Anfrage nach Empfehlung für Statistik Progs. für V-Server

iNDUCTION

Ensign
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
148
Hallo Frorum,

ich habe meine Seite bei einem Provider, er nutzt für die Web-Statistikauswertung Webalizer 2 schon seit vielen Jahren. Das Tool ist mir nicht genau und aufschlussreich genug.

Ich möchte daher einen VServer mieten und dort ein entsprechendes Programm installieren.

Könnt ihr mir bitte welche empfehlen? Danke
 
Wenn es um das Auswerten von Access-Logs geht, dann gibt es beispielsweise Goaccess. Viel genauer ist das aber prinzipbedingt auch nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Matomo kann bis hin zu Session-Replays eigentlich alles. Allerdings muss die Website dafür eben auch die Daten an den Matomo-Server weiterleiten. Für Wordpress z.B. gibt es da entsprechende Plugins.

Passt auf, dass du deine Datenschutzerklärung entsprechend anpasst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION und madmax2010
Wesentlich mehr Daten wird dir Goaccess auch nicht liefern, am Ende lesen Webalizer und Goaccess nur die Logdateien von deinem Server aus.

Wenn Google Analytics nicht in Frage kommt, Matomo wurde schon genannt.
Sonst gibt es hier ne Liste mit Selfhosted-Analytics Software, die meisten sind als Docker Container verfügbar und hat man recht schnell am laufen.

Auf meinem Server laufen Shynet & Umami für zwei verschiedene Seiten, kein Google Analytics aber so viele Funktionen brauch ich auch nicht.
Bei jeder Analytics-Software die Javascript mitlädt bestehen die Chancen das der Browser die blockt, deshalb läuft Goaccess nebenbei aber auch noch her, erstellt mir jeden Monat einen HTML-Report aus den Nginx-Logs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Es geht mir um Web-Statistiken sortiert nach Länder und den dazugehörigen Daten.

Das gibt Webalizer nicht her.
 
https://rt.goaccess.io/?20200714222654
So sieht ein Goaccess-Report aus.

Unter "VISITOR HOSTNAMES AND IPS" kann man sich auch die Länder anzeigen lassen wenn man GeoIP-Support auf dem Server hat (quasi ne Datenbank wo die IP-Bereiche in Länder aufgeteilt sind).

Ist aber keine hübsche "100 Besucher aus DE, 20 aus China" und sowas, da wird einfach das Land neben den IP-Adressen aufgelistet. Wenn du so eine brauchst ohne irgendwelche Trackingsoftware in der Seite einzubauen kann man das aber auch per Bash lösen: https://admins247.com/geoip-log-analysis-bash/
Goaccess macht das genau so, aber gruppiert eben nicht nach Land.


Solltest dir aber die Frage stellen ob du in der Lage bist einen vServer zu betreiben, will dir nicht aufs Bein treten aber es ist nicht ohne. Sobald der Server online ist kannst du dir mal den auth-Log angucken, da gehen alle paar Minuten Loginversuche auf den Standard-SSH-Port ein (zu 99% IPs aus China).
Ist nicht nur "PHP & Webserver installieren" sondern musst dich auch um die Sachen kümmern die aktuell der Provider macht, nehm das nicht auf die leichte Schulter wenn du nicht bereits Erfahrung mit Servern hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION und Der Lord
Was hast du denn für eine Seite? Läuft da ein CMS hinter?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Ich lese mich gerade ein... daher kann ich noch nicht auf alle Post's antworten.

@Joshinator, sehr aufschlussreich, ich gehe da gerade duch Materiall durch:), nein auf's Bein trittst du mir nicht, nehme jeden Tipp dankbar an, für Kritik habe ich ein offenes Ohr
Nein mit Servern hatte ich bislang nie was zutun gehabt, ja lese mich richtig ein.

@gaym0r, da läuft kein CMS dahinter. Ich habe nie CMS installiert oder installieren lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich ist da ein CMS hinter wenn du den Website-Baukasten bentuzt... oder schreibst du den kompletten Quellcode der Website von Hand selbst?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Ja, das mache ich schon selbst und laden dei Dateien über FTP auf den Server hoch.
 
Vielleicht solltest du dein Setup mal ausführlicher schildern.

Du hast einen Server mit Dateisystem-Level Zugriff, aber es ist kein VServer oder wieso willst du noch zusätzlich einen mieten?
Wieso macht dein Hoster auf irgendeinem FTP den du hast Webanalytics?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Kein Thema, also ich habe keinen Server sondern hoste meine Seite bei einem Provider. Die Webanalytics sind teil des Paketes. Damit ich bessere/individuelle Statistik-Programme zur Auswertung nutzen kann, benötige ich einen eigenen Server (ich hoffe ich mache an dieser Stelle keinen Denkfehler). Der Virtuelle-Server ist glaube ich die günstigste Wahl dafür.
 
