[Anleitung] HEVC h265 Wiedergabe auf CPU (mittels Strongene Lentoid Software Decoder)

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#1
HEVC H.265 Wiedergabe auf CPU
mittels Strongene Lentoid Software Decoder

Anleitung als PDF

Download h265cpu.pdf (inkl. Online Ansicht)
SHA256-Prüfsumme: 9958705189799d8feb6807c91f6f5296c6a780de4ff7996db5caee9ef346adb6

Aktuellesten MPC-HC Player und aktuellste Codecs etc.
https://www.computerbase.de/forum/t...ls-freeware-opensource.1756835/#post-21041918

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Alternative Downloads und Backups auf der CBT Homepage oder CBT File Mirror
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
175
#2
Danke erstmal für den Post..:daumen:

habs gerade mal getestet mit ein paar H265 videos..

Hab aber erstmal eine frage, wofür ist die option "quality Control" in den einstellungen des decoders?
und was genau bedeutet der QC Threshold?
Wäre schön wenn das in die Anleitung mit eingeflossen wäre :)

Zu meinen tests, soweit sogut, ist aber performance hungriger als wenn ich den LAVFilter HEVC decoder nehme in Software..

LAV -------------------> 7% average..
Strongene Lentoid ---> 12% average..

Getestet auf einem Q9550 @ 3.8 Ghz...

grüße
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#3
Hab aber erstmal eine frage, wofür ist die option "quality Control" in den einstellungen des decoders?
und was genau bedeutet der QC Threshold?
Wo genau ist das einzustellen. Bitte mit Bild zeigen.

Zu meinen tests, soweit sogut, ist aber performance hungriger als wenn ich den LAVFilter HEVC decoder nehme in Software..
LAV -------------------> 7% average..
Strongene Lentoid ---> 12% average..
Gerade nochmals getestet. Kann ich nicht bestätigen. Eventuell renderst du auf der Grafikkarte.
Mit STRG+J sieht man genau welcher Renderer verwendet wird.
Steht da DXVA dann ist es mit Hilfe der Graka gerendert.
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#6
@Bob.Dig
Der Softwaredecoder ist nur dann interessant wenn du keine Grafikkarte hast die es unterstützt,
Wenn DXVA funktioniert ist es eh sinnlos den Strongene-Software-Decoder zu verwenden.
 

reobase

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
323
#7
Als Hinweis für Live TV wie DVB-T2 ist dieser Decoder nicht geeignet! Der VLC Player hat übrigens einen ähnlcih effektiven H265 Decoder, der auch für Live TV geignet ist.
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#8
VLC spielt das 4k Testvideo hier nicht mal ab.
Das braucht viel mehr Power oder eine Grafikkarte die das unterstützt.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
175
#9
@cbtestarossa
Gerade nochmals getestet. Kann ich nicht bestätigen. Eventuell renderst du auf der Grafikkarte.
Mit STRG+J sieht man genau welcher Renderer verwendet wird.
Steht da DXVA dann ist es mit Hilfe der Graka gerendert.
NATÜRLICH habe ich den GPU decoder DEAKTIVIERT bevor ich getestet habe.. also habe ich in LAV, Software Decoding benutzt.. sprich AVCodec in LAV.. (MADVR Beta tester hier :) ich weis wohs lang geht )

Zur ergänzung test setup war:
quad 9550 @ 3.8 ghz auf 1440x900 monitor.
1080p, h265 downscaled zu 900p... (Lanczos 3 Resizing)

In MPC-HC (BE) OSD benutzt um CPU last zu ermitteln.. Und die oben gennanten WERTE sind die ermittelten von mir..

Wenn ichdie GPU benutzt hätte wäre die CPU last bei max 2% anstatt die "7%" avergae gemessenen via LAV Software decoding..

Wenn du mehr infos haben möchtest, sage was du brauchst und ich gebe dir die Perf. numbers, etc...

Wo genau ist das einzustellen. Bitte mit Bild zeigen.
Hier ist ein screenshot von den optionen:

asdasdasd.PNG

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


@Bob.Dig
LAV ist mit Graka, das ist ja in der Regel auch was man will um die CPU halt zu entlasten. Wo wäre denn jetzt der Anwendungsfall für deinen Softwaredecoder?
Naja, für ältere grakkas ganz interessant die kein h265 native können..
Ich dachte ja erst ich könnte den benutzen um VP9 zu decoden (youtube), weil meine grakka das nicht native kann und bei 4k meine CPU bei 4k schon an die grenzen kommt, wenn dieser decoder jetzt perfomanter gewesen wäre, hätte das eine alternative sein können für mich.. Aber wie gesagt, ich dachte, denn HEVC ist nicht VP9 und somit ghet das garnicht...

Aber ich habe dann mal damit getestet..Und macht für mich kein unterschied..Miene grakka kann h265 komischerweise (gtx670) via Hardware bis 1080p, obwohl die Kepler Generation ja nur h264 NATIV unterstützt..wird an LAV liegen :), alles drüber wird dann Software gemacht bei mir da 1440p und drüber nicht mehr via GPU geht wenns H265 ist..


LG...
 
Zuletzt bearbeitet:

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#11
Tja ich hab es nochmals getestet aber LAV ist bei mir langsamer.
Und auch mit dem neuesten MPC-BE gegengetestet.
MPC-HC ist mir aber lieber da ich dort die Optionen irgendwie übersichtlicher finde.

Außerdem kommen mir 7% bis 12% CPU-Last viel zu niedrig vor.
Bei 4K rattert die CPU normalerweise bei 90% und mehr je nach Video.

Such dir mal "Jellyfish Video Bitrate Test Files" in 4K Auflösung und teste damit.
Spiele es einfach ab ohne irgendwelche Scaler/Resizer Filter usw. denn sowas verfälscht alles.
Und dann einfach das Fenster auf Vollbild oder maximiert stellen.

Und den Player immer neu starten wenn man in den Optionen etwas ändert.
Und mit STRG+J dann überprüfen welche Decoder verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
175
#12
Ok, also ich hab sehr viel ahnung was video decoding encoding angeht, ich habe hier nichts falsch gemacht, wenn bei mir der LAV schneller ist als bei dir dann ist das halt so..Und ja ich hab auch 4k getestet...
Und warum sollte ich beim scaler was anderes einstellen, wenn du ein film schaust siehts du denn ja auch mit einen guten scaling filter anstat next neighbour, oder?

ALso in meinen Augen lohnt sich teil nicht, vielleicht mit ienem schwachen Laptop ja, aber wenn man einen 4 kerner hat weis ich nicht wo der vorteil liegen soll..

Habe das jetzt auf beiden PC´s getestet, LAV war immer ein paar wenige % unter dem vom
Strongene Lentoid.


Aufm netbook allerdings sah es anders aus, aber da schaut man auch keine sachen drauf..weils unschaubar war, haha...

Anyway, ich wollte nur mal testen, das habe ich. Wenn dir das Ergebniss nicht passt, dein Problem..Es ist halt so wie es ist..

Wenn ich mir im Doom9 Forum das so alles durchlese mit dem Strongene Lentoid, ist er nicht soooo Wunderbar wie manche es wohl behaupten..

Wäre schön wenn jemand der sowas vorstellt und davon überzeigt ist, auch WEIS WAS DIE OPTIONENN BEDEUTEN...
Das ist wie wenn ich MADVR vergötter aber keine ahnung habe wie er funktioniert...

naja, schönen Abend die Herren...
 

cbtestarossa

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
6.811
#13
@BetA
Ja wirklich schade dass es bei dir nicht so ist.
Bei vielen anderen die getestet haben gehts damit schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top