Asus 990X UEFI durch Update zerschossen - Was nun?

Felixxz21

Lt. Commander
Registriert
Sep. 2007
Beiträge
1.531
Kann zu!

Hallo,

hab in nem anderen Thread schon meine Probleme mit meinem neuen Mobo geschildert und da ich mir nicht mehr zu helfen wusste, habe ich mal das aktuellste UEFI von Asus geladen und per EZ Flash aufgespielt.

Es lief auch alles glatt, er sagt es sei erfolgreich geupdated worden und er würde jetzt neustarten. Macht er auch, aber es kommt kein Bild. Hab dann nochmals neugestartet, CMOS Clear und MemOK! probiert, aber es kommt einfach kein Bild.

Ich weiß mir leider nicht zu helfen und ich würde mein Board gerne heute noch zum laufen bringen, wegen BF3 :D

Also gibts ne Möglichkeit, es wieder zu reparieren? Mein Board hat leider kein Dual BIOS wie bei Gigabyte, was ich eh schon ziemlich dumm finde, weil sowas einfach immer passieren kann. Naja seis drumm, vielleicht gehts auch so.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet: (Kann zu!)
Board einschicken, falls ein fehlgeschlagenes BIOS-Update durch die Garantie überhaupt abgedeckt wird. Was aber eigentlich sein müsste. Übrigens hätte ich an deiner Stelle das Ding direkt bei Auftreten des ersten kleinsten Problems eingeschickt.
 
BIOS per JUMPER /Schalter auf "default" setzen - das MB versuchen zu starten -

Bei einem BIOS-Update ist VORHER hoffentlich das BIOS auf default gesetzt worden -

Auf der MB-CD/DVD von ASUS befindet sich ein BIOS-File - es ist das mit dem MB ausgelieferte -

MB starten -CD/ DVD ins 1. LW einlegen - wenn das BIOS / UEFI beschädigt ist, dann wird jetzt DIESES AUF DER DVD befindliche automatisch aufgespielt - aber ein älteres -

oder - das NEUE BIOS-File umbenennen - genau die Bezeichnung wählen, wie sie auf der DVD vorhanden ist - das BIOS-File auf STICK kopieren - den STICK eingesteckt lassen - MB starten - dauert bis zu etwa 10 Min. - der Vorgang ist der gleiche, wie bei der DVD / CD von ASUS -
 
Super, danke Hanne. Board einschicken wollt ich halt nich wegen BF3, ich werd deine Lösung geich mal probieren und dann schreiben wies lief.


EDIT:

Was passiert denn, wenn das zurücksetzen per CD/USB-Stick geklappt hat? Startet der PC dann neu oder soll ich einfach nach 15min manuell neustarten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es ist ein Versuch - hat bislang bei Bekannten immer funktioniert -

DAS "FEHLERHAFTE" BIOS per Jumper / Schalter auf "default" setzen

Nach dem Start des MBs ca. 15 Min. abwarten, da ja keine Anzeige auf dem Monitor erscheint - man kann den Flashvorgang also nicht verfolgen - das BIOS wird "blind" neu aufgespielt -

die CD/DVD/ der STICK muss beim Start des MBs eingelegt / eingesteckt sein !!!

Ansonsten nach dem Start und etwa eine Min. das MB mittels der Reset-Taste nochmals starten -

das MB startet selbstständig neu - nach ca. 20 Sek. wenn der Flashvorgang abgeschlossen ist -

DER FLASHVORGANG KANN BIS ZU 15 MIN. DAUERN - NICHTS IN DIESER ZEIT ANFASSEN !!!

SIEHE HANDBUCH zum MB - "Crash Free BIOS"
 
Zuletzt bearbeitet:
Also es hat nicht funktioniert, weder mit Stick noch mit CD.

Hab vorher immer nen Clear CMOS per Jumper gemacht, dann CD/Stick rein und dann nochmal neugestartet und jeweils 15min gewartet. Es passier nichts, der PC läuft einfach ohne irgendwas zu machen und wenn ich dann manuell neustarte hab ich auch kein Bild.

Noch ne Idee?
 
Der Jumper sitzt wieder auf "default" ?

Und dieses VOR dem Versuch, das BIOS über die MB-CD aufzuspielen ?

( CLRTC ) Jumper auf 1+2 von links gesehen - befindet sich oberhalb des Frontpanels -

"EPU- / TPU-Switch" sind auf "default" ?
 
Jumper sitzt auf 1+2 bevor ich das BIOS über die CD aufspielen will.

EPU und TPU sind aus, also default.
 
Wenn es so ist, dass das BIOS von der CD/DVD nicht aufgespielt wird, so ist bei dem Versuch das "neue" BIOS aufzuspielen der "Boot-ROM" überschrieben worden - es wird NICHT vom Medium gestartet - bleibt wohl nur, das MB beim Händler abzugeben, der dann den BIOS-Chip ausbaut und über einen "Flasher" das BIOS wieder herstellt -

Es geht auch "abenteuerlicher" - Wenn ein Kumpel ein MB , dieses einen gesockelten BIOS-Chip auf dem MB hat, das BIOS dort aufzuspielen - es geht - aber umständlich
 
Also ich habs jetzt doch geschafft und zwar mit dieser Anleitung.

Jetzt ist sogar das neue UEFI drauf :D

Danke für eure/deine Hilfe!

Kann zu!
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben