Alienware 17: Nach Mainboard Tausch kein Win 8.1 Productkey vorhanden

nex86

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.680
Der Dell Techniker war heute hier und hatte bei meinem Alienware 17 das Mainboard getauscht.
Problem jedoch ist nun dass neben einem fehlenden Service Tag auchnoch der Windows 8.1 key im UEFI fehlt.

Den Service Tag konnte ich im UEFI wieder eintragen, aber wie gehe ich mit dem Windows 8.1 key vor?
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.679
Den Product-Key bekommt man i.d.R. nicht so ohne weiteres im UEFI/ BIOS ein-/ nachgetragen.

Kontaktiere den Service & Support von Dell und schildere dort dein Problem. Da wird sicherlich eine Lösung gefunden werden.
 

nex86

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.680
Alternativ konnte ich den key im Windows Setup immernoch manuell eingeben aber das ist so 1999 :freak:
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
52.679
Das sollte funktionieren, ja.

Aber normalerweise gehört der Product-Key bei von einem OEM-Hersteller gefertigten und mit einem vorinstallierten Windows 8.1 versehenen Gerät ins UEFI/ BIOS.

Sollte das Gerät mal verkauft werden und jemand mit ein klein wenig Ahnung wird dich u.U. fragen wieso und warum der Key nicht im UEFI/ BIOS eingepflegt ist.
 

nex86

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.680
OK weiteres Problem:
Windows Meldet dass das System nicht für den Sicheren Start konfiguriert sei, obwohl UEFI mode und Secureboot im Bios AKTIV ist.
Wieso?

Das Gerät is keine 2 Wochen alt und nur probleme....
 

iTzZent

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
14.370
Ich glaube du hast echt Kacke an deinen Fingern. Du hast ja ja mit jedem deiner Notebooks irgendwelche Probleme...

Warum wurde eigentlich das Mainboard innerhalb der ersten 2 Wochen ausgwechselt ?

Um das Problem zu beheben, versuchen Sie zunächst, im UEFI (dem BIOS von Win8) die Option "Secure Boot" zu aktivieren. Damit möchte Windows Ihr System zusätzlich schon vor dem Start absichern. Funktioniert die in den nächsten Schritten beschriebene Anleitung bei Ihnen nicht, nennen wir Ihnen weiter unten noch zwei weitere Lösungswege.

Starten Sie Ihren Computer und klicken Sie unten rechts im Anmelde-Bildschirm auf den Button mit dem Power-Symbol.
Hier eröffnen Ihnen sich drei Optionen. Halten Sie auf Ihrer Tastatur die "Shift"-Taste (eine Taste über der "Strg"-Taste) gedrückt und klicken Sie gleichzeitig mit der Maus auf "Neu Starten".
Nach kurzer Wartezeit sehen Sie einen blauen Bildschirm. Wählen Sie dort den Punkt "Problembehandlung" aus.
Klicken Sie anschließend auf die "Erweiterten Optionen" und öffnen Sie die "UEFI-Firmwareeinstellungen". Klicken Sie dazu auf den Button "Neu Starten".
Nach kurzer Wartezeit öffnet sich das UEFI, das ähnlich wie ein übliches BIOS aussieht. Unter der Registerkarte "Security" müssen Sie nun die Option "Secure Boot" auf "Enabled" schalten.
Verlassen Sie das UEFI anschließend über die Registerkarte "Exit" mit der Option "Exit Saving Changes". Das Wasserzeichen auf dem Desktop sollte nun verschwunden sein.
Alternativ können Sie die ersten 4 Schritte überspringen, indem Sie das UEFI auf diesem Weg öffnen.

Quelle: http://praxistipps.chip.de/windows-8-1-sicherer-start-ist-nicht-korrekt-konfiguriert_12690
 

devebero

Commodore
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
4.969
Das mit der "Ka..." an den Fingern war auch mein erster Gedanke.

@nex86

Warum fragst du nicht gleich direkt bei Dell nach?
Was hast du denn mit dem Dell angestellt? Wieder exzessive Belastungstests? ;)
 

nex86

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.680
Problem war das nicht funktionierende Bluetooth und Probleme mit den USB Ports.
Ein Austauschgerät wollte man mir nicht geben.
 
Top