"alte" Sony Digital8 Kamera: Wie Videos vom Band importieren?

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.279
Hallo,

ich habe eine "alte" Sony Digital8 Kamera (DCR-TRV255E) erhalten, die nicht mehr benötigt wird. Ich bin bisher selber kein großer Freund von Video-Kameras und ein absoluter Neuling in dem Bereich, will es nun aber mal probieren.

Die Kamera ist per Firewire/iLink am PC angeschlossen und wird dort auch erkannt. Ich habe es schon geschafft (über den MoviaMaker) über die Kamera Direktbilder aufzunehmen (also praktisch als Webcam).

Was ich bisher nicht blicke: Wie Videos vom Band importieren? Dort wird auch gar nichts angezeigt. Muss ich da die Kamera anders konfigurieren(habe da im Konfig-Menü nichts gefunden was das betrifft)? Geht das nur über USB? Muss die Original-Sony-Software drauf? Die habe ich nämlich nicht mitbekommen, da die CD wohl nicht auffindbar war... Ein Update der SW lässt sich bei Sony nur mit einem Code der auf der CD drauf ist runterladen.

Hat mir jemand ein Tipp für ein gutes, anfängerbedienungsfreundliches Video-Editing Progamm? Erstmal kostenlos, denn ich weiß noch nicht, ob ich das Ding bald wieder in die Ecke stelle...

Ihr seht: ich habe keine Ahnung... Ich hoffe das sieht bald anders aus. ;)
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.674
Es funktioniert nur mit Firewire und nicht mit USB - das sollte eigentlich passen. Es ist immer ein bisschen abhängig vom Kameramodell, aber normal schaltet man das Teil in den Wiedergabemodus, spielt die Kassette ab (ein paar Videoschnittprogramme am PC bieten dafür extra Tasten, um die Kamera per Firewire fernzusteuern) und startet am PC die Aufnahme.
 

d00d

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
418
Über USB gehts nicht, weil die Datenrate da zu gering ist. Einfach per Firewire anschließen, Abspielmodus aktivieren an der Kamera, Movie Maker starten und dann gibts da die Option "Video von Aufnahmegerät überspielen" oder so ähnlich. Jedenfalls musst du als Videoquelle den Camcorder auswählen. Der Movie Maker schickt dann die Steuersignale an die Kamera und die Übertragung erfolgt per Echtzeit, das heißt, dass du für die Übertragung eines 90 Min. Films logischerweise auch 90 Min. warten musst. Kannst dir natürlich das Video auch direkt im Movie Maker vorab anschauen, da gibts die benötigten Steuerbuttons (Play, Spulen, Stopp, etc.).
 

janer77

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.279
Mmhh, ich dachte das hätte ich so versucht aber nicht hinbekommen:

Im XP MovieMaker finde ich zwar die Option "Video importieren", aber wenn ich dann die Kamera anwähle, ist dort nichts zu finden.

Ich finde auch nirgends Steurbuttons.

als Hinweis: Ich nutze noch Win XP. Wird MovieMaker nicht über die optionale Update mit aktualisiert? Wenn ich die Version anklicke, dann erscheint da nur die Version von WinXP Pro... Habe das Gefühl ich habe die aktuelle Version gar nicht drauf...

edit: wobei ich gerade gelsen hab, dass die für XP aktuelle Version bestandteil vom SP2 sei. Also müsste sie ja doch aktuelle sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.674
Windows XP wäre hier eher ein Vorteil als Nachteil, meine Panasonic Mini-DV Kamera habe ich unter Windows 7 noch nicht zu laufen gebracht, wobei eine Digital 8 Kamera von Sony dort problemlos läuft. Ich weiß nicht ob die Windows Live Essentials für Windows XP noch erhätlich sind, aber mit der Fotogalerie kannst du die Videos importieren.
 
Top