Basisdatenträger (GUID-Partitionstabelle), den Sie in einen Datenträger vom Typ MBR (Master Boot Record) konvertieren möchten. Fahren Sie mit Schritt 2 fort, wenn der Datenträger keine Partitionen oder Volumes enthält.
    Weitere Informationen zum Sichern von Volumes finden Sie unter "Verwandte Themen".
    2. Öffnen Sie „Computerverwaltung (Lokal)“.
    3. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Computerverwaltung (Lokal), klicken Sie auf Datenspeicher, und klicken Sie dann auf Datenträgerverwaltung.
    4. Fahren Sie mit Schritt 5 fort, wenn der Datenträger keine Partitionen oder Volumes enthält. Klicken Sie andernfalls mit der rechten Maustaste auf Volumes auf dem Datenträger, und klicken Sie dann auf Volume löschen.
    5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den GPT-Datenträger, den Sie in einen MBR-Datenträger konvertieren möchten, und klicken Sie dann auf In MBR-Datenträger konvertieren.
    Die schreiben sogar, dass ich die Partionen löschen soll
    Geändert von robbster (25.10.2011 um 19:59 Uhr)

  6. #5
    Banned
    Dabei seit
    Jun 2004
    Beiträge
    8.185

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Letzlich will ich zwei Partionen mit je 2,0 TB und 700 GB haben.
    Geht nicht, kannst nur 2TB nutzen der Rest geht flöten mit MBR.

    Also ich habe die Festplatte jetzt partioniert in jeweils 1,5 TB pro Partition. In der Datenträgerverwaltung kann ich leider nach wie vor für diesen Datenträger nicht den Eintrag "Zu MBR-Datenträger konvertieren" auswählen
    Die 2TB Grenze ist nicht eine Partitionsgrenze sondern die gesamte Kapatitätgrenze.
    Sobald Platte > 2TB kommst um GPT nicht herum.
    Für XP gibt es von Paragon einen GPT-Loader aber funktioniert nur mit fest eingebauten Platten, also keine externen.
    Geändert von marcol1979 (25.10.2011 um 20:01 Uhr)

  7. #6
    Captain
    Dabei seit
    Apr 2010
    Beiträge
    3.235

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Ehm... Ich wiederhole: Du kannst nur noch 2TiB INSGESAMT von der Platte verwenden, wenn du sie mit MBR benutzen willst.

    Also, eine einzige 2.2TB (2.0TiB) Partition. Der restliche Platz -> unbenutzbar.

  8. #7
    Lt. Junior Grade
    Dabei seit
    Mär 2006
    Beiträge
    268

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Moin,

    entweder oder.

    Nutze MBR dann kannst du nur 2TB verwalten, Rest futsch. also nur 1TB + 1TB.

    Nutze GPT dann kannst du alles nutzen aber dann nicht so wie du es brauchst.
    Gruß
    AAJ
    ** with best regards **
    TronixS

    "In den sanften Worten der Jungfrau Maria: Was war das für'n Scheiß?!"

  9. #8
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    4

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Dank euch! Die Botschaft ist nun bei mir angekommen.

    Da der preisliche Unterschied zu einer 2 TB Festplatte nicht groß war, werde ich diese behalten. Auch wenn ich in den sauren Apfel beißen muss und auf einen Teil der Kapazität verzichten muss Vielleicht werde ich die irgendwann nur noch mit Windows 7 nutzen.

    Kann mir aber jemand sagen, wie ich diese nach MBR konvertiert bekomme, sodass ich dann nur noch insgesamt maximal 2 TB hätte? Er lässt irgendwie noch nicht einmal das zu...

  10. #9
    Freak-X
    Gast

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Naja, benutzt einfach ein vernünftiges Proggramm wie Paragon, dann geht es auch mit MBR.
    Wer die rückständige Partitionierungshilfe von Windows nimmt, ist selber Schuld...

  11. #10
    Newbie
    Ersteller dieses Themas

    Dabei seit
    Okt 2010
    Beiträge
    4

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    The last try ist leider auch gescheitert. Habe mit Paragon Partition Magic 11 auch keine MBR-Konvertierung hinbekommen. Vielleicht geht es auch einfach aus technischen Gründen nicht.

    Werde morgen noch einmal herumspielen und wenn es ergebnislos bleibt, dann werde ich schweren Herzens die Festplatte gegen eine 2TB-Variante umtauschen.

