2TB SATA Toshiba HDD fährt dauernd erneut hoch

b0mMeL

Ensign
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
165
Hey Leute,

wie der Betreff bereits aussagt, bootet dauernd meine Datenfestplatte erneut hoch. Im 3 Minuten~ Takt.

Als Boot Device benutze ich eine SSD von Samsung und die Toshiba Platte ist eine HDD worauf ich Moviez, Mucke, Gamez gespeichert habe.

Jedenfalls ist das erst seit kurzer Zeit so und nervt extrem. Vor allem die angst das da was kaputt ist. Die Festplatte ist erst 2 Monate alt!

Hier mal ein paar Informationen:

hdd.jpg

Kann es vielleicht irgendwie mit den PowerEinstellungen zusammenhängen? Die habe ich nämlich vor kurzem geändert. Z.B. wann sich der Monitor und der PC in Standby versetzt bzw. ganz ausschaltet.
Vielen Dank im voraus..
 
M

miac

Gast
Das wird das APM Feature der Festplatte sein. Gehe bei CDI in die Optionen und passe es mal an. Feststellen kann man es aber nur durch hdparm oder einem Toshiba Tool, wenn ich mich nicht irre.
 

b0mMeL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
165
Also nicht booten in dem Sinne. Das sie eben aktiv wird. Dieses typische Geräusch wenn eine Festplatte anfängt leicht Gas zu geben und n ganz leisen Piepston von sich gibt.

Aber jetzt kein rattern oder dergleichen. Es ist wie so ein sanftes ''Schwung''Geräusch. Das geht etwa für 3 Sek und die Festplatte ist wieder komplett silent.
 

Lunke

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
539
Wenn die Windows-Einstellung nichts bringt, wird es wohl tatsächlich APM sein. CrystalDiskInfo bringt praktischerweise schon eine Funktion mit, dieses Verhalten auszustellen. Optionen > Erweiterte Optionen > "AAM/APM Verwaltung...". Dort dann APM deaktivieren. Diese Einstellung ist aber nicht dauerhaft. (Wird bei einem Neustart zurückgesetzt) Dafür braucht man dann wieder andere Programme. Teste daher erstmal, ob die APM Einstellung von CrystalDiskInfo dieses ständige Hochfahren stoppt.
 

antiheld84

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
304
Hi, nach allen Erkenntnissen ist es besser, die HDD immer an zu lassen, die Fehlerrate steigt mit An/Aus Zyklen mehr als im Dauerbetrieb.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.902
Was für ein Netzteil hast Du denn? Wenn die Spannung auf 12V einbricht, dann kann genau sowas passieren. Wenn es ein alten Netzteil ist und Du ein neues System hast, dann achte darauf, wie viel Strom das auf 12V abgibt, den die alten Netzteile waren da vergleichsweise schwach, die aktuellen System belasten aber fast ausschließlich die 12V Schienen und daher entspricht manch ein altes 500W Netzteil nur noch einem heutigen mit 300W.
 

b0mMeL

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
165
Ich glaube es lag tatsächlich an der Windows Einstellung! Falls es wieder passieren sollte, das die HDD so ein Verhalten zeigt, probier ich es mal mit der APM Deaktivierung. Danke!

@antiheld

Sowas in der Art befürchte ich auch, seit mir das aufgefallen ist!

@Holt

Mein Netzteil ist ca. 4,5 Jahre alt und hat 600W (PSH600V-D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.902
M

miac

Gast
Das war ein Vorschlag, deine "Theorie" einfach nur Unsinn. Da wäre der Rechner schon längst aus gegangen.

Außerdem spricht der TE von einem 3 min Zyklus und nicht vom "während des Hochfahrens"
 
Top