ATI HDMI High Definition Audio bringt Windows durcheinander

foo

Cadet 4th Year
Registriert
Apr. 2003
Beiträge
127
Um den Digital Out meines Mainboards verwenden zu können, hatte ich schon einmal die Realtek Audio Chipsatz Treiber installiert, die HDA unter Windows XP einrichten. Nach dem verlangten Reboot wurde im Gerätemanager auch der Soundchip auf meiner Radeon HD3850 (mehr oder weniger) erkannt. Damit begann eine endlose Misere.

Sound wurde ab diesem Zeitpunkt über meine externe (PCI-)Soundkarte nur mehr mit ständigen Aussetzern wiedergegeben, alle paar Sekunden Aussetzer oder Krachen. Als einzige Lösung stellte sich eine komplette Neuinstallation von Windows und sämtlicher Programme heraus! Der HDA-Treiber ließ sich nicht vollständig entfernen, auf der externen Soundkarte war kein vernünftiger Sound mehr hinzubekommen.

Hat jemand Erfahrungswerte, wie man unter XP HDA-Sound für einen Realtek Onboard-Sound konfigurieren kann, ohne mit schweren Problemen konfrontiert zu werden?

mfg
foo_on_air
 
Zuletzt bearbeitet: (besserer Titel)
Im Bios von auto auf enabled stellen, sonst schalten einige Board vorrangig die Onboard Soundkarte ab und aktivieren dafür die Graka-Soundkarte. P&P OS auf enabled stellen um die IRQ vernünftig vom Betriebssystem verteilen zu lassen.
 
Habe ich beides gemacht. Die Probleme begannen, als durch die HDA Treiberinstallation Windows auch den Chip auf der Graka gefunden hat.
 
Zurück
Oben