  12. #11
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.889

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Prinzipiell sollte es hinzubekommen sein. Allerdings sollte gewährleistet sein, dass im Betrieb am TV nur auf der ersten Partition herumgeschrieben wird, andernfalls wird das mächtig in die Hose gehen.
    Außerdem wäre interessant, welches Board Du an Deinem XP-System zur Verfügung hast, denn ohne >2TB Support des BIOS droht auch auf diesem System dasselbe, wenn die 2. Partition benutzt wird. Dann wird nämlich statt hinter der 2TB-Grenze vorne auf der Platte gewerkt, bis es wegen Datenkorruption dann irgendwann PUFF macht.

    Mit Windows-Boardmitteln klappt eine Konvertierung GPT --> MBR nur, wenn keine Partitions definiert sind - also unallocated. Händisch geht nahezu alles, wenn man will.
    Geändert von Ernst@at (25.10.2011 um 23:21 Uhr)
    Hilfe zu RAIDs
    In Arbeit: inimicus(dyn.spanned),sam_semillia(RAID5), MrJules21(JBODtoBIG) nixx0r(RAID0) madbibo(RAID0)
    helisniper(3x3TB 2TiB bug) Crabman1312(3TB 2TiB bug)
    Warteliste: kuchenmann(Resize Flop) Raphiso(2,5TB 4K/512 change) cybagene(BIG) waa-brb(RAID10)
    Boomer-jby(RAID10) deleted(2TB 4K/512 change) DarkSmoke(Raid5)
    zuletzt 100%ig gelöst: Oldzitterhand(RAID5),Raid10User(RAID10) raid5guy(TC RAID5) bl4ckY(SSD RAID0) ed181(TC 3TB 4K) driima(RAID5)

  13. #12
    Fleet Admiral
    Dabei seit
    Jun 2011
    Beiträge
    25.634

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Hallo,

    ASrock, ASUS und Seagate haben Tools, mit denen man auch 3TB Platten mit MBR einrichten kann. Sie richten, ähnlich wie eben oben schon beschrieben, zwei Partionen 2.2 TB + 750 GB ein.

    Das geht dann aber nur mit dem Betriebssystem, mit dem man die HDD eingerichtet hat. Da wird ein Treiber geladen, der die beiden Platten dann einbindet.

    Ob das so toll ist, muss man selbst abschätzen.

    Grüße,

    Blubbs

  14. #13
    Newbie
    Dabei seit
    Sep 2012
    Beiträge
    5

    Exclamation AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Hallo,

    möchte hier gerne meine Erfahrung mit der externen Festplatte WD MyBook Essential 3 TB und Recherche teilen und vielleicht eine Lösung finden.

    Ich beziehe mich auch auf das Thema http://www.computerbase.de/forum/sho...d.php?t=893751

    Meine WD MyBook Essential 3 TB USB 3.0 im Auslieferungszustand mit MBR, eine Partition, NTFS formatiert, komplette Kapazität verfügbar! (ca. 4 GB sind wegen WD Software und Unlocker belegt, zeigt mir Windows 7 64bit als auch EASEUS Partition Master Home Edition an)

    Die Problematik mit Festplatten über 2 TB und MBR wird mittlerweile auf vielen Seiten und hier verständlich und ausführlich behandelt.

    Doch viele scheinen nicht zu wissen, dass manche EXTERNE Festplatten über 2 TB insbesondere von WD und Seagate einen technischen TRICK (evtl. Controller Emulation) benutzen, um eben auch mit MBR unter Win XP komplett kompatibel zu sein. Für den Otto-Normal-Verbraucher sicherlich toll und flexibel, aber PROFIS sollten diese Produkte wohl mit VORSICHT genießen.

    Bestimmte externe 3-TByte-Platten von Seagate (FreeAgent GoFlex) und Western Digital (My Book Essential) lassen sich dank eines anderen technischen Kniffs auch unter XP mit voller Kapazität nutzen. Sie melden sich über ihre USB- oder FireWire-Schnittstelle nicht wie üblich mit 512-Byte-Sektoren, sondern mit 4-KByte-Sektoren am System an. Auf diesem Wege lässt sich die 2-TByte-Beschränkung des MBR umgehen. Doch auch dieser Trick hat Nachteile: Programme, die low-level auf die Platte zugreifen – etwa Formatierungs-Tools –, funktionieren auf den Platten möglicherweise nicht. Auch als Boot-Datenträger eignen sie sich nicht.
    http://www.heise.de/ct/hotline/FAQ-3...n-1183299.html

    Als ich mit Win 7 eine Sicherung (Systemabbild) auf das WD MyBook Essential 3 TB erstellen wollte, bricht diese immer nachdem das Abbild erstellt wurde auch gleich wieder beim Zugriff auf die externe Platte ab und mit dem Fehlercode hab ich folgendes von WD gefunden:
    Problem:
    Wenn man mit Windows 7 in "Sichern und Wiederherstellen" eine Sicherung auf ein 2,5 TB- oder 2,0 TB-Laufwerk vornimmt, schlägt die Sicherung fehl und ein Fehler (0x8078002A) tritt auf.