Bist du dir sicher das Analytics (ob jetzt Google, Matomo oder sowas wie Fathom) keine Option ist? Matomo und Fathom sind Open Source und die vermieten auch eine gehostete Version die du dann nur in der Seite mitladen musst.

Falls es wirklich nur ums Land geht kannst du dir sowas auch in PHP zusammenbasteln wenn PHP-GeoIP verfügbar ist. Damit kann PHP per ID das Land herausfinden das du dir dann irgendwo wegspeicherst. Für den Fall das du die Seite selbst programmierst natürlich.

Wenn du mit dem Paket deines Providers zufrieden bist würde ich mir nicht nur wegen der Länderangabe einen vServer mieten.
Jetzt nur so vom Geld-zu-ruhige-Nacht-Verhältnis her, wenn der Server um 3 Uhr down ist und da was wichtiges läuft musst du aufstehen. Klar hast du auch mehr Freiheiten und lernst einiges, will also nicht alles schlecht reden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Diese Programme können ebenfalls eine Option sein ohne gleich einen V-Server zu mieten, du hast recht. Ich nehme an, ich müsste dann eine Datenschutzerklärung in die Seite einbauen. Meine Sorge ist aber, dass der Verwendung von Cookies widersprochen wird und die Daten des Besuchers, nicht mitberücksichtigt werden.

Auch weiß ich nicht ob die genannten Programme auch die IPs speichern.
 
Natürlich musst du eine Datenschutzerkärung einbauen, wenn du was speicherst. Da du ja offenbar jetzt schon was speicherst, was dann mit Webalizer ausgewertet wird, müsstest du die jetzt schon haben. Meistens entsteht ja mindestens ein Access-Log, das für 1-2 Wochen gespeichert wird. Muss man angeben.
Und wenn du eine Widerspruchslösung machst, ja, dann darfst du natürlich die Daten auch nicht speichern, wenn der User widerspricht.

Davon ab: Matomo z.B. speichert auch IP Adressen, hat auch direkt eine Funktion zur Anonymisierung (letzten / letzte 2 Blöcke nicht speichern), so dass man zwar eine regionale Zuordnung machen kann, aber nicht mehr die exakte IP hat.
Matomo hat dazu z.B. auch eine Einstellung, dass automatisch die "Do not track" Request akzeptiert wird, wenn der Browser sie sendet, und dann nichts über diesen User speichert.

Diese großen Systeme für Analytics können das alles von Haus aus, ansonsten wären sie für Kunden in der EU ja gar nicht mehr interessant.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Meine Seite ist leer und unbekannt, ich habe nur standard HTML Struktur drauf. 0 Inhalte
Das wird sich ändern, erst einmal bin ich beim Code und der Technologie.

So wie ich dich verstanden habe, habe ich selbst die Wahl, Widerspruch einzubauen?
Manchmal sehe ich Seiten/Datenschutzerklärungen mit einfachem OK Button.
 
Das letzte mal als ich Matomo getestet habe wurden noch Cookies gesetzt, IPs können anonymisiert werden und DNT kann man berücksichtigen wenn man will.

Bei Fathom wird kein Cookie gesetzt, da wird aus der IP-Adresse, User-Agent & Co (also Fingerprinting) eine ID gebildet. Diese ID wird dann mit einem Salt gehasht der jeden Tag geändert wird und nicht mitgespeichert wird.
Heißt einen einzelnen User kann man nur für einen Tag zurückverfolgen weil die ID am nächsten Tag eine neue ist.
https://usefathom.com/data
Keine Cookies und eine Person ist nur eine ID die nach 24h keinerlei Rückschluss erlaubt.
Bin kein Anwalt und GDPR ist immernoch Grauzone weil jede die "persönliche Daten"-Definition auslegt wie es ihm passt, also auf eigene Gefahr. Sendest aber in allen Tracker-Scripten die extern hosten Daten an Dritte, beim vServer oder Access-Logs ist kein Problem.


IPs im Log speichern Apache und Nginx sowieso, und es lässt sich streiten ob es technisch notwendig ist eine IP zu speichern. Ich bin der Meinung ja (allein schon um irgendeinen DDoS zu registrieren), und andere sagen "IP gehört zu persönlichen Daten also nein". In die Datenschutzerklärungen gehört sowas aber trotzdem.

Ist alles ein heikles Thema, auf der wirklich sicheren Seite ist man sowieso nur wenn man absolut keine Daten speichert oder auswertet bis es wirklich klare Richtlinien gibt was persönlich ist und was nicht.
Aber rechtliche Beratung solltest du dir nicht in nem Forum holen ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iNDUCTION
Zurück
Oben