News Aktionäre verklagen Nokia wegen negativer Entwicklung

cob

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.521
#41
Wir leihen uns von den Banken Geld, damit wir diese Banken wieder retten können, weil wir ja ein so dickes Plus auf dem Konto haben...
Das ganze System ist kurz vor dem aus.

Man kann mit Geld kein Geld machen, einige machen Geld und andere müssen dafür arbeiten, so schaut es nun mal aus :)

PS: Gold und andere Metalle sind nicht zu teuer,
das Geld ist einfach nichts mehr wert, weil es zu viel davon gedruckt wurde...
Das Thema ist sinnlos, es wird sich sowieso nichts ändern, weil die Welt eben so ist und auch so bleiben wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

HomerJSi

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
604
#42
Geschenkt wurde das Geld den Investmentbanken, die die Papiere, die jetzt bei der Bad Bank liegen, mit Gewinn emittiert haben und damit weltweit ins Finanzsystem eingepfuscht haben.

Geschenkt werden den Banken auch unzählige Fazilitäten der Zentralbanken, die die Geldmenge aufblähen, was zu zukünftiger Inflation führt, die die Steuerzahler mit kalter Progression bezahlen werden.
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
#43
Wenn Nokia falsche Versprechungen gemacht hat und so falsche Daten etc. weiter gegeben hat ist das mehr als verdient, wenn sie das nun zurück bekommen.
Kann ich aber selbst nicht beurteilen, da ich nicht weiß was sie zuvor heraus gegeben haben.

@HomerJSi
Falsch wenn aber Nokia im Voraus Versprechungen macht und Zusagen müssen sie diese einhalten und wenn dies nicht passiert ist. Ist es nur logisch diese nun ein zu klagen. Ob das so ist müssen die Gerichte entscheiden :)
 

Tomahawk

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#44
Geschenkt werden den Banken auch unzählige Fazilitäten der Zentralbanken, die die Geldmenge aufblähen, was zu zukünftiger Inflation führt, die die Steuerzahler mit kalter Progression bezahlen werden.
Die Banken müssen das Geld aber zurückbezahlen (Offenmarktgeschäfte).

Geschenkt wurde das Geld den Investmentbanken, die die Papiere, die jetzt bei der Bad Bank liegen, mit Gewinn emittiert haben und damit weltweit ins Finanzsystem eingepfuscht haben
Es wurde nichts geschenkt, sondern etwas zum Marktpreis gekauft. Bring bitte nicht so viele Sachen durcheinander.

Falsch wenn aber Nokia im Voraus Versprechungen macht und Zusagen müssen sie diese einhalten und wenn dies nicht passiert ist.
Wenn ein Unternehmen seine Absatzziele nicht erreicht, sind es also falsche Versprechungen? Demnach hätte jedes Unternehmen schon sehr häufig verklagt werden dürfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zombiez

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
119
#45
Was hat Nokia eigentlich gegen Android??
Des Betriebssystem ist doch eigentlich sogar kostenlos?
Warum bringen sie nicht ein paar Android geräter heraus?
Das kann doch nicht so schwierig sein!
MFg
Nokia bekommt 1Mrd pro Jahr von MS.
Nokia hat beim Lumia noch kein Dualcore hinbekommen, weshalb MS das auf WP8 verschoben hat. Wer soll bitte ein Singlecore Android für 400€+ kaufen, wenn Samsung und HTC mit Quadcores kommen?
Android wäre für Nokia noch schlechter gelaufen als WP, dass kannst du aber wissen...
 
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.058
#46
Eigentlich wünsche ich Nokia weiterhin den Erfolg mit MS und somit WindowsPhone.
Nicht weil ich Nokia so toll finde, sondern weil WP für mich das OS mit dem derzeit größten Potential ist um bei den anderen zwei großen ordentlich mitmischen zu können.
Das der Weg dorthin für WP schwer und lang sein wird, ist mir von Anfang an klar gewesen.
Aber ich wünsche mir sehr das der Erfolg sich etwas schneller einstellt, und Nokia hätte und könnte da durchaus etwas bewegen in der Richtung.
 

Seehawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
814
#47
wer an die Börse geht hat seine Seele eh schon dem Teufel verkauft, was solls.

MS und Nokia find ich dennoch gut.
 

