Alternative zu Mediacoder HQ (CUDA-Support) gesucht

ENF

Ensign
Registriert
Jan. 2008
Beiträge
190
Hallo,

ich habe hier hunderte von MKV-Dateien, aufgenommen mit einer Panasonic TZ7. Die Dateien kann man ohne große sichtbare Qualitätsprobleme zwischen 50-70% komprimieren.

Nachdem ich gefühlte 100 Tools ausprobiert habe gefällt mir Mediacoder HQ eigentlich sehr gut, weniger die GUI aber die Qualität der Umwandlung ist einwandfrei, dazu unterstützt es CUDA (ein wichtiges Kriterium für mich).

Leider braucht man für die Batchumwandlung die Premiumversion oder muß alle naselang eine Meldung wegklicken.

Kennt jemand ein alternatives Programm, möglichst Freeware bzw. günstiger als Mediacoder mit CUDA-Unterstützung?

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße,
ENF
 
Wenn du nicht so auf CUDA fixiert wärst, könntest du ein ähnliches Ergebnis mit reiner CPU-Leistung ohne Probleme hinbekommen. Demzufolge wäre jede GUI für dich offen.

Such mal per Forensuche, dann wirst du entsprechende Threads und Posts finden.

https://www.computerbase.de/forum/threads/cuda-videoencoder-kostenlos-mediacoder.1094078/
https://www.computerbase.de/forum/t...ng-konvertieren-aber-wie.872185/#post-9557413
https://www.computerbase.de/forum/t...vertieren-aber-wie.872185/page-3#post-9947207
https://www.computerbase.de/forum/t...vertieren-aber-wie.872185/page-3#post-9952783
usw.
 
Ok, danke.

Ich habe hier aber nur einen betagten E6750. Meine Grafikkarte Geforce 8800 GTS 512 hat da doch wesentlich mehr Power bei der Konvertierung/Komprimierung, oder?

Wenn ich beim Mediacoder testweise CUDA ausgeschaltet habe und nur die CPU einbinde brauche ich zwischen 30%-50% mehr Zeit für den selben Vorgang.

Welches Programm würdest du mir empfehlen?
 
Naja, beides sind nun nicht die neuesten Komponenten, also würde ich nicht zwangsweise sagen, dass die 8800 GTS mehr Power hat als ein E6750 (zumal ein Encoder wie x264 schon sehr gut optimiert ist). Denn wie schon in den Links geschrieben: GPU-Encoding geht immer auf Kosten der Qualität. Ein anständiger (evtl. leicht länger dauernder) Encode mit der CPU, hat mehr Qualität und eine geringere Dateigröße. Genau deshalb komprimiert man ja, sonst könnte man ja auch heute noch bei MPEG2 bleiben. :)

Setz den Encoder einfach mal in ein anderes Setting und du bekommst wie gesagt ähnliche Ergebnisse in ähnlicher Zeit.
Du kannst ja testweise mal 2-Minuten-Szenen encoden und vergleichen. Irgendwann kommst du auf die entsprechende "Qualität" von den CUDA-Encodes und kannst dann selbst beurteilen, was nun evtl. besser ist. Es sollte aber nicht der CUDA-Encode sein. ;) Zumindest x264 wird jeden anderen Encode mehr oder weniger schlagen können.

Als Frontend nutz ich MeGUI. Dabei ist es aber eigentlich völlig Banane, welches Frontend du nutzt, solange du den Encoder auf irgend eine Weise einstellen kannst. StaxRip und Handbrake sind auch gute Frontends. SUPER bspw. kannst du komplett vergessen, da du dort überhaupt nichts einstellen kannst.
 
Danke :)!

Ich teste das mal und melde mich wieder. Auf StaxRip bin ich jetzt schon gestoßen und es funktioniert sehr gut!

Wie gesagt, die Tage mehr dazu.
 
Zurück
Oben