    Ursache:
    Dieses Problem wird durch einen Fehler im Windows 7-Dienstprogramm "Sichern und Wiederherstellen" verursacht, wenn ein Laufwerk über logische Sektoren von 4 KB verfügt, was auf WD-Laufwerken mit 2,5 TB und großen externen Laufwerken der Fall ist. Diese Problematik unterscheidet sich von der eines AFD-Laufwerks (Advanced Format Drive), dessen physische Sektorengröße 4 KB beträgt. AFD-Laufwerke sollten dieses Problem nicht verursachen.

    Lösung:
    Es ist dennoch möglich, ein Laufwerk mit 2,5 TB oder mehr für das Sichern und Wiederherstellen in Windows 7 zu verwenden, solange Sie es nicht mit Windows XP verwenden möchten. Starten Sie das WD Quick Formatter Tool und wählen Sie die Konfiguration Factory Default (Werkseitige Voreinstellung) aus.

    Warnung: Dieses Tool löscht alle Daten auf dem Laufwerk, treffen Sie daher alle notwendigen Vorkehrungen.

    Nachdem Sie das Laufwerk auf die Werkseitige Voreinstellung formatiert haben, kann das Laufwerk mit Windows Vista und Windows 7 genutzt werden. Von Windows XP wird es jedoch nicht erkannt. Nur so kann "Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 ordnungsgemäß ausgeführt werden.
    http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/8363

    Leider sind sonst keine Details darüber zu finden.

    Also hab ich kurzerhand die WD MyBook Essential 3 TB mit WD Quick Formatter Tool http://wdc-de.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/8447 auf Werkseinstellung "formatiert" (während des Vorgangs will auch Windows formatieren, ignorieren oder abbrechen) und danach wie ich vermutet habe die Partitionstabelle nun GPT wie folgt:
    * Other 128 MB Reserved Partition (bei GPT üblich, auch Microsoft Reserved Partition MSR)
    * Unallocated 1007 KB (kein Plan was das soll, zeigt mir EASEUS auch bei meiner internen 3 TB Platte bei GPT Partitionierung mit der Windows Datenträgerverwaltung an)
    New Volume NTFS 2,73 TB 177,05 MB belegt Data Partition

    Mit EASEUS Partiton Master konnte ich die Data Partition ohne Probleme verkleinern und eine zweite Partition anlegen.

    Auch die Windows Sicherung hat nun den Zugriff auf die Platte widerstandslos erledigt.

    Danach nochmal mit dem WD Tool die Platte auf Option mit XP kompatibel formatiert und auch hier die Partition verkleinert und eine zweite Partition erstellt, sodass mit MBR wie folgt eingerichtet war:
    1. Partition NTFS 1,36 TB 134,14 MB belegt Primary
    2. Partition NTFS 1,36 TB 96,13 MB belegt Logical

    Windows 7 hat hier beide Partitionen mit MBR problemlos erkannt, leider hab ich kein Win XP verfügbar.

    Habe das Partitionieren einfach mal getestet, weil leider nach bereits zwei Wochen die Platte laut WD Diagnose Tool QuickTest der SMART Selbsttest nicht mehr funktioniert und nun ein Garantiefall ist.

    Ich hoffe ich kann jemanden damit helfen und vielleicht kann das auch mal unter Windows XP geprüft werden.

    Greetz, Mavors

  15. #14
    Admiral
    Dabei seit
    Apr 2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.889

    AW: Festplatte von GPT nach MBR konvertieren (WD MyBook 3 TB)

    Das Problem wurde schon erschöpfend in mehreren Threads der Datenrettung und hier erörtert.

    Technisch bedingt ist es im Zuge der immer höheren Datendichten notwendig geworden, im Aufzeichnungsformat auf der Oberfläche von den herkömmlichen 512 Bytes als kleinste adressierbare Einheit auf 4K Sektorsize zu wechseln. Das ist heute unter "Advanced Format" bekannt.