HomerJSi

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
604
#48
@Tomahawk: Schenken bezieht sich auf die extrem niedrigen Zinssätze, mit der die Zinsmarge steigt -> Geschenkte Gewinne. Die Zinssätze spiegeln nicht das Risiko wieder, das die Banken damit im Aktivgeschäft eingehen. Und bezahlen müssen Steuerzahler trotzdem mit kalter Progression.

@Darwonder: Es dürfte die Frage sein, ob solche falsche Versprechungen nachgewiesen werden können, oder ob das Management zeigen kann, dass es tatsächlich an eine gute Entwicklung geglaubt hat. Ob eine Information glaubwürdig ist, muss man als Finanzinvestor letztlich selber entscheiden. Facebook wird auch tlw. mit einem Wert von 100 Mrd. taxiert, der einigen Meinungen nach überhöht ist und zweistelligen Umsatzwachstumsraten basiert. Trotzdem werden die Aktien weggehen wie warem Semmeln.
 

Tomahawk

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#49
, mit der die Zinsmarge steigt -> Geschenkte Gewinne. Die Zinssätze spiegeln nicht das Risiko wieder, das die Banken damit im
Gut, dann hast du einfach nur eine andere Vorstellung vom Schenken-Begriff als ich.
Ergänzung ()

wer an die Börse geht hat seine Seele eh schon dem Teufel verkauft, was solls.
Wenn jemand Geld in ein Unternehmen investiert, verkauft er also seine Seele an den Teufel. Ich hoffe du für dich, dass du und deine Familie irgendwo beschäftigt sind, wo keine Gewinninteressen vorherrschen.
 

HomerJSi

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
604
#50
Es wurde nichts geschenkt, sondern etwas zum Marktpreis gekauft. Bring bitte nicht so viele Sachen durcheinander.
Ich glaub ich drück mich einfach falsch oder zu kurz aus. Gemeint ist einfach das Too-Big-Too-Fail Phänomen: Ab einer gewissen Größe dürfen Banken nicht pleite gehen. Also werden bei drohender Insolvenz Finanzspritzen gewährt. Selbst wenn diese mit Zins zurückgezahlt werden, kriegt die Bank immer noch was geschenkt: Eine sehr angenehme Versicherung gegen Zahlungsausfälle.
 

Balikon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
329
#51
Ich verklage jetzt auch die Lotto-Gesellschaft. Schließlich haben die mir auch in Aussicht gestellt, dass ich Millionär werden kann.

Die Börse war schon immer eine Zockerbude und wird es auch bleiben. Es heißt nicht umsonst, dass man nur dann Geld an der Börse anlegen soll, wenn man es übrig hat - spricht, es nicht wehtut, wenn man es verliert.

Wer keine Nerven zum zocken hat, sollte von der Börse gefälligst die Finger lassen. Aber jede Bank verspricht ja dem kleinsten Mann, dass jeder mit Aktiensgeschäften locker überdurchschnittlich viel verdienen kann. Das hat schon in den 30er Jahren nicht funktioniert und tut es auch heute nicht. Wer aus der Vergangenheit nicht lernt ist verdammt, den selben Fehler immer wieder zu machen. Keine Gewinner ohne Verlierer, so ist das nunmal.

Zu den Aussichten, die ein Unternehmen prognostiziert gehören immer noch Leute, die das glauben. Und die meisten wollen glauben und phantasieren sich dann entsprechend Gewinn zusammen.

Die Klage wird hoffentlich nicht durchkommen. Die Firmen machen sich jetzt schon viel zu sehr zu Sklaven der Profitgier ihrer Anleger.
 
Zuletzt bearbeitet:

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.580
#52
Fakt ist dass Nokia kräftig Gas geben muss um wieder wirtschaftlich zu sein.
Wenn man deren Bilanz von 2005 anschaut, hatten die mal eine Eigentkapitalquote (Verhältnis Eigenkapital zu Bilanzsumme) von fast 55%, 2011 sind die schon auf knappe 33% runter, das spricht Bände. Auch wenn sich die 33% manche Betriebe wünschen würden :rolleyes: zeigt der Trend weiterhin nach unten...
Es rächt sich jetzt einfach doppelt dass der Konzern so viele Jahre verschlafen hat und jetzt sehr kurzfristig reagieren musste.

so long...
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
#53
Die Klage ist der Ausdruck purer Verzweiflung und natürlich wird sie keinen Erfolg haben. Sie macht aber deutlich, wie ernst die Lage mittlerweile ist. Das letzte Quartal brachte 1 Milliarde $ Verlust.

