Artikel geplant: Welche Währung für GPU-Mining abseits von ETH

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Nov. 2002
Beiträge
8.729
Hallo zusammen,

da das Thema Mining in den letzten Wochen wieder stark zugenommen hat, planen wir einen weiteren Mining-Artikel, der sich um Grafikkarten-Benchmarks kümmern soll (wie schnell, wie viel Strom, wie viel kann man durch Effizienzoptimierung heraus holen).

Ethereum ist "der Standard-Coin" und der wird auch getestet werden. Jedoch würden wir auch noch gerne zwei weitere Währungen nutzen. Um mal Werte abseits des Standards zu haben. Nur stellt sich die Frage: Was nimmt man da am besten? Gibt ja so ein "paar":D

Also die Frage an euch: Welche Währung abseits von ETH sollen wir nutzen? Die einzige Bedingung ist, dass sich GPUs lohnen und das sowohl AMD als auch Nvidia läuft. Wir garantieren nicht, eure Vorschläge wirklich zu nutzen - die Chance ist also hoch. Und vielleicht habt ihr ja auch auch paar Tipps fürs uns noch parat (welche Tools, Einstellungen, oder wer weiß was sonst noch).
 
Nehmt doch Decred oder SiaCoin, hier kann man dann zu gunsten AMDs das DUAL-Mining auch mal kurz beleuchten.
Ansonsten sind Coins wie zCash, BitcoinCash oder Litecoin interessant.
 
mit dem Claymore kannst (für eine geringe DevFee) dual minen:

Now you can mine Ethereum, Ethereum+Decred, Ethereum+Siacoin, Ethereum+Lbry or Ethereum+Pascal

ansonsten würd ich auch Litecoin oder ZCash sagen ... für Monero gibts auch einen CPU Miner, wenn du deiner CPU auch was zu tun geben willst :D
 
Monero/summocoin. Da sieht man dann auch warum die Vegas alle ausverkauft sind...
 
Auf jeden Fall sollte der Equihash im Testparcour enthalten sein. Ist recht weit verbreitet und wird viel genutzt.
 
Ich würde auch noch ein wenig warten. BTC liegt ja jetzt bei -50% auf die letzten 4 Wochen gesehen. Seit gestern gehts ja bei allen steil bergab, BitConnect sogar bei fast -95%. Die beste Überschrift heute dazu ist: "Das Krypto-Blutbad" :D

Warten wir mal ab.... ich hoffe es geht wieder hoch. Mine ja selber einen Alt-Coin und der Gewinn schrumpft im Moment ein wenig.
 
Xmr aka Monero und Eth dual mining, zcash. Check mal bitsbetrippin auf Youtube.
 
Ich würde damit noch ne Woche warten. Wenn der Absturz so weiter geht, interessiert sich kein Mensch mehr dafür.

Habe jetzt alles verkauft und immer noch einen ordentlichen Gewinn mitgenommen.

Ist ja gerade der freie Fall, so wie es jetzt aussieht dauert das keine Woche. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum gibts dazu keine Umfrage Wolfgang, das wäre doch deutlich übersichtlicher? 🤔

Kryptowährungen sind hoch volatil... aber das sollte wohl jedem bekannt sein, der in die ganze Geschichte investiert. Heute gehts runter, morgen wieder rauf - ganz verschwinden wird das Zeug nicht mehr, so zumindest meine Devise.
 
Am nützlichsten wäre es sicherlich die Mining Leistung der jeweiligen Karte in folgenden Algos zu bestimmen.

Equihash
NeoScrypt
Lyra2REv2
Ethash
CryptoNight

Optimierungen über Afterburner (Powerlimit, Curve-Editor etc).

Jedoch nur rein auf die Leistung bei Stromverbrauch X eingehen. Keine Aussagen darüber treffen, wie viel mit welcher Karte monatlich zu erwarten ist. Erstens glaubt das hier eh niemand und zweitens spielen da täglich zu viele Faktoren rein (Kurs, Diff, Energiekosten usw.) um da wirklich zuverlässig eine Aussage zu treffen.

Aber es kann zu jeder Karte genau gesagt werden welche Mining-Leistung bei welchen Algo mit Verbrauch X zu erwarten ist. Mit diesen Werten kann man dann auf https://whattomine.com/ für sich selbst entscheiden, ob es sich lohnt oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich sehe es wie WuuulF, testet mal die relevantesten Algos durch, im Optimalfall noch mit unterschiedlicher Software (Claymore ETH, CryptoNote, Zcash, XMR-STAK, sgminer) um evtl. Unterscheide in der Hashingpower festzustellen. Ich miner zB nur noch Cryptonight-Coins da ich damit rund 1/3 Strom spare.

