[Anleitung] - Deaktivieren oder deinstallieren von Synology Hybrid Share und Active Insight

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
32.929
Der neuste Stand an Software ist immer schön und vor allem in der heutigen Zeit wichtig. Das Problem daran ist aber, wenn der Hersteller meint Software zu installieren die der Kunde nicht will, vor allem wenn es sich auch noch um Beta Software handelt.

In dieser kurzen Anleitung werde ich beschreiben wie man Synology Hybrid Share und Active Insight entweder deaktiviert oder deinstalliert, wenn man diese nicht benötigt da man sie über die GUI nicht deaktivieren oder deinstallieren kann.

Voraussetzungen:
  • Ein Synology NAS mit DSM 7.x
    • In meinem Fall eine DS1621+ mit DSM 7.0.1-42214
  • SSH Zugriff auf das NAS
Sollte SSH nicht aktivieret sein:
  1. Auf der Weboberfläche als Admin anmelden.
  2. Systemsteuerung öffnen
  3. „Terminal und SNMP“ auswählen.
  4. In dem Tab „Terminal“ „SSH-Dienst aktivieren“ anwählen und den Port auf 22 lassen.
Mittels SSH einloggen:

Mit der Windows Powershell oder dem Terminal unter macOS/Linux loggen wir uns mittels:

Code:
ssh *admin-name*@ip-des-NAS

auf das NAS ein.

Es kommt eine "ECDSA" Abfrage die wir bestätigen.

Danach gibt man das Passwort des Admins ein und man ist drine. Wir benötigen nun aber noch root Rechte. Diese erlangen wir mit dem Befehl:

Code:
sudo -i

Nun können wir das Paket bzw. die Pakete mit folgendem Befehl deaktivieren:

Code:
synopkg stop ActiveInsight
synopkg stop HybridShare

Es folgt der output:

Code:
{"action":"prepare","error":{"code":0},"stage":"prepare","success":true}

damit sind die Programme deaktiviert.

Alternativ, wenn man die Programme deinstallieren will, führt man folgenden Befehl aus:

Code:
synopkg uninstall ActiveInsight
synopkg uninstall HybridShare

Auch hier folgt nach jedem Befehl die Ausgabe:

Code:
{"action":"prepare","error":{"code":0},"stage":"prepare","success":true}

damit sind diese deinstalliert.

Danach noch zwei mal:

Code:
exit

nutzen damit man aus dem root-Modus kommt und ein weiteres mal um die SSH Verbindung zu beenden. Falls erwünscht kann man SSH nun wieder deaktivieren.

Disclaimer:

Ich übernehme keine Gewähr solltet ihr euer NAS abschießen wenn ihr mit root Rechten eingeloggt seid. Wie immer gilt Backups nach dem 3-2-1 Schema zu haben.
 
Top