Das Feature Phone Geschäft bricht Nokia von unten weg. Samsung verkauft nämlich nicht nur Galaxy Geräte, sondern auch einfache Telefone. Im Oberklassemarkt, wo die größten Margen warten, hat man nichts zu melden. Das iPhone und die Galaxy Reihe ziehen nahezu den gesamten Markt an sich. Im Mittelklassebereich trifft man auf starke Einstiegsgeräte von Samsung, Sony, LG, Motorola und Co, denen man zwar qualitativ mühelos das Wasser reichen kann, gegen die man aber aufgrund des kaum nachgefragten Windows Phone nur schwer bestehen kann. Darunter bricht Symbian schneller weg, als man es ausgleichen kann.

Viele Analysten fragen sich bereits, wie lange Nokia diesen Markt noch eigenständig überleben kann. Denn Windows Phone 8 ist noch lange nicht in Sicht und bevor das nicht erscheint, kann man die werbewichtigen Mehrkernprozessoren und HD-Displays nicht verbauen. Das ist auch mit ein Grund, warum seit dem erstmaligen Erscheinen der ersten Windows Phone Geräte, kaum ein Hersteller noch neue Geräte auf den Markt gebracht hat. Man ist so eng an die Hardwarevorgaben gebunden, dass man die zwei Jahre alten Geräte kaum übertreffen kann.

Der Hype um das Galaxy S III zeigt, dass es eine technikaffine Zielgruppe gibt, die immer noch nach dem schnellsten Prozessor, dem besten Display und dem dicksten Speicher lechzt. Nokia hat diesen Markt vor langer Zeit mit beständigen Updates seiner Geräte immer wieder gefüttert. Das neueste Nokia galt vielen technikbegeisterten oft als Muss im modernen Alltag. Hier aber stehen nun die Microsoft'schen Hardwarevorgaben, die unglaublicherweise seit über zwei Jahren absolut gleich sind. Wie soll ein Hersteller da Anreize für neue Geräte finden?

Die nächsten Quartale werden entscheidend sein. Ich rechne damit, dass wenn nicht spätestens zum Weihnachtsgeschäft der break even stattfindet, Nokia zum Übernahmekandidaten wird.
 

Tomahawk

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#54
Ich glaub ich drück mich einfach falsch oder zu kurz aus. Gemeint ist einfach das Too-Big-Too-Fail Phänomen
Unkluge staatliche Eingriffe in die Wirtschaft hast du doch auch bei Nicht-Banken. AMD bekam 1/2 Milliarde für die Fabs in Dresden (entspricht 30(!) Jahresgehältern der dort angestellten Mitarbeiter), auch Opel, seit Jahren defiziär, wollet man helfen.

Der Unterscheid bei den Banken war aber, dass diese zuvor gut verdient hatten, dann kamen 1-2 schlechte Jahre und es war nicht genug Geld übrig, um das zu verkraften. Das lässt sich aber recht simpel lösen: Die Banken müssen mehr Geld für ihre eingegangenen Risiken vorhalten. Genau das wurde auch gemacht.

Das letzte Quartal brachte 1 Milliarde $ Verlust.
Man sollte aber wissen, dass die Handysparte von Nokia nur einen kleinen Verlust erwirtschaftet hat.
 

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.075
#55
@Oktanius
Der Tonus, der hier gegenüber MS und Nokia an den Tag gelegt wird, sollte mittlerweile jedem offensichtlich sein.
Hi thes33k! Nun ja, der gegenüber Google bzw. Android ist meiner Meinung nach auch nicht viel toller. Zum Beispiel der Artikel zum B&N + Microsoft Deal wahr schon sehr freundlich gehalten und hat nichtmal die entscheidenden Hintergründe im Detail genannt.

dass viele Androidhersteller und Google selbst, oftmals wegen Patentverletzung beklagt werden.
Google selbst weniger, da die Smartphone Hersteller hier den Reibach machen. Bei betreffenden Patenten geht es hauptsächlich um die FAT 8+3 Sache, die hoffentlich bald fällt. Microsoft hätte für dieses Trivialpatent nie eine Zusage bekommen dürfen.