    Die Festplattenidustrie musste zur Wahrung der Kompatibilität mit Betriebssystemen, welche jahrzehntelang mit dieser 512Byte Sektorsize nicht als Variable, sondern als Konstante programmiert wurden und erst auf diese neue Gegebenheit angepasst werden müssen, als technisch einwandfreie Lösung eine Emulation auf dieses Format als Übergangslösung bereitstellen.

    Technisch einwandfrei wäre eine derartige Emulation auf zwei Arten möglich gewesen:
    • Selektion per Jumper, ob 4K native oder 512B emulated an der Schnittstelle präsentiert werden soll
    • Selektion per Befehl (zB "Set Sector Size") und Anwendung dessen in den Hersteller-Utilities(SEATOOLS, DLGDIAG,...)
    um die Platte entweder 4Kn(ative) oder 512Be(mulated) zu betreiben.

    Statt dessen hat man sich unverständlicherweise zu folgender, für den Benutzer völlig verwirrenden Übergangsweise entschieden, die nicht einmal in den Spezifikationen diversester Produkte angeführt wird, die zu folgenden Stilblüten führt:
    • 512Bn die herkömmlichen 3,5" Platten bis 2TB (2,5" bis 640GB ?), welche sowohl im internen Aufzeichnungsformat als auch an der Schnittstelle 512Byte Sektoren verwenden
    • 512Be alle bisher im Advanced Format auf den Markt gekommenen Nachfolgemodelle
    • 4Ke in verschiedensten externen Gehäusen und Boxen für einzelne oder mehrere Platten aller möglichen Anbieter, wo zur Nutzung unter XP und MacOS (die kein GPT unterstützen) die eingebauten 512Be- oder 512Bn-Platten ab 2TB vom Case-Bridgecontroller wieder nach außen an der USB-Schnittstelle 4K Sektorsize emulieren, um die volle Kapazität auch im MBR-Format nutzen zu können. Diese 4Ke Variante sowie 1Ke und 2Ke ist schon seit Jahren bei AMD-onboard-RAID-Systemen und anderen RAID-Controllern im Einsatz gewesen, um schon vor der Geburt des GPT-Formates auf MBR-Datenträgern bis 16TB arbeiten zu können.
    • 4Kn ist der nächste Schritt, der derzeit nur in Prototypen den Herstellern zum Test zur Verfügung gestellt und demnächst auch über den Ladentisch wandern wird: Advanced Format Platten ohne Emulation, welche nach außen das interne 4K-Aufzeichnungsformat aufweisen.


    Für die 512Be Platten über 2TB haben sich so ziemlich alle Boardhersteller noch zu dem Unsinn hinreißen lassen, andere Emulationen anzubieten, um diese im MBR-Format mit 512B Sekorsize trotzdem in voller Kapazität verwenden zu können.

    Die 4Ke Version der Gehäuse bietet noch jede Menge Spaß bei der Datenrettung und Überraschungen für den Besitzer, welche die Platten intern verwenden wollen oder interne extern, weil das Sektorformat wechselt. Keiner der Hersteller gibt das in den Spezifikationen der externen Platten oder Gehäusen an...

    Das im Vorpost beschriebene Problem der Windows-Sicherung auf ein 4Ke Gehäuse ist eigentlich ein Windows-Bug:
    Da werden - je nach Datenträgerformat MBR oder GPT - verschiedene Routinen für den Zugriff verwendet, wovon die MBR-Variante wohl noch so ein 512 als konstante Sektorgröße verwendet und damit auf die Schnauze fällt.
    Geändert von Ernst@at (02.09.2012 um 10:08 Uhr)
    Hilfe zu RAIDs
    In Arbeit: inimicus(dyn.spanned),sam_semillia(RAID5), MrJules21(JBODtoBIG) nixx0r(RAID0) madbibo(RAID0)
    helisniper(3x3TB 2TiB bug) Crabman1312(3TB 2TiB bug)
    Warteliste: kuchenmann(Resize Flop) Raphiso(2,5TB 4K/512 change) cybagene(BIG) waa-brb(RAID10)
    Boomer-jby(RAID10) deleted(2TB 4K/512 change) DarkSmoke(Raid5)
    zuletzt 100%ig gelöst: Oldzitterhand(RAID5),Raid10User(RAID10) raid5guy(TC RAID5) bl4ckY(SSD RAID0) ed181(TC 3TB 4K) driima(RAID5)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite