ASUS UX51VZ-DB114H ohne Optimus?

Raiden42

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
508
Hi,

ich habe seit einer Woche dieses schöne Gerät von ASUS.
Leider hällt die Akkulaufzeit nicht ganz was sie in Testberichten verspricht und nach einigen suchen bin ich auf eine mögliche Ursache dafür gestoßen.
Ich befürchte, dass die Grafikkarten nicht hin und her schalten.
Kann das sein? bzw. wie stelle ich Fest ob Optimus läuft oder überhaupt lauffähig ist?
 

Anhänge

D3lta

Ensign
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
185
Das Windows ist Original. Sieht man doch auf dem Screenshot. Im Normalfall sollte Optimus aktiv sein. Schonmal in der NVIDIA Systemsteuerung ein bisschen rumgesucht?


Lg
 

Raiden42

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
508
Das Windows ist das, was ich mit dem Notebook bekommen habe. In der NVidia Systemsteuerung finde ich gar nichts zu Optimus.
Bei meinem Lenovo Y580 wird aber auch die HD4000 zusammen mit der GTX660m im Geräte Manager angezeigt. Beim ASUS nicht.
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.488
Hatte nur wegen den Ausrufezeichen im Gerätemanager gedacht, du hast vielleicht neu installiert und da fehlt noch was.

Hast du mal im UEFI/Bios geschaut, obs da eine Einstellmöglichkeit gibt.
Kenne das auch so, dass beide Grafikkarten im Gerätemanager angezeigt werden.
 

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
1. Am Anfang muss man den Akku am besten von 100% auf ungefähr 15% benutzen und danach aufladen, dieses macht man 3 bis 5 mal und danach erkennt man erst, welche Leistung der Akku hat. Weil sich System und Akku erst mal aneinander "gewöhnen" müssen.

Hast du dieses schon in 1 Woche gemacht?

2. Man kann es eher schlecht erkennen, aber z.B. mit dem Programm GPU-Z, kann man erkennen, welche GPU z.Z. aktiv ist. Man erkennt es an 2 Anzeigen: 1. GPU Load 2. Memory.

Im Idle-Modus, wenn man nix macht, siehe ich z.B. bei GPU Load hin und wieder 1% bis 2% und die Memory ist zum Stück gefüllt. Bei meiner 620m ist die GPU Load und Memory leer.

Sonst gibt es bestimmt auch noch andere Methoden dieses heraus zu finden.

Hab gerade gesehen, dass man diesen in den Nvidia-Treiber-Einstellungen auch einstellen kann. Bei mir steht "Automatisch". Dann wird fast immer die HD4000 benutzt.

Und in "Geräte-Manager" müssen auch beide aufgelistet sein. Einfach mal den neusten Intel-Treiber installieren und danach nochmal den Nvidia-Treiber. Man muss es angeblich immer noch machen: 1. Intel 2. Nvidia.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raiden42

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
508
Also, die HD 4000 wird bei mir gar nicht erkannt, Weder im Gerätemanager, noch in GPU-Z noch in der NVidia Systemsteuerung.
Kann es sein, dass die HD 4000 nicht die 2880x1620 mit macht und desswegen inaktiv bleibt?
Oder kann es an Windows 8 liegen?
 

Darzerrot

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.763
Ah, daran könnte es liegen. Ich wollte mal was über die HD4000 erfahren und meinte dort gelesen zu haben, dass eine Auflösung von maximal 25XX*XXXX nur unterstützt wird. Somit würde diese Auflösung nicht mehr gehen.

Dann würde ich aber an deiner Stelle auf ein Refresh des Laptops warten. Haswell-GPUs sollen ja deutlich stärker sein. Aber das würde ich vorher nochmal kontrollieren. Die Auflösungen stehen irgendwo auf der Intel-Seite.
 
Top