Ich verklage jetzt auch die Lotto-Gesellschaft. Schließlich haben die mir auch in Aussicht gestellt, dass ich Millionär werden kann.
Die Aussage von Balikon ist symbolisch für etwas, was hier soweit ich weiß, gerade extrem missverstanden wird.

In diesen Aktiengeschäften gibt es bestimmte Risikobereiche, die nicht einfach argumentiert, sondern klar berechnet werden müssen. Da Nokia mit Elop+Ballmer schon allerlei Versprechungen gemacht haben wie "wir werden die anderen Ökosysteme zerstören" (wir wollen ja alle bestimmt, dass Microsoft noch ein weiteres Monopol auf einem Markt hat :stock:), würde es mich nicht wundern wenn den Aktionären ein paar verbindliche Zahlen genannt wurden, die jedweder Realität entflohen. Klar, "selber Schuld" könnte man sagen, jedoch ist es kein Lotto, sondern ein Geschäftsfeld mit Rahmenbedingungen trotz Risikokalkulation. Und da ist dann die Frage, wer hier wen für dumm verkauft hat.

Aber da wird glaube ich bald sowieso nichts mehr zu holen sein:
NOKIA AKTIE | Aktienkurs | Nachrichten | Kurs | (870737,,FI0009000681) |
Die Aktie ist nicht nur tief im Ramschbereich, die Börsen Empfehlungen (was viele vergessen) für Nokia Aktien sind auch desaströs.
 

Theo371

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
493
#56
Nur eine weitere Maßnahme um Nokia sturmreif zu schießen, damit man das Unternehmen "für kleines Geld" übernehmen kann!
 

Tomahawk

Commander
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
2.886
#57
@ChilliConCarne
Wenn du schon den Kurs posten musst, solltest du wissen, dass nokia da über 7% Dividende ausgezahlt hat (20 Cent).

In diesen Aktiengeschäften gibt es bestimmte Risikobereiche, die nicht einfach argumentiert, sondern klar berechnet werden müssen.
Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Nokia hätte wissen können, dass der Umsartz um 40% sinken wird, oder?
 

buzz89

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.054
#58
Die Klage ist der Ausdruck purer Verzweiflung und natürlich wird sie keinen Erfolg haben. Sie macht aber deutlich, wie ernst die Lage mittlerweile ist. Das letzte Quartal brachte 1 Milliarde $ Verlust.

Das Feature Phone Geschäft bricht Nokia von unten weg. Samsung verkauft nämlich nicht nur Galaxy Geräte, sondern auch einfache Telefone. Im Oberklassemarkt, wo die größten Margen warten, hat man nichts zu melden. Das iPhone und die Galaxy Reihe ziehen nahezu den gesamten Markt an sich. Im Mittelklassebereich trifft man auf starke Einstiegsgeräte von Samsung, Sony, LG, Motorola und Co, denen man zwar qualitativ mühelos das Wasser reichen kann, gegen die man aber aufgrund des kaum nachgefragten Windows Phone nur schwer bestehen kann. Darunter bricht Symbian schneller weg, als man es ausgleichen kann.

Viele Analysten fragen sich bereits, wie lange Nokia diesen Markt noch eigenständig überleben kann. Denn Windows Phone 8 ist noch lange nicht in Sicht und bevor das nicht erscheint, kann man die werbewichtigen Mehrkernprozessoren und HD-Displays nicht verbauen. Das ist auch mit ein Grund, warum seit dem erstmaligen Erscheinen der ersten Windows Phone Geräte, kaum ein Hersteller noch neue Geräte auf den Markt gebracht hat. Man ist so eng an die Hardwarevorgaben gebunden, dass man die zwei Jahre alten Geräte kaum übertreffen kann.

Der Hype um das Galaxy S III zeigt, dass es eine technikaffine Zielgruppe gibt, die immer noch nach dem schnellsten Prozessor, dem besten Display und dem dicksten Speicher lechzt. Nokia hat diesen Markt vor langer Zeit mit beständigen Updates seiner Geräte immer wieder gefüttert. Das neueste Nokia galt vielen technikbegeisterten oft als Muss im modernen Alltag. Hier aber stehen nun die Microsoft'schen Hardwarevorgaben, die unglaublicherweise seit über zwei Jahren absolut gleich sind. Wie soll ein Hersteller da Anreize für neue Geräte finden?