Und ich schließe mich der Bitte an, auf Angaben zu möglichen EUR-Einnahmen zu verzichten, weil wertlos sobald Artikel fertig geschrieben.

Außerdem wäre es schön wenn Ergebnisse zu Hashingpower(versch. Algos) und Stromverbrauch dazu, in Zukunft auch in Eure Standard Benchmarks aufgenommen werden.

Schön wäre übrigens auch ein Test/Einleitung der verschiedenen Mining Linux-Distros wie simplemining oder ethOS, aber das wäre wohl ne eigene Artikelserie...

Und immer dran denken, Bitcoin stirbt nicht, der holt nur neuen Schwung...

Happy Mining :)

@Loopman: Bitconnect ist wertloser Schrott, Müll, ein SCAAAAAM!
 
Zuletzt bearbeitet:
Leider wussten es aber zu viele Pros besser als wir Noobs, also überdenk ich jetzt nochmal meine Strategie und kauf den Dip, kann doch nur besser werden...

PS: Für mögliche Schäden durch fehlinterpretierte Aussagen, haftest nur Du!
 
das lohnt nicht mehr, Antminer hat die tage ihren Antminer 3 für blakecoin aka Sia vorgestellt. eine 580 macht im dual mining 30mh/s eth und 400mh/s sia.

Der Antminer wird knapp 815Gh/s liefern 800GigaHashes


@Artikel: Tendenziell würde ich Ethereum, ggf. auch mal Ethereum Classic als vergleich und Zcash testen. Das sind alles ganz gute Anhaltspunkte.


Abgesehen davon, gibt es natürlich AMD/ NVidea spezifische Algos, die hier und da besser laufen.
Vega zu Testen fände ich mal spannend.

@Redaktion: Je nachdem, wann der Artikel geplant ist, wäre es möglich das ganze etwas zu verschieben. Einer der neuen ICO unternehmen, DeepBrainChain, startet bald ihre Platform für dezentrale KI, sprich "mining/compute" power, die von unternehmen gemietet werden kann.

das stelle ich mir wirklich sehr sehr interessant vor, darüber von euch einen Artikel zu lesen, abseits von den alltäglichen: "Minen von Coin XY" Artikeln.

@Redaktion: Ggf. wäre ein Userbericht dazu möglich bzw. Gastartikel? Ich hätte tendenziell große Lust an einem derartigen Artikel mal mitzuwirken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie bereits gesagt wäre die Leistung anhand der verschiedenen Algorithmen aufzuzeigen sehr viel anschaulicher, als auf einen Coins bezogen. Die Anzahl der Coins ist beinahe unüberschaubar, wobei die Anzahl der verwendeten Algorithmen relativ klein ist.

Auch wäre es Interessant zu wissen wie hoch die Temps der getesteten Karte sind. Ich habe festgestellt, dass je nach Algorithmus es zu sehr unterschiedlichen Temperaturen kommen kann. Und beim Mining fällt nochmal stärker der Unterschied der verschiedenen Kühler auf. Ich habe Karten die erreichen Temps von 70°C bei 85% Lüfter, aber dann wiederum Karten die erreichen 55°C bei 40% Lüfter - was sicherlich Interessant für die Lebensdauer ist.

Sonst halt wirklich auf die Settings eingehen, niemand mined mit Stock Settings, sondern diese werden je nach Vorlieben/Situation angepasst. Hohe Stromkosten - Settings auf hohe Effizienz, Niedrige Stromkosten - Settings auf hohe Leistung.
Bei Nvidia hat sich für mich 1900mhz@0,9V MEM +300 bis 700 (je nach Karte) als Idealmaß herausgestellt. AMD verwende ich nicht, daher keine Ahnung :D
 
Ich würde auch meinen die verschiedenen Algorythmen testen wären interessanter, als irgendwelche Coins...
 
Helge01 schrieb:
Ich würde damit noch ne Woche warten. Wenn der Absturz so weiter geht, interessiert sich kein Mensch mehr dafür.

Habe jetzt alles verkauft und immer noch einen ordentlichen Gewinn mitgenommen.

Ist ja gerade der freie Fall, so wie es jetzt aussieht dauert das keine Woche. :D
Das sind Momente in denen man geschickterweise kauft und nicht verkauft.
 
Zurück
Oben