Die nächsten Quartale werden entscheidend sein. Ich rechne damit, dass wenn nicht spätestens zum Weihnachtsgeschäft der break even stattfindet, Nokia zum Übernahmekandidaten wird.
Richtig.
Und es gab schon vorher heftige Kritik von Grossaktionären über den künftigen Kurs.
Nahezu alle haben die aktuelle Situation kommen sehen, ausser nen paar Analysten die WP7 einen Höhenflug prognostiziert haben, und mit Nokia erst recht.

Nokia hatte ein irres Potential, durch pures Missmanagement ist man in die jetzige Situation geraten.
Aber hey man ist nicht alleine, Motorla, Sony Ericsson und Co. waren auch mal sehr erfolgreich.
Der Markt hat sich an allen vorbeigedreht, nichts ist mehr wie vorher.
Gewinner sind die, die von Anfang an auf den neuen Smartphone Markt gesetzt haben, und sich von dem alten Markt frühzeitig losgesagt haben.
Hier kann man sich HTC herauspicken aber auch Samsung.

Nokia wird es in keinem Fall mit dieser magerem Produktpalette schaffen, und schon gar nicht im Mittelfeld.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
199
#59
Die Gier nach mehr hat zugeschnappt, die Börse ist ein Teufelswerk alle Investieren mit der Hoffnung Geld zu vermehren, und anbei werden mitarbeite mit Mini Job versehen, oder auch Werke werden verlagert ins billig Land Arbeitskräfte, und so Langsam schließt sich das Kreis und vorgaben von Gestern werden heute wahr!
Man könnte hier viel schreiben allerdings ist das zwecklos, den bei Kapitalmarkt hat sich bereits Eigendynamik entwickelt, wo Banken und Eurokraten sind Sprachlos über die Entwicklung!:rolleyes:
 

ChilliConCarne

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.075
#60
Man sollte aber wissen, dass die Handysparte von Nokia nur einen kleinen Verlust erwirtschaftet hat.
Richtig.
heise online | Nokia schreibt tiefrote Zahlen
Nur ist das eben die Handysparte. Und wenn der Rest so aussieht:
Zitat von heise:
Auch was die absolute Zahl der verkauften Endgeräte angeht, ist Nokia weltweit auf Talfahrt
sieht es leider nicht rosig aus.

@ChilliConCarne
Wenn du schon den Kurs posten musst, solltest du wissen, dass nokia da über 7% Dividende ausgezahlt hat (20 Cent).
Ich versuche gerade zu verstehen, was mir diese eine Ausschüttung jetzt sagen soll. Zusammenfassend sieht es laut finanzen.net immer noch desaströs aus.

Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass Nokia hätte wissen können, dass der Umsartz um 40% sinken wird, oder?
Du hast meinen Text denke ich nicht richtig aufgenommen. Es geht nicht um "wissen können", sondern um Garantien geben. Ich kenne seit einigen Jahren einen Diplombetriebswirt und habe mir nur mal im Groben erklären lassen, was für ein Hick Hack das damals mit Opel war. Ist zwar alles super kompliziert (ich habe jetzt in keiner Weise BWL/VWL studiert), aber ich hab es soweit verstanden, dass in Aktiengeschäften gewisse Garantien, besonders bei Ausschüttungen beider Seiten bestehen. Ich denke wenn Nokia sagt, dass sie mit Garantie in mindestens dieser oder jener Gewinnzone stecken werden und auch gewisse Ausschüttungen garantieren, so haften sie nach Gesetz auch dafür.

Ist ja nicht das erste mal, dass Aktionäre eine Entschädigung bekommen würden.

EDIT: Also ich habe mir mal diese Kennzahlen der Dividende bei anderen Firmen angesehen. Irgendwie sind die alle ... höher, also besser? Ich kenne mich hier wirklich nicht aus, und weis mit der 0,20 Dividende bei Nokia nicht wirklich was anzufangen. Ist das jetzt eine Entschuldigung für den Kurs/Aktionär oder nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top